Skip to main content

Unkraut im Rasen bestimmen und vernichten

Was hilft gegen Unkraut im Rasen?

Unkraut im Rasen

Unkraut im Rasen erkennen und entfernen

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • Unkraut ist das größte Problem für Rasenbesitzer, da es an kahlen Stellen wachsen und dem Gras Nährstoffe entziehen kann.
  • Die Ursachen für Unkraut in Rasenflächen können Überdüngung, Nährstoffmangel, Bewässerung, mangelnde Belüftung und schlechte Pflege sein.
  • Einjährige Unkräuter verbreiten sich durch ihre Samen, während mehrjährige Unkräuter ausdauernder sind und sich durch Ausläufer oder tiefe Wurzeln ausbreiten können.
  • Grasartige Unkräuter sehen ähnlich aus wie Gras und sind oft schwer zu erkennen.
  • Um Unkraut aus dem Rasen zu entfernen, gibt es drei Methoden: mechanische Entfernung, chemische Bekämpfung und Vorbeugung.
  • Bei der mechanischen Entfernung wird eine Vertikutiermaschine oder ein Unkrautstecher verwendet, während bei der chemischen Bekämpfung ein Herbizid eingesetzt wird.
  • Zur Vorbeugung gehört die Verwendung von hochwertigem Rasensaatgut, die Beibehaltung einer mäßigen Rasenhöhe und das rechtzeitige Einsäen kahler Stellen.
  • Um Unkraut vorzubeugen, kann es hilfreich sein, den Rasen regelmäßig zu mähen und für eine ausreichende Bewässerung zu sorgen.

Egal, wie komplex das Beet gestaltet ist oder der Teich nachts leuchtet, der Rasen ist der Hingucker des Gartens. Wirkt er ungepflegt, mindert das den Eindruck auf das Beet, den Teich oder andere Elemente des Gartens. Der größte Dorn im Auge des Rasenbesitzers ist Unkraut. Es setzt sich in kahlen Stellen des Rasens ab und entzieht ihm die Nährstoffe. Doch woher kommt es? Und was können Sie dagegen unternehmen?

Was sind mögliche Ursachen von Unkraut im Rasen?

Die Ursachen von Unkraut im Rasen sind vielfältig. Sie sollten Sie alle kennen, um die Ursache des Unkrautwachstums zu finden und entsprechend zu handeln. Folgende Ursachen sind möglich:

Überdüngung/ Nährstoffmangel

Rasensaat gekauft, ausgesät und gedüngt. Nach wenigen Tagen immer noch kein Wachstum zu sehen, weshalb Sie weiter düngen. Doch plötzlich schießen jegliche Unkräuter aus der Erde und der Rasen ist immer noch nicht gewachsen. Die Ursache hierfür ist das Missverhältnis zwischen den Mineralien im Boden, die günstiger für Unkräuter sind als für die Rasensaat. Unkräuter können sowohl bei wenig Nährstoffen als auch bei einer hohen Nährstoffdichte wachsen, Rasen hingegen benötigt ein optimales Verhältnis.

Bewässerung

Pflanzen benötigen, wie der Mensch, Wasser, um zu überleben. Jegliche Zellprozesse können nur mit Wasser ablaufen. Doch zu viel Wasser kann den Menschen ebenso umbringen wie Pflanzen. Da Rasensaat weitaus empfindlicher gegenüber Schwankungen in der Wasserzugabe ist, kann sich Unkraut ausbreiten. Dieses wächst je nach Art entweder unter nassen oder trockenen Bedingungen besser und breitet sich im Garten aus, während der Rasen langsam eingeht.

Belüftung

Sonne, Wasser und Nährstoffe stellen die ersten drei Komponenten für Rasenwachstum dar. Die vierte Komponente besteht aus Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid. Diese beiden Stoffe nimmt der Rasen auf und gibt sie wieder ab, vorausgesetzt beides erreicht ihn. Durch Moos und andere Unkräuter setzt sich ein Teppich auf den Rasen, was ungünstig für ihn, aber günstig für das Wachstum von Unkraut ist, denn dieses entnimmt jeglichen Sauerstoff für das Rasenwachstum.

Pflege

Die letzte mögliche Ursache für Unkraut im Rasen ist mangelnde Pflege. Sie umfasst zwar die letzten drei Ursachen, berücksichtigt aber auch die Nachsaat und generelle Pflege. In kahlen Stellen wächst Unkraut hinein, in einen dicht gesäten Teppich aus Rasensaat finden die Wurzeln keinen Platz. Den Teppich gilt es jedoch zu pflegen, andernfalls setzen sich Unkräuter im Rasen ab.

Typische Unkrautarten im Rasen

Nicht nur die Ursachen für Unkraut gilt es zu kennen, sondern auch die jeweiligen Arten. Diese gehen weit über die bekannten Arten wie Gänseblümchen, Löwenzahn, Klee, Giersch oder auch Vogelmiere hinaus, sondern umfassen folgende drei Hauptarten:

Einjähriges Rasenunkraut

Einjähriges Rasenunkraut vermehrt sich über das Verteilen der eigenen Samen. Stehen sie in voller Blüte, tragen Wind oder Insekten die Samen davon und setzen sich im Rasen ab.

Zu diesen Unkräutern gehören:

  • Hirse/Hühnerhirse (Echinochloa)
  • Weißklee (Trifolium repens)
  • Melde (Atriplex micrantha)
  • Gänseblümchen (Bellis perennis)
  • Vogelmiere (Stellasia media)
  • Weißer Gänsefuß (Chenopodium album)
  • Mittlerer Wegerich (Plantago media)
  • Faden-Ehrenpreis (Veronica filiformis)

Mehrjähriges Rasenunkraut

Mehrjähriges Rasenunkraut ist hartnäckiger als einjähriges Rasenunkraut, denn es vermehrt sich nicht nur über Samen, sondern auch über Ausläufer oder Pfahlwurzeln. Speziell Pfahlwurzeln verweilen tief in der Erde, treiben horizontale Wurzeln aus und verankern sich fest im Boden. Jedes Jahr treiben durch sie die Unkräuter aus und zerstören das Rasenbild.

Folgende Arten zählen dazu:

  • Kreuzkraut (Senecio vulgaris)
  • Kleine Braunelle (Prunella vulgaris)
  • Löwenzahn (Taraxacum officinale)
  • Kleiner Ampfer (Rumex acetosella)
  • Kriechender Hahnenfuß (Ranunculus repens)
  • Gewöhnlicher Hornklee (Lotus corniculatus)
  • Sauerklee (Lotus corniculatus)
  • Kriechender Günsel (Ajuga reptans)

Moos

Die letzte Art der Unkräuter ist Moos, was sich in einem dicken Teppich auf den Rasen legt und dessen Sauerstoff- und Kohlenstoffdioxidzufuhr völlig trennt.

Hierzu zählen folgende Arten von Rasenmoos:

  • Lebermoos (Hepaticopsida)
  • Sparriger Runzelbruder (Rhytidiadelphus squarrosus)
  • Laubmoos (Muscopsida)
  • Torfmoos (Sphagnidae)
  • Silber-Birnmoos (Bryum argenteum)
Kategorie Unkrautarten
Einjähriges Rasenunkraut Hirse/Hühnerhirse, Weißklee, Melde, Gänseblümchen,
  Vogelmiere, Weißer Gänsefuß, Mittlerer Wegerich,
  Faden-Ehrenpreis
Mehrjähriges Rasenunkraut Kreuzkraut, Kleine Braunelle, Löwenzahn, Kleiner Ampfer,
  Kriechender Hahnenfuß, Gewöhnlicher Hornklee, Sauerklee,
  Kriechender Günsel
Moos Lebermoos, Sparriger Runzelbruder, Laubmoos, Torfmoos,
  Silber-Birnmoos

Wie kann ich Unkraut im Rasen vernichten?

Zur Unkrautentfernung bleiben Ihnen drei Maßnahmen. Diese sind:

Mechanische Entfernung von Unkraut

Unkraut im Rasen mechanisch entfernen

Unkraut im Rasen mechanisch entfernen

Die simpelste und schnellste Methode ist das mechanische Entfernen von Unkraut. Hierzu verwenden Sie einen Vertikutierer oder einen Unkrautstecher.

Der Vertikutierer entfernt Unkräuter, die Teppiche bilden. Dazu zählen Weißklee, Moos oder auch Gundermann. Er lockert den Boden auf, löst die flachwurzelnden Unkräuter und verschont die Wurzeln des Rasens.

Ein Unkrautstecher hingegen ist für mehrjährige Unkräuter zu bevorzugen, um Pfahlwurzeln oder Horizontalwurzeln zu entfernen. Mit dem Unkrautstecher haken Sie sich in der Wurzel ein und ziehen Sie vollständig heraus. Nur so garantieren Sie, dass unterirdische Ausläufer nicht weiterwachsen können.

Aktuelle Bestseller, um Unkraut mechanisch zu entfernen

AngebotBestseller Nr. 1
Roundup Express Unkrautfrei, Unkrautvernichter, zur Bekämpfung von Unkräutern, Gräsern und Moos, 1 Liter...
  • Anwendungsfertiges Spray zur Unkrautbekämpfung mit schnell sichtbarer Wirkung bereits nach 1 Stunde
  • Unkrautvernichter mit Expresswirkung über das Blatt der Pflanzen - Wirkung setzt bereits bei geringen Temperaturen ein - ohne Glypohosat
  • Gegen ein- und zweikeimblättrige Unkräuter und Gräser auf Wegen und Plätzen mit Holzgewächsen, unter Obstgehölzen und Ziergehölzen, sowie gegen Moos
AngebotBestseller Nr. 2
Fiskars Unkrautstecher, Länge: 1 m, Rostfreie Stahl-Arme/Kunststoff-Griff, Schwarz/Orange, Xact, 1020126
  • Unkrautstecher für langfristiges, umweltfreundliches Entfernen von Unkraut mit einem Stängeldurchmesser bis 4 cm, Ideal für Löwenzahn, Disteln, Brennnesseln und andere Wurzelgewächse in weichen, steinarmen Böden, Beeten oder im Rasen
  • Umgreifen des Unkrauts von 4 Seiten durch 10 cm tief in den Boden reichende Arme, Herausziehen der Pflanze mitsamt ihrer Wurzel dank des patentierten Greifmechanismus, Einfaches Lösen des Unkrauts aus den Greifarmen durch Schieben des Griffs
  • Rückenschonende Arbeitshaltung ohne Bücken, Entlastung der Schulter- sowie Rückenmuskulatur durch langen Stiel, Ergonomischer Griff für angenehme und schonende Position der Hand und Finger
Bestseller Nr. 3
KADAX Grubber mit Rädern, Kultivator mit Kopf aus Stahl, Gartenkralle für Rasen, manueller Vertikutierer,...
  • 🧑‍🌾 SIE HABEN EINEN GARTEN ABER KEINE GERÄTE, UM DEN BODEN WIRKSAM AUFZUFRISCHEN? Es ist die Zeit, sich um die Pflege der Pflanzen zu kümmern und für gute Erträge zu sorgen. Unser Grubber mit Rädern der Marke KADAX ist eine bequeme Lösung und eine große Hilfe bei vielen Gartenherausforderungen! Er bewährt sich auch beim Auflockern und Glätten der Erde oder beim Unkrautjäten. Sie werden mit seiner Vielseitigkeit zufrieden sein. Aber zuerst sollten Sie sich mit ihm anfreunden.
  • 🧑‍🌾UNSER KULTIVATOR WIRD IHR HERZ SCHNELL GEWINNEN. Dieses solide Gerät bewährt sich beim Auflockern der Erde und eignet sich besonders für die Arbeit vor dem Einpflanzen oder der Aussaat. Es lohnt sich den Boden aufzulockern, weil er dadurch ertragreicher wird. Der Grubber belüftet die Erde, wodurch sie frischer und fruchtbarer wird. Der richtig aufgelockerte Boden nimmt auch Wasser und Dünger besser auf.
  • 🧑‍🌾DAS IST NOCH NICHT ALLES! Wir sorgen für Ihren Komfort, weil der Grubber mit einem langen Stiel und Rädern ausgestattet wurde. Sie erleichtern das Bewegen und Manövrieren. Dadurch können Sie die obere Bodenschicht gleichmäßig und präzise auflockern. Es ist auch möglich, Grasreste und Moos zu entfernen! Der leichte lange Stiel reibt nicht an den Fingern und belastet die Muskeln nicht, weil er für eine gerade Körperhaltung sorgt. Ihr Rücken wird dankbar sein.

Chemische Unkrautbekämpfung

Unkraut im Rasen chemisch entfernen

Unkraut im Rasen chemisch entfernen

Die zweite Möglichkeit zur Unkrautvernichtung ist chemisch, in Form eines Unkrautvernichters. Unkrautvernichter, auch Wuchsstoffe genannt, bestehen aus chemisch konstruierten, aber naturidentischen Pflanzenhormonen und Wirkstoffen. Sie reichern sich in zweikeimblättrigen Unkräutern an und erzwingen ein unkontrolliertes Wachstum.

Zwar wächst das Unkraut dadurch kurzfristig schneller, aber so schnell, dass die Pflanze eingeht. Da Rasen jedoch zu den einkeimblättrigen Pflanzen zählt, zeigen die Wuchsstoffe für zweikeimblättrige Pflanzen keine Wirkung und der Rasen wächst weiter.

Aktuelle Bestseller, um Unkraut chemisch zu entfernen

Bestseller Nr. 1
Neudorff - Finalsan UnkrautFrei Plus. Kraftvoller Unkrautvernichter, der bis in die Wurzel wirkt. Schnell...
  • Finalsan UnkrautFrei Plus beseitigt schnell und wochenlang Unkräuter und Gräser. Das Herbizid wirkt sogar gegen Problemunkräuter wie Ackerschachtelhalm, Giersch, Moos und Algen – ganz ohne Glyphosat
  • 2fach Wirkung - Eine Fettsäure, wie sie auch in der Natur vorkommt, zerstört die Zellwände der Pflanzen und sorgt für die Sofortwirkung. Der Wachstumsregulator verhindert die Zellteilung in den Wurzeln und verhindert so den Neuaustrieb wochenlang
  • Umweltverträgliches Unkrautmittel - Dieses Unkrautvernichtungsmittel ist biologisch abbaubar und schonend für Bienen, Haustiere, ebenso wie für kleine Säugetiere, wie z.B. Igel etc.
AngebotBestseller Nr. 2
Roundup Express Unkrautfrei, Unkrautvernichter, zur Bekämpfung von Unkräutern, Gräsern und Moos, 1 Liter...
  • Anwendungsfertiges Spray zur Unkrautbekämpfung mit schnell sichtbarer Wirkung bereits nach 1 Stunde
  • Unkrautvernichter mit Expresswirkung über das Blatt der Pflanzen - Wirkung setzt bereits bei geringen Temperaturen ein - ohne Glypohosat
  • Gegen ein- und zweikeimblättrige Unkräuter und Gräser auf Wegen und Plätzen mit Holzgewächsen, unter Obstgehölzen und Ziergehölzen, sowie gegen Moos
AngebotBestseller Nr. 3
Neudorff - Finalsan UnkrautFrei Plus. Kraftvoller Unkrautvernichter, der bis in die Wurzel wirkt. Schnell...
  • Finalsan UnkrautFrei Plus beseitigt schnell und wochenlang Unkräuter und Gräser. Das Herbizid wirkt sogar gegen Problemunkräuter wie Ackerschachtelhalm, Giersch, Moos und Algen – ganz ohne Glyphosat
  • 2fach Wirkung - Eine Fettsäure, wie sie auch in der Natur vorkommt, zerstört die Zellwände der Pflanzen und sorgt für die Sofortwirkung. Der Wachstumsregulator verhindert die Zellteilung in den Wurzeln und verhindert so den Neuaustrieb wochenlang
  • Umweltverträgliches Unkrautmittel - Dieses Unkrautvernichtungsmittel ist biologisch abbaubar und schonend für Bienen, Haustiere, ebenso wie für kleine Säugetiere, wie z.B. Igel etc.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Unkraut

Noch besser als mechanische oder chemische Mittel einsetzen zu müssen, ist die Prävention. Greifen Sie daher bereits beim Aussäen ausschließlich zu hochwertigen Rasensaaten. In diesen sind keine Unkrautsamen enthalten, sondern lediglich Rasensamen.

Darüber hinaus sollten Sie den Rasen maximal auf vier Zentimeter kürzen und nicht zu kurz mähen. Mähen Sie ihn zu kurz, gelangen Sonnenstrahlen an die Unkrautsamen und das Unkraut beginnt zu sprießen. Mähen Sie den Rasen auf einer Höhe von vier Zentimetern ab, beschattet er den Boden und die Samen vertrocknen.

Die letzte vorbeugende Maßnahme ist die Aussaat an kahlen Stellen. Haben Sie im Frühling den Rasen angesetzt und es haben sich durch die Witterung kahle Stellen gebildet, sollten Sie diese schnellstmöglich mit einer Nachsaat füllen. Andernfalls wachsen Unkräuter in die freien Flächen und breiten sich im Garten aus.

Maßnahme Beschreibung
Mechanische Entfernung von Unkraut Verwendung von Vertikutierer oder Unkrautstecher; entfernt flachwurzelnde Unkräuter und lockert den Boden auf; Unkrautstecher empfohlen für mehrjährige Unkräuter mit Pfahl- oder Horizontalwurzeln
Chemische Unkrautbekämpfung Verwendung von Unkrautvernichter/Wuchsstoffen; erzwingt unkontrolliertes Wachstum und führt zum Absterben der Pflanze; Wirkung nur bei zweikeimblättrigen Unkräutern
Vorbeugende Maßnahmen gegen Unkraut Verwendung hochwertiger Rasensaaten ohne Unkrautsamen; Rasen auf maximal 4 cm kürzen; kahle Stellen schnellstmöglich nachsäen

Welche Hausmittel gibt es zur Unkrautvernichtung?

Essig ist das bekannteste Hausmittel und findet sowohl in Innenräumen als auch im Garten Anwendung. In Letzterem sind Essig sowie Salz strikt verboten, denn sie vernichten jegliches Wachstum und sorgen für Pflanzensterben.

Stattdessen können Sie eine blickdichte Plane für zwei bis drei Monate über den Rasen legen, um die Pflanzen absterben zu lassen. Rasen erholt sich von dieser Tortur schnell und wächst mit einer Nachsaat besonders schnell nach, Unkraut stirbt stattdessen vollständig ab.

Tipps zur Vorbeugung von Unkraut im Rasen

Damit Sie weder chemische noch mechanische Mittel einsetzen müssen und Ihr Garten in einem satten Grün erstrahlt, folgen Sie diesen Tipps:

Regelmäßiges Mähen

Rasenmähen ohne Rasenroboter ist anstrengend und nervt. Es ist jedoch notwendig, damit sich Unkraut nicht ausbreiten kann. Mähen Sie den Rasen unregelmäßig, wächst nicht nur der Rasen in die Höhe, sondern auch Unkraut. Mähen Sie zu häufig, passiert selbiges, denn der Rasen ist zu kurz und die Sonne erreicht die Unkrautsamen besser. Nach spätestens sieben Tagen sollten Sie den Rasen mähen, frühestens nach vier.

Rasenflächen gut bewässern

Unkraut ist weitaus unempfindlicher gegenüber Nässe oder Trockenheit als Rasen. Rasen wächst ausschließlich unter optimalen Voraussetzungen. Regnet es nicht oder nur sehr wenig, müssen Sie einmal pro Woche den Rasen pro Quadratmeter mit 20 Litern Wasser begießen. Im Sommer sollten Sie sogar dreimal wöchentlich den Rasen bewässern, speziell bei anhaltender Trockenheit.

Rasenflächen belüften

Rasenflächen benötigen Sauerstoff und müssen aufgelockert sein, damit Nährstoffe an die Wurzeln gelangen. Laufen Sie häufiger über Ihren Rasen oder schieben schwere Gartengeräte über den Boden, verdichtet sich der Boden. Dadurch gelangen weder Sauerstoff noch Nährstoffe an die Wurzeln. Deshalb müssen Sie im Frühling und Herbst den Boden längs und quer vertikutieren. Das entfernt Moos und lockert gleichzeitig den Boden auf.

Überdies sollten Sie eine Airifiziergabel oder eine andere Form von Gartengabel nehmen, um in regelmäßigen Abständen Löcher zu setzen. In diesen sammelt sich Wasser und versorgt die Wurzeln der Rasensaat.

Regelmäßige Düngung des Rasens

Der letzte Tipp zur Vorbeugung von Unkraut im Rasen ist das regelmäßige Düngen mit geeigneten Mitteln. Ermitteln Sie im ersten Schritt, welche Bäume sowie Pflanzen in Ihrem Garten wachsen und welche Voraussetzungen herrschen. Analysieren Sie außerdem den pH-Wert im Boden. Im zweiten Schritt greifen Sie auf den pH-Wert und die Pflanzen zurück, um den passenden Dünger auszuwählen.

Haben Sie ihn gefunden, streuen Sie ihn großflächig aus, denn Unkraut wächst unter schlechteren Nährstoffbedingungen als Rasensaat. Wächst der Rasen dicht, ist kein Platz für Unkraut. Dies können Sie jedoch nur mit der korrekten Düngung erzielen.

Ähnliche Tests, Vergleiche und Alternativen:

Fazit: Zusammenfassung und Empfehlungen

Rasenpflege ist weitaus komplexer als der Laie im ersten Moment annehmen würde. Regelmäßiges Vertikutieren, Belüften, Gießen und Düngen ist essenziell, um zu verhindern, dass Unkraut den Rasen besiedelt.

Da mehrjährige Unkräuter sich mithilfe von Pfahl- und Horizontalwurzeln auch unterirdisch im Boden festsetzen können und jedes Jahr erneut sprießen, sind präventive Maßnahmen entscheidend.

Ist es zu spät und Sie erkennen Unkräuter auf der Rasenfläche, greifen Sie zu chemischen und mechanischen Hilfsmitteln, mit denen Sie selbst hartnäckigste Unkräuter entfernen können.

FAQ

Hilft Kaffeesatz gegen Unkraut im Rasen?

Ja, der hohe Säuregehalt im Kaffeesatz kann das Wachstum von Unkraut hemmen, während gleichzeitig Stickstoff und andere Nährstoffe in den Boden gelangen. Der hohe Stickstoffgehalt im Kaffeesatz kann das Wachstum von Klee hemmen und ihn allmählich aus dem Rasen vertreiben. Es ist jedoch wichtig, den Kaffeesatz sparsam zu verwenden, um eine Überdüngung zu vermeiden, die den Rasen beschädigen kann.

Was sind natürliche Methoden zur Unkrautbekämpfung im Rasen?

Natürliche Methoden zur Unkrautbekämpfung im Rasen umfassen das regelmäßige Mähen des Rasens, das Entfernen von Unkraut von Hand, das Verwenden von organischen Düngemitteln, das Ausbringen von Grassamen zur Verdichtung des Rasens und das Anwenden von Essig als Unkrautvernichtungsmittel.

Wann ist die beste Zeit, um Unkraut im Rasen zu bekämpfen?

Die beste Zeit, um Unkraut im Rasen zu bekämpfen, hängt von der Art des Unkrauts ab. Im Allgemeinen ist es jedoch am besten, Unkraut im Frühjahr oder Herbst zu bekämpfen, wenn das Unkraut aktiv wächst und der Rasen nicht zu gestresst ist.

5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 1.03.2024 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./ Bilder von der Amazon Product Advertising API/ Affiliate Links   Zum Zwecke der Transparenz möchten wir gerne Folgendes klarstellen: Der umfangreiche Inhalt und die wertvollen Ratschläge auf diesem Portal sind das Resultat zahlloser Stunden privater Arbeit und Hingabe. Solltest du dich dazu entschließen, über einen unserer Links ein Produkt zu erwerben, kann Maehroboter-testberichte.de eine kleine Provision erhalten. Diese hilft uns, unsere redaktionelle Arbeit weiterhin anzubieten und zu verbessern. Für dich bleibt dabei alles beim Alten: Deine Kosten erhöhen sich dabei nicht.



Ähnliche Beiträge

Kabelbruch beim Mähroboter finden und reparieren – Anzeichen, Tipps und Hilfsmittel

Rasenroboter Kabelbruch finden reparieren

Wie finde ich einen Kabelbruch? Kann ein Smartphone oder Handy dabei helfen? Ein Mähroboter ist eine wunderbare Bequemlichkeit, die uns zahlreiche Stunden körperlicher Arbeit spart. Aber was passiert, wenn dieser zuverlässige Helfer plötzlich den Dienst versagt? Ein Kabelbruch könnte der Schuldige sein, ein häufiges Problem, das die meisten Mähroboter-Besitzer zu irgendeinem Zeitpunkt erleben werden. Was […]

10 interessante Mähroboter Statistiken

Rasenroboter_marktanteil_deutschland

Die Welt der Gartengeräte hat in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Innovation erlebt: Mähroboter. Diese autonomen Geräte haben das Potenzial, den Rasenmäh-Prozess zu revolutionieren, indem sie Hausbesitzern mehr Zeit und Bequemlichkeit bieten. In Deutschland und im DACH-Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) hat die Beliebtheit dieser Geräte stetig zugenommen. In diesem Artikel betrachten wir einige der […]

Mähroboter mit Kamera

Rasenroboter mit Kamera

Mähroboter erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, da sie die Rasenpflege erheblich vereinfachen. Eine besondere Variante sind Mähroboter mit Kamera, die zusätzliche Funktionen und Sicherheitsfeatures bieten. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte über Mähroboter mit Kamera und erhalten hilfreiche Tipps für den Kauf. Das Wichtigste im Überblick Mähroboter mit Kamera für verbesserte Navigation und Sicherheit […]

Ab wann kann ich meinen Mähroboter im Frühling einsetzen?

maehroboter-ab-wann-fruehling

Der Schnee taut ab, der Boden auf und Tulpen schießen aus dem Boden – der Frühling beginnt. Mit dem Frühling beginnt aber nicht nur das Wachstum der Pflanzen, sondern auch das Wachstum des Rasens. Während er im Winter unter einer dicken Schicht aus Schnee konserviert war, kann er jetzt atmen, genießt die Frühlingswärme und hat […]

Gurkenblätter werden gelb: Ursachen, Lösungen und Vorbeugung

Warum werden Gurkenblätter gelb?

Das Beet ist fertig, die Nutzpflanzen sind gesetzt sowie gedüngt und Sie haben bei der Vorbereitung alles beachtet. Doch plötzlich zeigen sich an der Gurke gelbe Stellen. Wegschneiden? Dünger? Wie müssen Sie nun vorgehen? Sofortiger Handlungsbedarf ist gefragt, denn der Schädling, die Krankheit oder das Virus breitet sich schnell aus. Ursache Mögliche Symptome Behandlung Mangelnde […]

Rasenkantensteine für Mähroboter Vergleich, Tipps, Kosten und Kaufberatung 2023/2024

Rasenkantensteine Rasenroboter

Es ist so weit – Sie möchten nicht mehr selbst den Rasen mähen und kaufen sich einen Mähroboter, der die Arbeit erledigen soll. In das Elektronikfachgeschäft gefahren, den Begrenzungsdraht verlegt, die App eingerichtet und es kann losgehen. Der Mähroboter zieht die ersten Bahnen auf dem Rasen, der Schnitt ist hervorragend und plötzlich die Ernüchterung am […]

Mähroboter und Trampolin – Die besten Lösungen für mobile und feste Trampoline [+aktuelle Bestseller für Mähroboter-Stopper im Vergleich]

Rasenroboter und Trampolin

Im Garten gibt es drei Kinderträume, die wahr werden können: Spielburgen, Gartenpools oder Trampoline. Während die ersten beiden Holzbalken nutzen oder mit der gesamten Fläche auf dem Garten stehen, verfügt das Trampolin lediglich über leichte Querstreben. Das ist praktisch, denn es spart Gewicht und macht das Trampolin mobiler, aber für den Mähroboter bedeutet das, dass […]

Die besten Mähroboter für hohe Steigungen und Hanglagen: Test-Übersicht, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Rasenroboter Steigung

Welche Steigung schafft ein Mähroboter? Wie hoch ist die maximale Steigung?   Gärten. Sie sind groß, klein, eben und hügelig. Speziell Hanggrundstücke sind von der Lage fantastisch, da das eigene Haus über das Nachbarhaus hinausragt und daher nicht die Sicht versperrt. Problematisch ist hingegen die Pflege des Grundstücks, denn einen Rasenmäher bei Steigungen von bis […]

Mähroboter bei Regen – Gefahren und Schutz [+generelle Tipps für beliebte Rasenroboter von Gardena, Worx, Husqvarna, Bosch usw.]

Kann ich meinen Mähroboter im Regen stehen lassen? Wasser ist der natürliche Feind von Metall, Elektrik und Elektronik. Rost, korrodierte Kontaktstellen oder ein abrupter Leistungszuwachs durch die verbesserte Leitfähigkeit. Doch dank Zertifizierungen und neu durchdachter Anbauteile von Elektrogeräten, ist die empfindliche Technik im Inneren der Geräte vor Beschädigungen geschützt. Aber sind auch Mähroboter vor dem […]



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *