Skip to main content

Unkrautvernichter Test 2018 – die besten 7 im Vergleich

Hier finden Sie:

  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Unkrautvernichter
  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Unkrautvernichter Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Ein Vergleich der unserer Meinung aktuell besten Unkrautvernichtern auf dem Markt

Besonders jetzt im Frühling zieht es viele Menschen wieder ins Grüne. Die noch jungen Sonnenstrahlen erwärmen langsam wieder die Erde und die ersten Pflänzchen beginnen zu sprießen. Das ist der Zeitpunkt, an dem viele Menschen wieder mit ihrem liebsten Hobby, dem Gärtnern, beginnen. Der Garten, der im Winter für gewöhnlich eher unbenutzt bleibt, wird jetzt wieder zu einem Meer aus Zier- und Nutzpflanzen.

Allerdings haben viele Hobbygärtner dasselbe Problem, das ihnen ihr Leben schwer macht: Unkraut.

Zwischen den sorgfältig angepflanzten Zier- und Nutzpflanzen machen sich immer wieder Arten breit, die weder schön aussehen, noch einen Nutzen bringen.

Das Problem ist hierbei, dass das Unkraut den erwünschten Pflanzen wichtige Ressourcen wie Nährstoffe aus dem Boden oder Sonnenlicht raubt und so zu einem echten Problem werden kann.

Viele Gärtner greifen daher gern zu Mitteln, die versprechen das Unkraut zu beseitigen, um ihre Pflanzen zu schützen.

Wer sich überlegt, ebenfalls zu einem solchen Unkrautvernichter zu greifen, der findet hier wichtige Informationen, die bedacht werden sollten. Für unterschiedliche Einsatzszenarien gibt es nämlich die verschiedensten Mittel, die alle ihre Vor- und Nachteile aufweisen.

Die aktuellen top 7 Bestseller für Unkrautvernichter im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
WOLF-Garten 2-in-1: Unkrautvernichter plus Rasendünger SQ 450; 3840745
  • Wirkt zweifach über Blätter und Wurzeln innerhalb von 2 - 3 Wochen
  • Düngerwirkung: bis zu 100 Tage
  • Gegen Unkräuter
Bestseller Nr. 2
COMPO Rasenunkraut-Vernichter Banvel M, Bekämpfung von breitblättrigen Unkräutern im Rasen, Konzentrat, 240 ml, 400 m²
  • Hochwirksames, nicht bienengefährliches Mittel zur wurzeltiefen Bekämpfung von mehr als 40 Unkräutern im Rasen wie Löwenzahn, Wegerich, Ackerschachtelhalm, Klee-, Distel- oder Hahnenfuß-Arten, Gute Wirksamkeit auch bei Trockenheit
  • Zuverlässige und schnelle Bekämpfung von Unkräutern im Rasen: Wirkung über das Blatt bis in die Wurzeln ohne den Rasen zu schädigen dank innovativer Wirkstoffkombination, Behandlung auch von blühenden Unkräutern, Nicht bienengefährlich
  • Einfache Handhabung: Anwendung zum Spritzen (6 ml in 1 Liter Wasser) oder Gießen (6 ml in 10 Liter Wasser), Ausbringung der Spritz- bzw. Gießbrühe ca. 4-6 Tage nach dem Rasenschnitt auf dem trockenen Rasen (April bis August)
AngebotBestseller Nr. 3
COMPO Rasen Unkrautvernichter Perfekt, Vernichtung von schwerbekämpfbaren Unkräutern, Konzentrat, 200 ml (200m²)
  • Hochwirksames, nicht bienengefährliches Mittel zur Vernichtung schwerbekämpfbarer Unkräuter bis in die Wurzel wie Gundermann, Ehrenpreis, Braunelle, Löwenzahn, Kleearten oder Gänsedistel, Schonend zu Rasengräsern
  • Zuverlässige und schnelle Bekämpfung von Unkräutern im Rasen: Unkrautvernichter mit 4 Wirkstoffen, Wirkung über Blatt bis tief in die Wurzeln ohne Beschädigung des Rasens, Behandlung blühender Kräuter möglich, Nicht bienengefährlich
  • Einfache Handhabung: Gleichmäßiges Besprühen des Rasens mit dem mit Wasser verdünnten Konzentrat, Anwendung zum Gießen (10 ml / 10 Liter Wasser) oder Spritzen mit Spritzschirm (50 ml / 5 Liter Wasser für 50 m²), Behandlung von April bis September
Bestseller Nr. 4
Finalsan UnkrautFrei Plus, schnelle Wirkung biologisch abbaubar, 2 Liter Flasche
  • 2 Liter Flasche
  • biologisch abbaubar, nicht bienengefährlich
  • Totalunkrautvernichter gegen Unkräuter und Gräser sowie Giersch, Ackerschachtelhalm, Moose und Algen
Bestseller Nr. 5
NEUDORFF - Neudosan AF Neu Blattlausfrei 500 ml
  • Anwendung: Pflanzen tropfnass spritzen, auch die Blattunterseiten; 500 ml Flasche
AngebotBestseller Nr. 6
Celaflor Rasen-Unkrautfrei Weedex - 400 ml
  • 400 ml Flasche
  • Breit wirksames systemisches Rasenherbizid gegen herkömmliche sowie schwer bekämpfbare Unkräuter.
  • Bekämpft wurzeltief mehr als 40 Unkrautarten
Bestseller Nr. 7
Neudorff 493 Finalsan Konzentrat GierschFrei, 1 Liter
  • Finalsan Giersch Frei
  • Spezial-Unkrautvernichter gegen Problemkraeuter wie Giersch und Ackerschachtelhalm * Wirkt auch gege
  • n andere Unkraeuter und Graeser * Mit wurzeltiefer Langzeitwirkung * Wirkung tritt bereits innerhalb weniger Stunden ein * Auch bei niedrigen Temperature

Letzte Aktualisierung am 21.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie funktioniert ein Unkrautvernichter?

Unkrautvernichter basieren alle auf einem Prinzip: Mit verschiedenen Mitteln wird versucht, schädliche oder unerwünschte Pflanzen zu beseitigen und gleichzeitig die anderen nicht zu beschädigen. In der Methode, wie das Unkraut vernichtet werden soll, unterscheiden sich die verschiedenen Mittel teilweise dramatisch: Einige setzen auf chemische Mittel, einige nutzen biologische Verfahren und manche setzen auf ganz auf Muskelkraft.

Die chemischen und biologischen Mittel werden dabei meist als Flüssigkeit oder Pulver erworben, mit Wasser vermengt und direkt auf die Pflanzen aufgetragen. Je nach Wirkstoff (Dazu später mehr) greifen die Mittel verschiedene „Schwachstellen“ des Unkrauts an und stellen so sicher, dass es verschwindet.

Die mechanischen Unkrautvernichter haben ein anderes Wirkprinzip: Sie sind meist Werkzeuge, die den Gärtner dabei unterstützen das Unkraut mit Muskelkraft aus dem Beet zu entfernen.

Je nach gewählter Art des Unkrautvernichters ergeben sich natürlich verschiedene Vor- und Nachteile, die vor einer Entscheidung bedacht werden sollten:

Biologische Unkrautvernichter

Die drei verschiedenen „Oberkategorien“ der Unkrautvernichter bringen jeweils verschiedene Vor- und Nachteile mit sich. Der Übersicht halber beginnen wir mit den biologischen Unkrautvernichtern:

Diese basieren, wie der Name schon vermuten lässt, auf natürlichen Inhaltsstoffen. Diese Inhaltsstoffe greifen, je nach gewähltem Mittel, verschiedene Schwachstellen eines Unkrauts gezielt an und vernichten es so. Durch dieses gezielte Angreifen wird gewährleistet, dass nur unerwünschte Pflanzen beseitigt werden, während die anderen Pflanzen unbetroffen bleiben.

Natürlich bedeutet das aber auch, dass für jedes Unkraut ein spezialisierter Unkrautvernichter angeschafft werden muss. Besonders bei größeren Flächen mit verschiedenen Unkräutern ist das ein Punkt, der bedacht werden muss.

Wer darüber nachdenkt, einen biologischen Unkrautvernichter zu wählen, der sollte auf jeden Fall einen Blick in die im folgenden Abschnitt aufgezählten Vor- und Nachteile werfen:

Vor- und Nachteile der biologischen Unkrautvernichter

Der größte Vorteil eines biologischen Unkrautvernichters ist auf jeden Fall seine große Umweltverträglichkeit. Durch den strikten Einsatz von natürlichen Inhaltsstoffen wird gewährleistet, dass nicht übermäßig in das natürliche Ökosystem eingegriffen wird und die umgebenden Pflanzen keinen Schaden nehmen. Das sorgt auch dafür, dass behandelte Flächen schnell wieder genutzt werden können, ohne das man sich um eventuell giftige Inhaltsstoffe Gedanken machen müsste. Besonders Gärtner mit Kindern oder Haustieren werden das zu schätzen wissen.

Der punktgenaue Angriff der biologischen Unkrautvernichter birgt aber auch seinen wohl schwerwiegendsten Nachteil: Es gibt kein „Allheilmittel“ unter den biologischen Unkrautvernichtern, sondern es muss für jede Art des Unkrauts ein neues, spezialisiertes Mittel angeschafft werden. Das kann, besonders unter dem Gesichtspunkt des oft hohen Preises, einen entscheidenden Nachteil darstellen. Hat man aber das geeignete Mittel zur Hand, ist ein biologischer Unkrautvernichter effizient genug um schnelle Effekte zu erzielen und die ungeliebten Pflanzen verlässlich zu beseitigen.

Bestseller für biologische Unkrautvernichter:

Bestseller Nr. 1
Naturen Unkrautfrei, Anwendungsfertiges Spray, zur Bekämpfung von Unkräutern, Gräsern und Moos, schnelle Wirkung, biologisch abbaubar, ohne Glyphosat, 1 Liter Sprühflasche
  • Unkrautbekämpfung mit schnell sichtbarer Wirkung bereits nach 1 Stunde
  • Expresswirkung über das Blatt der Pflanzen
  • Gegen ein- und zweikeimblättrige Unkräuter und Gräser auf Wegen und Plätzen mit Holzgewächsen, unter Obstgehölzen und Ziergehölzen, sowie gegen Moos
Bestseller Nr. 2
Rusche-die Steindusche 1 Liter Konzentat Wegerein saubere Wege und Plätze bis zu 400 m²
  • Rusche-die Steindusche 1 Liter Konzentrat , Einsprühen und fertig
  • " Das Origanal von Terradomi " Universalpflegemittel für Wege, Kieselsteine, Fliesen, Steinplatten,
  • Biologisch abbaubar ohne Glyphosat---Langzeitwirkung----
Bestseller Nr. 3
Neudorff Finalsan Unkrautfrei Plus Konzentrat 1 Liter
  • 1 Liter Flasche
  • biologisch abbaubar, nicht bienengefährlich
  • Totalunkrautvernichter gegen Unkräuter und Gräser sowie Giersch, Ackerschachtelhalm, Moose und Algen

Letzte Aktualisierung am 21.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Chemische Unkrautvernichter

Chemische Unkrautvernichter sind wohl die bekanntesten Vertreter ihrer Art. Auch als „Chemiekeule“ bekannt, setzen sie auf den Einsatz synthetischer Stoffe um Unkraut effizient und verlässlich auszuschalten. Diese werden in Wasser gelöst und direkt auf die ungeliebten Pflanzen aufgetragen. Dort hindern sie die Pflanze daran, die für sie lebenswichtige Photosynthese auszuführen und die Pflanze verkümmert.

Die Mittel werden entweder als flüssige Lösung oder als Pulver angeboten und muss in fast allen Fällen mit Wasser vermengt bzw. verdünnt werden. Hier zeigen flüssige Lösungen ihre Stärken, denn oft sind sie deutlich einfacher zu verwässern als die chemischen Unkrautvernichter, die man als Pulver kaufen kann.

Wer darüber nachdenkt, zu einem chemischen Unkrautvernichter zu greifen, der sollte das bedenken. Weitere Vor- und Nachteile werden im Folgenden aufgeführt:

Vor- und Nachteile von chemischen Unkrautvernichtern

Der größte Vorteil eines chemischen Unkrautvernichters ist seine hohe Effizienz: Wer ein solches Mittel nutzt, kann sich sicher sein, dass das Unkraut verlässlich vernichtet wird und vermutlich auch nicht so schnell wiederkommt. Gleichzeitig ist das aber auch die größte Schwäche der chemischen Unkrautvernichter, denn im Gegensatz zu den biologischen- machen sie häufig keinen Unterschied zwischen Unkraut und Nutzpflanze: Wenn die Pflanze mit dem Mittel in Berührung kommt, wird sie verkümmern.

Daher ist es wichtig, diese Mittel mit Bedacht einzusetzen: Es könnte sinnvoll sein einen möglichst windstillen Tag zu wählen, sodass das Mittel nicht mit dem Wind auf den Pflanzen verteilt wird. Leider sind viele der Mittel auch sehr umweltschädlich, was ebenfalls bedacht werden muss. Kinder und Tiere müssen auf jeden Fall von behandelten Stellen ferngehalten werden.

Generell gilt der chemische Unkrautvernichter als brachialste Methode: Wer große Probleme mit Unkraut hat, der wird sie mit einem chemischen Mittel auf jeden Fall lösen können. Trotzdem sollten sie nur mit Bedacht eingesetzt werden, denn sie belasten die Umwelt teilweise deutlich.

Mechanische Unkrautvernichter

Mechanische Umkrautvernichter werden in verschiedenen Formen wohl schon einsetzt, seit der Mensch Nutzpflanzen anbaut. Sie basieren auf einem deutlich einfacheren Prinzip, als ihre chemischen Artgenossen: Muskelkraft.

Im Prinzip handelt es sich bei mechanischen Unkrautvernichtern nämlich um Werkzeuge, die den Gärtner dabei unterstützen die unerwünschten Pflanzen möglichst vollständig aus der Erde zu entfernen. So wird nicht nur das Unkraut vernichtet, sondern auch ein weiteres Ausbreiten verhindert.

Oft sehen die mechanischen Unkrautvernichter ein wenig wie die bekannten Umtopf-Hilfen aus und funktionieren auch ähnlich. Die Pflanze wird samt Wurzelwerk gegriffen und aus der Erde entfernt. Dass die Wurzel ebenfalls entfernt wird, hat den Grund, dass das ein Nachwachsen des Unkrauts zuverlässig verhindert: Sie wird im Ganzen entfernt und hat keine Chance mehr, sich im Beet oder auf der Wiese auszubreiten.

Beliebte mechanische Unkrautvernichter: Unkrautbrenner

Bestseller Nr. 1
KINZO Premium Unkrautbrenner | Abflammgerät | Grillzünder | Umweltfreundlich OHNE Gas | elektrisch betrieben | 2000W | Temperatur wahlweise 60°C oder 650°
  • KRAFTVOLL & LEICHT : Der Kinzo Premium Unkrautbrenner kombiniert superstarke 2000W Leistung mit einem Gewicht von gerade einmal 900 Gramm. Damit gehört zu den leichtesten Geräten seiner Klasse.
  • ABSOLUT SICHER: Im Gegensatz zu Geräten mit Gasbetrieb- die vielen Anwendern zu gefährlich sind - sind Sie mit dem Kinzo Unkrautvernichter immer auf der sicheren Seite. Es gibt keine offene Flamme, so ist maximale Arbeitssicherheit gewährleistet.
  • ERGONOMIE IM FOKUS: Bei der Entwicklung des Abflammgerätes haben die Kinzo Ingenieure immer die komfortable Handhabung in den Vordergrund gestellt. Neben einem ergonomischen geformten Griff, ermöglicht der 1m lange Handgriff auch bequemes Arbeiten im Stehen über längere Zeit.
AngebotBestseller Nr. 2
GLORIA Thermoflamm bio Professional, Unkraut- und Flächenbrenner
  • Flammtemperatur bis 1.000° C
  • Für große Flächen
  • Zum Anschluss an eine Druckgasflasche
AngebotBestseller Nr. 3
Unkrautvernichter - Unkraut - Unkrautbrenner mit 4 Gaskartuschen
  • # Unkrautbrenner
  • # regulierbare Flamme
  • # Gewicht: ca. 465g
Bestseller Nr. 4
CFH Abflammgerät GV 900, 52084
  • Brenner Ø 60 mm
  • mit Sparflammengriff zur Energieeinsparung
  • Brenner und Handgriff abschraubbar

Letzte Aktualisierung am 21.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vor- und Nachteile mechanischer Unkrautvernichter

Ein Vorteil, den besonders budgetbewusste Gärtner zu schätzen wissen werden, ist der Fakt, dass ein mechanischer Unkrautvernichter nur einmal angeschafft werden muss und danach keinerlei Folgekosten auf einen warten.

Ein weiterer Vorteil ist es, dass mechanische Unkrautvernichter die Umwelt in keiner Weise belasten: Es wird lediglich das Unkraut entfernt, der Boden oder andere Pflanzen werden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Allerdings setzt das Prinzip der mechanischen Unkrautvernichter natürlich ordentlich Muskelkraft voraus. Je nach Art des Unkrauts gehen die Wurzeln teilweise tief in die Erde und es erfordert viel Kraft, diese zu entfernen. Auch bei starkem Unkrautbefall kann es schnell sehr anstrengend werden, jede Pflanze einzeln zu entfernen. Hinzu kommt außerdem der Fakt, dass die Knie beim Arbeiten auf dem Boden schnell in Mitleidenschaft gezogen werden.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass mechanische Unkrautvernichter zwar die umweltschonendste und kostengünstigste Variante darstellen, sich aber eher für kleinere Flächen mit wenig Unkrautbefall eignen.

Welcher Unkrautvernichter ist der richtige?

Die Wahl des richtigen Unkrautvernichters ist abhängig von verschiedenen Faktoren.

Zum einen muss sich der Gärtner ein Bild von dem Unkraut machen, das er beseitigen will. Ist es nur eine Art oder mehrere? Ist es viel Unkraut oder nur einzelne Pflanzen? Steht es zwischen erwünschten Arten oder allein? All das sollte bedacht werden, wenn es daran geht, den richtigen Unkrautvernichter zu wählen.

Grundsätzlich gilt: Wer eher wenig Unkrautbefall hat, der kann sich die mechanischen Hilfsmittel ansehen. Diese bieten bei wenig Unkraut den Vorteil, dass die einzelnen Pflanzen effektiv aus der Erde entfernt werden können und dabei das Risiko, andere Pflanzen in Mitleidenschaft zu ziehen gering bleibt. Auch ein biologischer Unkrautvernichter könnte sinnvoll sein, vorausgesetzt dass es sich um eine Art Unkraut handelt und nicht mehrere Arten.

Wer dagegen mit starkem und Artenreichem Unkrautbefall zu kämpfen hat, greift unter Umständen lieber zum chemischen Hilfsmittel, da dieses am effektivsten und rabiatesten gegen Unkraut hilft.

Unkrautvernichter mit Dünger: Sinnvoll oder nicht?

Besonders Rasendünger wird gern versetzt mit Unkrautvernichter angeboten. Das soll den Rasen dabei unterstützen, schnell zu wachsen und gleichzeitig die Ausbreitung von ungeliebten Pflanzen verhindern. In den allermeisten Fällen werden dafür Wachstumshormone verwendet, deren Anwendung leider nicht unumstritten ist. Sie können sogar zu einer erhöhten Belastung des Grundwassers führen, weswegen ihr Einsatz auch gesetzlich sehr genau geregelt ist. Das erfordert vom Gärtner eine gewisse Rechenarbeit, denn der Gesetzgeber hat die Menge an Dünger mit Unkrautvernichter, die eingesetzt werden darf genau festgelegt. Wer die Grenzmenge überschreitet, macht sich im Zweifelsfall also sogar strafbar.

Dabei kann ein Dünger mit Unkrautvernichter recht zuverlässig für einen Rasen sorgen, der eben nur Rasen und keine Mischung verschiedener Pflanzenarten ist. Natürlich muss er vorsichtig eingesetzt werden, um die Umwelt nicht unnötig zu gefährden. Wer aber bereit ist, sich die Rechenarbeit zu machen und sich an die gesetzlichen Vorgaben hält, der wird mit schnell wachsenden Pflanzen ohne Unkraut belohnt.

Aktuelle Bestseller für Unkrautvernichter mit Dünger im Überblick:

AngebotBestseller Nr. 1
WOLF-Garten 2-in-1: Unkrautvernichter plus Rasendünger SQ 450; 3840745
  • Wirkt zweifach über Blätter und Wurzeln innerhalb von 2 - 3 Wochen
  • Düngerwirkung: bis zu 100 Tage
  • Gegen Unkräuter
AngebotBestseller Nr. 2
COMPO Rasen-Langzeitdünger, 3 Monate Langzeitwirkung, Feingranulat, 20 kg, 800 m²
  • Für einen dichten, sattgrünen Rasen: Hochwertiger Spezial-Rasendünger für den Zier-, Sport- und Spielrasen, Mit guter Startwirkung (ohne Stoßwachstum) sowie gleichmäßiger Langzeitwirkung von bis zu 3 Monaten, Rasenpflege ohne Verbrennungsgefahr
  • Robuster und tiefgrüner Rasen: Alle Nährstoffe in einem Düngekorn, Gezielte Abgabe des enthaltenen Langzeit-Stickstoffs anhand der natürlichen Wachstumsfaktoren des Rasens (Bodenorganismen, Temperatur und Feuchtigkeit)
  • Leichte Handhabung: Gleichmäßige Ausbringung des Düngers mit der Hand oder dem Streuwagen auf den trockenen Rasen ohne Überlappen der Bahnen (1-2 Tage nach dem Mähen), Anschließend ausreichende Bewässerung (bei Hitze und Trockenheit ca. 20 Minuten)
AngebotBestseller Nr. 3
COMPO FLORANID Rasendünger gegen Unkraut+ Moos Komplett-Pflege, 3 Monate Langzeitwirkung, Feingranulat, 9 kg, 300m²
  • Komplett-Pflege für Ihren Rasen in einem Arbeitsgang: Hochwertiger Rasendünger mit sehr guter Sofort- sowie gleichmäßiger Langzeitwirkung von bis zu 3 Monaten, Zuverlässige Bekämpfung von Moos und Unkraut über Blatt bis in die Wurzel
  • Kontrolliertes Gräserwachstum: Optimale Versorgung mit allen wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen, Schneller Lückenschluss der durch die Moos- und Unkrautbekämpfung entstandenen Kahlstellen, Schnelles Auflösen der Körner dank homogenem Feingranulat
  • Leichte Handhabung: An einem regenfreien Tag morgens auf taunassen Rasen streuen (1-2 Tage nach dem Mähen), Einwirken der Wirkstoffe 1-2 Tage, Rasenfläche nach 2-3 Tagen bewässern, Mechanische Entfernung von abgestorbenem Unkraut und Moos
AngebotBestseller Nr. 4
COMPO FLORANID Rasendünger plus Unkrautvernichter, 3 Monate Langzeitwirkung, Feingranulat, 12 kg, 400 m²
  • Für eine schnelle Rasen-Regeneration: Hochwertiger Rasendünger mit sehr guter Sofort- und gleichmäßiger Langzeitwirkung von bis zu 3 Monaten, Versorgung des Rasens mit allen wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen
  • Zuverlässige Unkraut-Bekämpfung und kontrolliertes Wachstum: Für eine schnelle Rasen-Regeneration, Schneller Lückenschluss der durch die Unkraut-Bekämpfung entstandenen Kahlstellen, Schnelles Auflösen der Körner dank homogenem Feingranulat
  • Leichte Handhabung: Gleichmäßige Ausbringung des Düngers an einem regenfreien Tag auf taunassen Rasen, Einwirkung des Wirkstoffes mind. halben Tag, Ausgiebige Bewässerung des Rasens erst nach 1-2 Tagen, Mechanische Entfernung von abgestorbenem Unkraut
Bestseller Nr. 5
Hauert HBG Dünger 800503 Cornufera UV - Unkrautvernichter plus Rasendünger 3 kg für 100 m²
  • Universal Langzeitrasendünger mit unkrautvernichtenden Wirkstoffen im wiederverschliessbaren Eimer
  • Bekämpft die gängigen Rasenunkräuter wie Wegerich, Löwenzahn, Gänseblümchen, Vogelmiere, Hahnenfuss, Hornkraut und Klee
  • Durch verdrängtes Unkraut entstandene Lücken werden rasch durch neues Gräserwachstum geschlossen
AngebotBestseller Nr. 6
versando Rasendünger 10 Kg für ca. 300m² sattgrünen Rasen, ganzjährig - ohne Moos und Unkraut, NPK-Dünger mit Sofortwirkung
  • Dünger wirkt sofort für gesunden und dichteren Rasen
  • zur ganzjährigen Verwendung für mehr als 300m² ergiebig
  • Wirkt gegen Unkraut und Moos aber für satten grünen Zier- und Sportrasen
Bestseller Nr. 7
COMPO UV RASEN FLORANID, Unkrautvernichter/ Rasendünger 12kg
  • Rasendünger mit Unkrautvernichter 15 + 5 + 8 (+ 3)
  • Optimale Kombination aus zuverlässiger Unkrautvernichtung und bedarfsgerechter Langzeit-Rasendüngung
  • Hochwertiger Rasendünger mit allen wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen für einen gesunden und schönen Rasen

Letzte Aktualisierung am 21.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Welche Unkrautvernichter sind in Deutschland verboten?

Eine Frage, die sich besonders die stellen werden, die den Unkrautvernichter aus dem Internet beziehen wollen. Bekannterweise gibt es verschiedene Unkrautvernichter, die auf Bundes- oder EU-Ebene verboten sind, international aber immer noch eingesetzt werden. Das berühmteste Beispiel, das immer wieder für Schlagzeilen sorgt, ist das Mittel Glyphosat. Grundsätzlich gilt:

Wer in einem seriösen Gärtnereibedarf oder Onlineshop seine Unkrautvernichter bezieht, der kann sich relativ sicher sein, keine nicht zugelassenen Mittel zu erwerben.

Aber selbst bei ganz legalen Mitteln gibt es Besonderheiten: So dürfen Unkrautvernichter beispielsweise nicht auf versiegelten Flächen wie Terrassen oder Garageneinfahrten eingesetzt werden. Oft ist es sogar nur erlaubt Unkrautvernichter überhaupt einzusetzen, wenn die behandelte Fläche entweder landwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt wird. Auch für den Einsatz der Mittel in der Nähe von Nutzpflanzen existieren gesetzliche Vorgaben.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte sich von einem Gärtnereibedarf beraten lassen. Diese wissen oft am besten, welche Vorgaben für die konkreten Mittel existieren und haben viel Erfahrung, die sie gern weitergeben.

Kann man Unkrautvernichter selber herstellen?

Der Gedanke liegt nahe: Die kommerziellen Mittel sind oft teuer und dürfen nur unter bestimmten Bedingungen überhaupt eingesetzt werden. Da liegt es nahe, den Unkrautvernichter selber herzustellen.

Dafür existieren zahllose Hausmittel, die oft noch Zeiten entspringen, in denen es schlicht keine solcher Hilfen zu kaufen gab. Mittlerweile sind die beliebtesten Vertreter leider verboten, da sie auf Salz oder Essig basieren und die Umwelt schädigen können. Eine Ausnahme bilden hier Flächen, die landwirtschaftlich genutzt werden. Dort dürfen solche DIY-Unkrautvernichter unter Umständen eingesetzt werden.

Ein Mittel, das auch auf Gartenflächen erlaubt und recht einfach herzustellen ist, ist die sogenannte Brennnessel-Jauche. Hierfür werden Brennnesseln gesammelt, in einem Eimer zum Gären gebracht und ca. zwei Wochen stehen gelassen. So entsteht ein Konzentrat, das mit Wasser verdünnt wird und Unkraut zuverlässig vernichtet. Detailliertere Anleitungen lassen sich leicht im Internet finden.

Es ist also durchaus möglich und oft auch sinnvoll, seinen Unkrautvernichter selber herzustellen. Besonders für Hobbygärtner bietet sich hier eine kostengünstige Alternative zu den kommerziellen Produkten.

Weitere nützliche Gartenprodukte im Test und Vergleich:

Fazit zur Unkrautvernichter Test – Übersicht

Unkrautvernichter sind oft ein zweischneidiges Schwert: Zwar können sie Unkraut zuverlässig vernichten, aber viele Mittel ziehen die Umwelt teilweise stark in Mitleidenschaft und unterliegen daher strengen Auflagen. Besonders Hobbygärtner könnten mit mechanischen oder selbst hergestellten Mitteln besser beraten sein, als mit der klassischen „Chemiekeule“.

Wer seine Flächen landwirtschaftlich nutzt, der ist aufgrund des oft hohen Aufwandes mit chemischen Mitteln auf der sicheren Seite: Diese werden, fachgerecht eingesetzt, dafür sorgen, dass das Unkraut sicher verschwindet.

Wichtig ist in jedem Fall eine rechtliche Absicherung, da bei Verstoß gegen die Auflagen teilweise empfindliche Strafen auf einen warten. Eine Beratung in einem Gärtnerei-Fachbedarf kann nur sinnvoll sein.

Unkrautvernichter
5 (100%) 5 votes