Skip to main content

Mähroboter bei Regen – Gefahren und Schutz [+generelle Tipps für beliebte Rasenroboter von Gardena, Worx, Husqvarna, Bosch usw.]

Kann ich meinen Mähroboter im Regen stehen lassen?

Das Wichtigste im Überblick:
  • Mähroboter sind regenfest und selbst gegen andauernde Regenschauer geschützt
  • Mähroboter sind nicht gegen Hagel oder Gewitter geschützt, da diese Wettergeschehnisse entweder den Mähroboter „zerbomben“ oder die Elektronik durch Überspannung zerstören
  • Bei einem Garten mit hohen Steigungen sollte beachtet werden, dass der Rasen durch den Regen rutschiger wird, sodass der Rasenroboter abrutschen kann
  • Mähroboter können bei Regen weiterhin den Rasen mähen, Hagel kann ihn aber durch das hohe Gewicht der Körner zerstören
Mähroboter im Gewitter

Mähroboter bei Regen und Gewitter

Wasser ist der natürliche Feind von Metall, Elektrik und Elektronik. Rost, korrodierte Kontaktstellen oder ein abrupter Leistungszuwachs durch die verbesserte Leitfähigkeit. Doch dank Zertifizierungen und neu durchdachter Anbauteile von Elektrogeräten, ist die empfindliche Technik im Inneren der Geräte vor Beschädigungen geschützt. Aber sind auch Mähroboter vor dem Regen geschützt? Können sie auch während eines Gewitters auf dem Rasen stehen bleiben?

Wie wirkt Regen auf einen Mähroboter?

Leichter und normaler Regen hat auf den Mähroboter keinen Einfluss. Die Gehäuse der Geräte sind so konzipiert, dass sie Feuchtigkeit aus- und fernhalten. Da auch Gras nie völlig trocken ist, sondern immer eine leichte Feuchtigkeit an den Boden des Geräts abgibt, muss der Mähroboter zwingend gegen Feuchtigkeit geschützt sein.

Problematisch ist hingegen die Auswirkung auf die Eigenschaften des Rasens, denn dieser gleicht einer rutschigen Oberfläche. Sollte der Mähroboter während des Regens weiterhin mähen, kann er bei steilen Hängen rutschen und vom Grundstück abkommen.

Ferner führt Regen dazu, dass Grashalme miteinander verklumpen und der Mähroboter sie schlechter mähen kann. Die Folge ist ein grauenhaftes Schnittbild und Anhäufungen von Schnittgut auf dem Rasen. Letzteres verrottet schlechter und bleibt auf dem Rasen liegen.

Wie gefährlich ist ein Gewitter für Rasenroboter? Was kann ich tun?

Im Gegensatz zu Regen stellen Gewitter eine erhebliche Gefahr für den Mähroboter dar. Selbst bei einem Blitzeinschlag ins Nebengebäude kann die Spannung zum Gerät gelangen und dort eine Überspannung auslösen. Die Folgen sind zerstörte Transistoren und durchgebrannte Sicherungen, weshalb der Mähroboter defekt ist.

Gehen Sie bei einem angesagten Gewitter oder bei immer dunkler werdenden Gewitterwolken wie folgt vor:

  1. den Mähroboter vom Rasen nehmen und in das Haus tragen
  2. die Ladestation von jeglichen Kabeln trennen und ebenfalls ins Haus bringen
  3. eine Steckdose mit Überspannungsschutz installieren, um beim nächsten Gewitter nur den Mähroboter ins Haus tragen zu müssen

 

Wie gefährlich ist Hagel für Rasenroboter? Was kann ich tun?

Hagel ist ebenso gefährlich wie ein Gewitter für den Mähroboter und kann das Gerät ernsthaft beschädigen. Am gefährdetsten ist nicht die Abdeckung, sondern die Messer des Mähroboters. Sobald größere Hagelkörner auf den Rasen fallen und der Mähroboter weiterhin mäht, fährt er über sie, was die Messer beschädigt. Diese können die harten Hagelkörner nicht zertrennen und verbiegen sich. Überdies können große und schwere Hagelkörner die Abdeckung des Mähroboters zerstören, wodurch Feuchtigkeit ins Innere des Geräts gelangt und die Elektronik zerstört.

Gehen Sie daher bei Hagelschauer wie folgt vor:

  1. den Mähroboter in das Haus tragen
  2. für den nächsten Hagelschauer eine Mähroboter-Garage bauen, in die das Gerät bei Hagel fahren kann
  3. die Ladestation ebenfalls überdachen oder ins Haus tragen

Was ist ein Regensensor und wann ist der Einsatz sinnvoll?

Ein Regensensor ist ein Wassersensor, der Veränderungen in der Luftfeuchtigkeit wahrnimmt und überdies erkennt, sobald Regentropfen auf dem Gerät landen. Ferner kann der Mähroboter sogar auf Wetterdaten zurückgreifen, um bei Regenschauern die Arbeit auszusetzen und in die Ladestation zu fahren. Dies können Sie bei manchen Geräten sogar selbst regulieren, indem der Mähroboter erst bei stärkeren Regenschauern den Rückweg zur Ladestation antritt, während er bei Nieselregen weiterhin mäht.

Der Einsatz von Mährobotern mit Regensensoren ist daher sinnvoll, wenn die Geräte vor starken Regenschauern geschützt sein sollen. Sollte es zum Wolkenbruch kommen, kann die extreme Feuchtigkeit die Elektronik des Mähroboters zerstören, was ein Regensensor verhindert.

Darüber hinaus schützt ein Mähroboter mit Regensensor nicht nur das Gerät, sondern auch den Rasen. Durch den Regen verändert sich entweder das Schnittbild oder der Rasenroboter drückt durch das Fahren auf dem nassen Rasen die Grashalme platt, statt sie zu mähen.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Mähroboters mit Regensensor?

Die Vorteile

Insbesondere Mähroboter der älteren Generation kommen mit schweren Akkus und massiven Anbauteilen einher. Selbst neuere Modelle, die leistungsstark und größer sind, haben ein hohes Gewicht. Sobald der schwergewichtige Mähroboter bei Regen über den Rasen fährt, drückt er ihn platt. Der Mähroboter mit Regensensor hingegen stoppt bei Regen und verhindert so, dass der Rasen zerstört wird.

Ferner ist nicht nur der Rasen geschützt, sondern auch das Gerät selbst, denn nasse Hänge stellen eine unglaubliche Gefahr für den Mähroboter dar. Sobald Regen auf Rasen trifft und auf diesem sogar Laub oder andere Pflanzenteile liegen, gleicht der Boden einer Eisfläche. Bereits bei kleinen Steigungen ist das Fahren unmöglich und der Mähroboter rutscht ab.

Zusätzlich bleibt der Mähroboter und der Rasen so sauber. Nasses Gras verklumpt auf der Unterseite des Geräts, klebt dort fest oder löst sich und bildet kleine Grashaufen. Diese zersetzen sich nicht und bleiben auf dem Rasen liegen, statt verteilt zu verrotten.

Letztlich ist der Regensensor individuell einstellbar. Haben Sie ein ebenes Grundstück und Ihnen ist wichtig, dass der Rasen gemäht wird, können Sie selbst bei andauernden Schauern den Mähroboter den Rasen trimmen lassen. Ist das Grundstück hingegen hügelig und die Gefahr von aufkommenden Gewittern groß, fährt das Gerät bereits bei Nieselregen in die Ladestation.

Vorteile auf einen Blick:

  • hohes Gewicht beschädigt Rasen nicht
  • geschützt vor dem Abrutschen auf steilen Hängen
  • hält Rasen und Mähroboter sauber
  • individuell anpassbar

Die Nachteile

Der große Nachteil des Regensensors ist, dass die Schutzfunktion dazu führen kann, dass der Rasen bei längeren Regenperioden nicht gemäht wird. So wächst das Gras bis zu einer Höhe, die der Mähroboter nicht mehr bewältigen kann. Die Folge davon ist, dass Sie den Rasen selbstständig mähen müssen und nicht mehr dem Komfort des Mähroboters nachgehen können.

Überdies führt bereits eine kurze Unterbrechung des Mähens dazu, dass das Schnittbild ungleichmäßig wirkt. Sollte der Mähroboter den einen Teil des Rasens bereits gemäht haben und es beginnt zu regnen, wachsen der nicht gemähte und gemähte Teil ungleichmäßig weiter.

Nachteile auf einen Blick:

  • bei längeren Regenperioden selbstständiges Mähen vonnöten
  • ungleichmäßiges Schnittbild durch unterschiedliche Mähzeiten
Mähroboter mit Regensensor

Mähroboter mit Regensensor

Welche Alternativen zu Regensensoren gibt es?

Aktuell sind zwei Alternativen erhältlich, wovon eine lediglich in hochwertigen Modellen zu finden ist. Diese Alternativen sind:

Wettertimer

Der Wettertimer ist eine Funktion in der App des Mähroboters und errechnet mithilfe von Erfahrungswerten in hochwertigen Geräten, wann der Mähroboter den Rasen mähen soll. Im Frühling und Herbst regnet es häufiger, weshalb ein Mähroboter mit Regensensor das Mähen einstellen würde. Der Wettertimer hingegen greift in dieser Zeit auf Erfahrungswerte zurück und berechnet, anhand des Widerstands des Rasens, ob der Schnitt notwendig ist. Sollte er erkennen, dass der Rasen signifikant gewachsen ist, beginnt er das Mähen, andernfalls verweilt er in der Ladestation.

Wetterdaten

Das zweite Feature ist der Rückgriff auf Wetterdaten. Dabei erhält der Mähroboter in der Ladestation die Daten des Wetterdiensts und berechnet, ob er den Rasen vor dem Regen mähen kann oder in der Ladestation verweilen soll. In diesem Zusammenhang kann es dennoch zu Abweichungen kommen, falls der Wetterdienst ungenau ist.

Wie gut hilft eine Garage, um einen Rasenroboter vor Regen zu schützen?

Die Ladestation ist generell etwas überdacht und gegen Spritz- und Strahlwasser geschützt. Sollte es jedoch zu andauernden Schauern kommen, versagt auch sie. Stattdessen können Sie über die Ladestation eine Mähroboter-Garage bauen, die selbst bei Unwettern den Mähroboter inklusive Ladestation vor Schäden durch Wasser schützt. Dennoch sichert selbst die Garage weder den Mähroboter noch die Ladestation vor Schäden durch Gewitter.

Mähroboter Garage

Aktuelle Bestseller für Mähroboter Garagen im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
Gardena Garage für Mähroboter: Garage für Rasenmäher, optimaler Sonnen- und Regenschutz für Rasenroboter und Ladestation (15020-20), ‎Schwarz, Anthrazit, Orange, Einheitsgröße
  • Rundumschutz: Der Carport für die Gardena Mähroboter und Ladestation der Serie (smart) SILENO city und (smart) SILENO life
  • Witterungsschutz: Der Rasenroboter und die Ladestation sind durch die Garage vor Sonneneinstrahlung und Regen geschützt – für eine längere Lebensdauer
  • Praktisch und kompakt: Der Kabelschacht der Ladestation befindet sich auf der Rückseite der Garage und kann jederzeit mühelos erreicht werden
AngebotBestseller Nr. 2
KESSER® Mähroboter Garage Dach Carport Überdachung für Mähroboter Rasenmäher Rasenroboter Automower Garten Witterungsbeständig Mährobotergarage inkl. Montagematerial, Maße 82 x 103 x 47 cm, Schwarz
  • SCHUTZ: Mit dem robusten Carport von KESSER bleibt Ihr Mähroboter geschützt vor Regen und kleineren Hagelschauern.
  • ROBUST: Stabile Metallständer- Dach aus stoßfestem Polycarbonat (PC) mit UV Schutz - Kantenschutz aus Aluminium
  • WETTERFST: Mähroboter-Garage aus witterungsbeständigem Materialien - Langlebigkeit und Qualität
AngebotBestseller Nr. 3
Juskys Metall Mähroboter Garage mit Satteldach - 86 × 98 × 63 cm - Sonnen- & Regenschutz für Rasenmäher — anthrazit - Rasenroboter Carport
  • ✔ Witterungsschutz: Praktische Mähroboter Garage für zuverlässigen Schutz vor Regen, Hagel und intensive Sonne - Lebensdauer wird hierdurch verlängert
  • ✔ Geräumig: Unterstand bietet mit Grundfläche von 75 × 85 cm Platz für nahezu alle Mähroboter - Rasenmäher gelangt durch große Einfahrt bequem ins Innere
  • ✔ Satteldach: Durch die beiden abschüssig geneigten Dachflächen vom Satteldach fließt Regenwasser und Schnee einfach zur Seite ab

Lässt sich ein Mähroboter gegen Schäden durch Unwetter versichern?

Ein Mähroboter kann mehrere Tausend Euro kosten und ist demnach kein günstiges Haushaltsgerät. Daher ist es sinnvoll, das Gerät zu versichern. Bestenfalls ist der Mähroboter in der Police der Hausratsversicherung inkludiert. Das gilt jedoch selten für Schäden durch Überspannungen/Gewitter und für Gegenstände, die leicht zu stehlen sind. Dazu zählen unter anderem Gartenmöbel oder auch der Mähroboter. Sollte er nicht explizit in der Hausratsversicherung erwähnt sein, zahlt die Versicherung weder Schäden durch Unwetter noch den Diebstahl.

Was passiert, wenn ich bei einem Gewitter nicht zu Hause bin?

Sollten Sie bei einem Unwetter gerade im Urlaub sein, einen Abend bei Freunden verbringen oder auf der Arbeit sein, können Sie den Mähroboter nicht in das sichere Haus bringen. Die einzige Lösung ist in diesem Fall eine Steckdose mit Überspannungsschutz, die bei einem Blitzeinschlag die Ladestation mit Mähroboter absichert.

Einen völligen Schutz bietet die Steckdose zwar nicht, aber immerhin können Sie so beruhigter Ihr Gerät allein lassen.

Mähroboter im Regen

Mähroboter im Regen

Fazit

Mähroboter sind generell regenfest. Selbst andauernde Regenfälle schaden der Elektronik des Geräts nicht, da diese von wasserfesten Anbauteilen umgeben ist. Dennoch ist der Einsatz eines Regensensors oder einer smarten Regenfunktion sinnvoll, um den Rasen zu schützen. Spätestens bei Hagel oder Gewitter sollte das Gerät jedoch eher im Haus, statt auf dem Rasen verweilen, da beides den Mähroboter völlig zerstören kann.

4/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 28.11.2022 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *