Skip to main content

Solarspeicher – Test, Kosten, Kaufberatung, Vergleich und Förderung

Photovoltaikanlagen sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Viele Hausbesitzer entscheiden sich für die Installation einer Anlage, um den eigenen Strombedarf zu decken und so die Kosten zu reduzieren. Doch was ist eigentlich ein Solarspeicher und lohnt es sich, in einen Speicher zu investieren? Hier findest du alle wichtigen Informationen rund um das Thema Solarspeicher, damit du dich für die beste Lösung entscheiden kannst.

Das Wichtigste im Überblick:
  • Ein Solarstromspeicher ist eine Batterie, die tagsüber Strom aus der Sonne speichert und ihn nachts oder an bewölkten Tagen abrufen kann.
  • Solarstromspeicher sind ideal für Haushalte mit Solarpanels, da sie die Nutzung erneuerbarer Energien maximieren und die Abhängigkeit von teuren Netzstromtarifen verringern können.
  • Solarstromspeicher sind in der Regel teurer als herkömmliche Batterien, aber die Investition lohnt sich auf lange Sicht.
  • Die meisten Solarstromspeicher haben eine Garantie von 10 bis 15 Jahren und eine Lebensdauer von 20 bis 25 Jahren.
  • Beim Kauf oder Bau eines Solarspeichers ist es wichtig, den Wirkungsgrad und die benötigte Speicherkapazität zu kennen.
Solarspeicher Test

Solarspeicher Test, Testsieger, Kosten und Vergleich

Solarspeicher – Die aktuellen top 7 Bestseller im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
BLUETTI Tragbare Powerstation EB3A, 268Wh LiFePO4 Batterie Backup mit 600W (1200W Peak) AC Ausgängen, Aufladen von 0-80% in 30 Min, Solargenerator für Outdoor Camping (PV120/PV200 Nicht Lieferbar)
  • [Klein aber Mächtig] - Mit einem 600W Wechselrichter, einem 268Wh LiFePO4 Akkupack und 8 Steckdosen sorgt diese Stromstation dafür, dass Ihre wichtigsten Geräte unterwegs oder bei einem Stromausfall zu Hause mit Strom versorgt werden.
  • [Ultraschnell Aufladen] - Kein sperriger Power-Brick, ein einziges Kabel reicht aus, um EB3A mit maximal 350W aufzuladen. Sie können auch PV+AC zusammen verwenden, um 80% in nur 30 Minuten aufzuladen (Solar-Ladekabel nicht enthalten).
  • [Vom Sonnenlicht zum Strom] - Der eingebaute MPPT-Kontroller unterstützt bis zu 200W Solare Eingangsleistung, so dass Sie mit dem BLUETTI PV120/PV200 einen idealen Solargenerator bauen können.
Bestseller Nr. 2
BLUETTI Tragbare Powerstation EB70, 716Wh LiFePO4 Batterie-Backup mit 2 1000W AC Ausgängen (1400W Peak), 100W Typ-C, Solargenerator für Autoreisen, Netzunabhängig, Stromausfälle (Solarpanel Wählbar)
  • [Großartige Kapazität aber Kleine Größe] - Mit 716Wh LFP-Zellen und 1000W Wechselrichter kann das EB70 mit einem Gewicht von nur 9,3 Kg fast alle wichtigen Geräte unterwegs mit Strom versorgen, vom Telefon bis zum Elektroherd.
  • [Stromversorgung für Reise] - In einem Gerät, einschließlich einer 1000W AC-Buchse/100W PD/USB-A/DC 5521/Autoschnittstelle. Ein kabelloses 15W Ladegerät macht das Aufladen Ihres Telefons einfacher.
  • [Schnelles Aufladen] - Mit dem eingebauten MPPT-Controller kann die EB70 Powerstation innerhalb von 3 Stunden von 0 auf 80% aufgeladen werden. Es kann auch über 200W Solar- oder AC- Eingang aufgeladen werden.
Bestseller Nr. 3
EF ECOFLOW DELTA 2 Tragbare Powerstation Balkonkraft LFP-Batterie,erweiterbarer Kapazität 1 bis 3 kWh,Schnellladung als Solargenerator die Hausstromversorgung,Camping Wohnmobile
  • [6 x längere Lebensdauer] Die Chemie der LFP-Batterie ermöglicht ein tragbares Powerstation mit einer Lebensdauer von über 3.000 Ladezyklen. Damit kann sie über viele Jahre hinweg verwendet werden. Dank der automatischen Regelung des ausgeklügelten Batteriemanagementsystems (BMS) können Sie sich sicher und beruhigt zurücklehnen.
  • [Erweiterbare Kapazität von 1 bis 3 kWh] Die eigenständige tragbare Powerstation mit 1 kWh Kapazität kann mit einer Zusatzbatterie auf bis zu 3 kWh erweitert werden. Ideal fürs Campen, für Wohnmobile oder netzunabhängiges Wohnen.
  • [7 x schnelleres Laden] Schnellladender Solargenerator. Von 0 auf 80 % in nur 50 Minuten. Das macht ihn perfekt als Notstromversorgung für Ihre Wohnung oder für das schnelle Laden über die Steckdose geeignet.
Bestseller Nr. 4
BLUETTI Solar Generator AC200MAX 2048Wh, LiFePO4 Batterie Powerstation mit 4 2200W AC Steckdose, Erweiterbare Kapazität bis zu 8192Wh, Stromspeicher Notstromaggregat für Stromausfall, Reise
  • [Maximaler Energiespeicher] - Als erste erweiterbare BLUETTI Powerstation ist sie mit hochwertigen 2048Wh LFP-Zellen und 2200W Wechselrichter Ihr zuverlässiges Energiezentrum für unterwegs oder bei fehlendem Stromnetz.
  • [Erweiterbare Kapazität] - Mit zwei Erweiterungsports unterstützt die AC200MAX bis zu zwei BLUETTI B230 (2048Wh) oder B300 (3072Wh) Akkupacks, deren Kopplung die Gesamtkapazität auf unglaubliche 8192Wh steigert.
  • [Superschnelles Laden] - AC200MAX nimmt bis zu 900W Solar- und 500W AC-Eingang auf. Duale Aufladung durch beide, können Sie es in weniger als 2 Stunden bei 1400W aufladen.
Bestseller Nr. 5
Jackery Solargenerator 1000, 1002WH Tragbare Powerstation mit 2* SolarSaga 100W Solarpanels, 2*230V 1000W AC Steckdose mobile Stromversorgung für Wohnmobil Outdoor, Heimwerken und als Notstromaggregat
  • AUTARKE STROMVERSORGUNG: Der Jackery Solargenerator 1000 ist eine Kombi aus der 1*Explorer 1000 Powerstation und den 2*SolarSaga 100 Solarpanels. Es kann die Sonnenenergie in Strom umwandeln und die Multi-Geräte dann jederzeit aufladen. Ausreichend Leistung für unterwegs, einschließlich Autoreisen, Wohnmobilreisen, Überlandfahrten oder Wildcampen!
  • UNBEGRENZTE SOLARENERGIE: Die Explorer 1000 ist mit professioneller MPPT-Technologie ausgestattet für eine maximale Ladeeffizienz. Durch die Verbindung mit zwei SolarSaga 100 lässt sich die Explorer 1000 Powerstation in ca. 8 Std. voll aufgeladen. Neben der Aufladung durch die Sonne kann die tragbare Powerstation auch mit dem Netzteil oder über das Auto aufgeladen werden.
  • KLIMANEUTRAL & EINFACH ZU BEDIENEN: Im Gegensatz zu Gasgeneratoren erzeugt der Solargenerator 1000 saubere Energie, ohne Kohlenstoff auszustoßen. Dank der Plug & Play-Funktion kann die Powerstation alle wichtigen Geräte unterwegs aufladen! ​Darüber hinaus gibt es eine Durchgangsladung, wodurch die Powerstation aufgeladen wird und gleichzeitig Ihre Geräte geladen werden können.
AngebotBestseller Nr. 6
BLUETTI Solar Generator AC200P, 2000Wh LiFePO4 Batterie-Backup mit 2 2000W AC Ausgängen (4800W Peak), Tragbare Powerstation für Outdoor-Camping, Wohnmobil-Reisen, Hausgebrauch (Solarpanel Wählbar)
  • [Große Kapazität] - Mit der bemerkenswerten Kapazität von 2000Wh und einem starken 2000W Wechselrichter kann dieses AC200P Kraftwerk 99% der Geräte zu Hause mit Strom versorgen und gibt Ihnen Sicherheit in jedem Notfall.
  • [3500+ Lebenszyklen] - Die ultra-sicheren LiFePO4-Batteriezellen und die erstklassige BMS-Technologie bieten Ihrem AC200P mehrere Schutzfunktionen und machen es zu einem zuverlässigen Stromversorgungssystem, das länger als ein Jahrzehnt halten kann.
  • [Effiziente Ladegeschwindigkeit] - Der AC200P unterstützt bis zu 700 W Solar- und AC-Eingang, so dass Sie ihn in 2,5 Stunden durch Solar+AC oder duales AC-Laden vollständig aufladen können.
Bestseller Nr. 7
SIGA LiFePO4 48V 100Ah 4,8kWh Lithium Batterie Solarbatterie Photovoltaik Speicher USV Solar-Speicher Strom-Speicher Akku erweiterbar inkl. BMS
  • SIGA LiFePO4 48V 100Ah 4,8kWh - die Langzeit-Investition im Stromversorgungsbereich. Absolut höchste Qualitätsstufe in der Batterieentwicklung. Wegen ihrer hohen Zyklenfestigkeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit (mind. 12 Jahre) werden die Lithium-Eisenphosphat-Akkus von SIGA beim Speichern von Solarstrom bevorzugt. Kompatibel mit vielen Wechselrichtern von SolarEdge, Victron Energy, SMA Solar, SolaX, Imeon uvm
  • ZYKLENFEST UND SKALIERBAR: Die SIGA LiFePO4 Batterien sind extrem zyklenfest und bringen bei 50% Entladung mehr als 8000 Ladezyklen. Diese Batterien können flexibel bis zu 16 Stück in Parallelschaltung erweitert werden und sowohl mit als auch ohne Einbauschränke verwendet werden. Sie sind hervorragend geeignet für Hochstromanwendungen und sind sehr belastbar ohne dabei an Leistung zu verlieren
  • SCHUTZ DURCH INTEGRIERTES BMS - Das integrierte Batterie-Management-System steuert genau den Lade- und Entladevorgang und bietet Schutz vor Kurzschluss, Über- und Tiefentladung. Es überwacht den Status der einzelnen Zellen und schützt diese vor Überspannung und Überhitzung. Der integrierte Balancer, welcher die Batteriespannung der einzelnen Zellen untereinander ausbalanciert, sorgt bei der Endphase der Ladung dafür, dass ein weitgehend gleiches Spannungsniveau der Zellen erreicht wird

Wann lohnt sich ein Solarspeicher?

Solarspeicher – Was sind sie und welche Vorteile haben sie?

Solarspeicher sind spezielle Batterien, die Strom aus Sonnenlicht speichern. Sie werden meistens in Kombination mit Photovoltaikanlagen eingesetzt, um Strom zu erzeugen, wenn es dunkel ist.

Es gibt jedoch auch andere Anwendungsbereiche: So können sie auch beispielsweise als Notstromversorgung für Haushaltsgeräte oder als Backup für den Hausanschluss verwendet werden.

Solarspeicher bestehen aus einer Reihe von Batterien, die miteinander verbunden und über Steuerungselektronik gesteuert werden. Durch die Kombination verschiedener chemischer Zellen können sie unterschiedliche Spannungen und Ladungsgrößen annehmen. Sie haben in der Regel eine Speicherkapazität von 0,5 bis 7 kWh und können so etwa einen halben bis vollständigen Haushaltstag lang versorgen.

Weiterhin besteht ein Vorteil der Solarspeicher darin, dass sie die Energie auch bei längerer Dunkelheit oder bei schlechtem Wetter verfügbar machen.

Die Nachfrage nach Solarspeichern ist in den letzten Jahren stark gestiegen, da immer mehr Menschen auf erneuerbare Energien umsteigen. Dabei spielen die steigenden Strompreise sowie die Klimawandel-Debatte eine wichtige Rolle. Auch wenn die Anschaffungskosten für einen Solarspeicher noch relativ hoch sind, so rechnet sich die Investition meist schon nach ein paar Jahren.

Die Speichertechnologie hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und die Kosten für Solarspeicher sind stark gesunken.

Die Einsatzmöglichkeiten von Solarspeichern haben sich deutlich erweitert. Neben der klassischen Nutzung als Notstromversorgung können sie mittlerweile auch zur Stabilisierung des Netzes beitragen oder dabei helfen, die Abhängigkeit vom fossilen Kraftwerksnetz zu reduzieren. Aufgrund ihrer vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und der sinkenden Kosten werden Solarspeicher in Zukunft verstärkt nachgefragt werden.

Eine Investition in einen Solarspeicher ist nicht nur umweltbewusst, sondern auch ökonomisch sinnvoll. Durch den Einsatz von Solarstrom und dem Speichern diesen Stroms anstatt teurem Netzstrom lassen sich bares Geld sparen. Die Amortisationszeit für den Kauf des Speichers liegt je nach Größe bei 10 bis 15 Jahren*.

Danach gehen die Ersparnisse direkt in die Haushaltskasse. Umso mehr man selbst produziert, desto mehr lohnt es sich also auch Solar zu speichern!

Vorteile im Überblick:

  • Ein Solarspeicher ist ein wirtschaftliches und umweltfreundliches Produkt, das Strom aus Sonnenenergie speichert. Es ist ideal für Haushalte oder Unternehmen, die ihren Stromverbrauch nicht vorhersagen können oder sich für eine fossilien- und atomstromfreie Energieversorgung entscheiden.
  • Der Speicher ermöglicht es langfristig Kosten zu sparen.
  • Das Produkt sorgt für mehr Unabhängigkeit von Energieversorgern.
  • Moderne Solarspeicher haben eine hohe Lebensdauer von etwa 10 Jahren.
  • Ein Solarspeicher deckt den gesamten Stromverbrauch in Ihrem Haushalt oder Unternehmen nicht nur teilweise ab, sondern erfüllt auch Ihre ständig wechselnden Anforderungen an die Energieversorgung. Dank modernster Technologie arbeitet er zuverlässig und wartungsfrei.

Nachteile

  • 1. Die Kosten: Solarspeicher sind teuer. Sie können bis zu 3.000 bis 10.000 Euro kosten und sind damit ein großer Teil der Kosten für ein Solar- oder Windenergieprojekt.
  • 2. Die Lagerungskapazität: Solarspeicher haben nur begrenzte Kapazität für die Speicherung von Energie und müssen deshalb regelmäßig aufgeladen werden, um ihre volle Leistung zu erreichen. Dies kann zu Unannehmlichkeiten führen, wenn die Stromversorgung beschränkt ist oder wenn der Speicher in einem entlegenen Gebiet liegt.
  • 3. Die Umweltverträglichkeit: Solarspeicher sind oft aus Kunststoffen oder Metallen gefertigt, die schwer recycelbar sind. Dies kann zu einer Belastung für die Umwelt werden, wenn die Speicher entsorgt werden müssen.
  • 4. Platzbedarf: Solaranlagen benötigen auf dem Dach viel Platz. Bei einer Photovoltaikanlage mit Speicher ist der Platzbedarf noch größer. Wer also nicht genügend Platz auf dem Dach hat, muss entweder auf den Einbau einer Solaranlage mit Speicher verzichten oder sich für einen externen Speicher entscheiden.
Vorteile Nachteile
Reduktion der Stromkosten Hohe Anfangsinvestition
Verringerung des CO2-Ausstoßes Eingeschränkte Speicherkapazität
Unabhängigkeit von Stromanbietern Regelungsbedarf für optimale Nutzung
Notstromfunktion bei Stromausfall Höherer Platzbedarf im Vergleich zu anderen Stromspeichern
Erhöhung des Wertes des Eigenheims Mögliche Abhängigkeit von Wetterbedingungen

Kosten von Solarspeichern – Welchen Einfluss hat die Größe des Speichers auf den Preis?

Die Kosten für Solarspeicher hängen vor allem von der Größe und Kapazität des Speichers ab. Die Preise fangen bei etwa 3.000 Euro an und können je nach Größe des Speichers auf bis zu 10.000 Euro steigen.

Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem 4-Personen-Stromverbrauch von 3.500 kWh pro Jahr wird ein Speicher mit einer Kapazität von 5 kW empfohlen. Ein solcher Speicher kostet ungefähr 6.000 – 7.000 Euro netto*. Die Investitionskosten für einen 5-kW-Speicher würden sich also in etwa 10 bis 15 Jahren amortisieren.

Zusätzliche Kosten entstehen bei der Installation und Wartung des Speichers, welche ungefähr 150-300 Euro pro Jahr kosten, müssen ebenfalls mit in die Kalkulation einbezogen werden.

Tests zu Solarspeichern – Welche Tests werden vor dem Kauf empfohlen? Hat die Stiftung Warentest einen Test durchgeführt?

Einen wichtigen Aspekt bei der Entscheidung für einen Solarspeicher ist die Frage, welche unabhängigen Tests es für diese Produkte gibt. Einer der bekanntesten Verbrauchertests in Deutschland ist der von Stiftung Warentest. Deshalb stellen sich viele Interessenten die Frage, ob es einen Solarspeicher Test von Stiftung Warentest gibt.

Leider gibt es momentan keinen Solarspeicher Test von Stiftung Warentest. Dennoch gibt es eine Vielzahl anderer unabhängiger Tests, die sich mit den verschiedenen Solarspeichern auseinandersetzen und ihre Leistungen bewerten. Diese Tests werden von Fachmagazinen durchgeführt und bieten eine wertvolle Orientierung bei der Auswahl des richtigen Solarspeichers.

Um einen Überblick über die verschiedenen Tests zu bekommen, empfiehlt es sich, im Internet nach „Solarspeicher Test“ zu suchen und verschiedene Tests und Vergleiche zu lesen. Auf diese Weise können Sie sich ein umfassendes Bild von den verschiedenen Solarspeichern machen und den für Sie am besten geeigneten auswählen.

Der aktuell wohl umfangreichste und aussagekräftigste Solarspeicher Test wurde von der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin durchgeführt. Hierbei wurden die Modelle mit einem „System Performance Index“ bewertet, der die Solarspeicher einfacher vergleichbar macht.

Die Testsieger für Modelle bis 5 kW waren die Modelle „Fronius Primo GEN24 6.0 Plus“ und „BYD Battery-Box Premium HVS 7.7 d“. Bei den Solarspeichern für bis zu 10 Watt wurde das Modell „Power Storage DC 10.0 von RCT Power“ Testsieger.

Solarspeicher Testsieger

Die aktuellen Testsieger der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin. Den kompletten Test können Sie unter dem Link https://solar.htw-berlin.de/studien/speicher-inspektion-2022/ nachlesen.

Unabhängigie Erfahrungen und Tests zu Solarspeichern lassen sich außerdem auf der Plattform https://diysolarforum.com/ nachlesen.

Einen weiteren Solarpeicher Test wurde von Chip.de durchgeführt. Hierbei hat das Model Fronius Primo GEN 24 6.0 den ersten Platz belegt.

Kaufberatung für Solarspeicher – Wie sollten Sie beim Kauf eines Solarspeichers vorgehen?

Wenn Sie sich für den Kauf eines Solarspeichers entscheiden, können Sie zwischen verschiedenen Produkten wählen. Um den für Ihre Bedürfnisse idealen Speicher auszuwählen, sollten Sie die unterschiedlichen Modelle vergleichen und verschiedene Kriterien berücksichtigen.

Kriterium Was zu beachten ist
Speicherkapazität Die benötigte Speicherkapazität hängt von der Größe des PV-Systems und dem Strombedarf des Haushalts ab. Sie gibt an, wie viel Strom von der PV-Anlage in das Speichersystem eingespeist und wieder entnommen werden kann.
Umwandlungswirkungsgrade Je höher der Wirkungsgrad, desto mehr Energie wird in den Speicher übertragen. Ein hoher Wirkungsgrad kann den Energieverbrauch reduzieren und die Lebensdauer des Speichers verlängern.
Regelungsabweichungen Ein gutes Speichersystem sollte möglichst geringe Regelungsabweichungen aufweisen, um eine präzise Steuerung der Energieversorgung zu gewährleisten.
Stand-by-Leistungsaufnahme Achten Sie darauf, dass der Speicher eine möglichst geringe Stand-by-Leistungsaufnahme hat, um Strom zu sparen und Kosten zu reduzieren.
System Performance Index (SPI) Der SPI ist ein vergleichbarer Effizienzparameter, der die Leistungsfähigkeit eines Speichers anhand von verschiedenen Kriterien bewertet. Ein hoher SPI-Wert zeigt, dass das System gut abschneidet.

Welche unabhängigen Tests gibt es?

Zu diesem Zweck können Tests von Solarspeichern hilfreich sein. Es gibt zahlreiche Tests von Solarspeichern im Internet, aber nicht alle sind gleich objektiv. Eine gute Möglichkeit, um einen Überblick über die verschiedenen Modelle zu erhalten und herauszufinden, welcher Speicher am besten zu Ihnen passt, ist es, sich die Ergebnisse verschiedener Tests anzusehen und diese miteinander zu vergleichen.

Größe des Speichers

Ein wichtiger Faktor bei der Auswahl eines Solarspeichers ist die Größe des Speichers. Die Größe des Speichers beeinflusst die Menge an Strom, die Sie speichern können, und somit auch, wie lange Sie im Stromausfall unabhängig sind.

Je nachdem, wie viel Strom Sie benötigen, sollten Sie einen Speicher mit entsprechender Kapazität wählen. Wenn Sie zum Beispiel ein Haushalt mit hohem Stromverbrauch sind, sollten Sie einen größeren Speicher wählen, damit Sie auch bei längeren Stromausfällen versorgt sind.

Preis des Speichers

Neben der Größe des Speichers ist auch der Preis ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Solarspeichers. Die Preise für Solarspeicher variieren je nach Größe und Hersteller. Informieren Sie sich vor dem Kauf über die unterschiedlichen Preise und entscheiden Sie, welches Modell für Sie am besten geeignet ist.

Laufzeit des Speichers

Die Laufzeit des Speichers gibt an, wie lange der Speicher im Dauerbetrieb ohne Nachladen halten kann. Je länger die Laufzeit des Speichers ist, desto länger können Sie im Stromausfall unabhängig sein. Informieren Sie sich vor dem Kauf über die Laufzeiten der unterschiedlichen Modelle.

Entladungsrate des Speichers

Die Entladungsrate des Speichers gibt an, wie schnell der Speicher entladen wird. Je höher die Entladungsrate ist, desto schneller kann der Speicher entladen werden. Informieren Sie sich vor dem Kauf über die Entladungsraten der unterschiedlichen Modelle und entscheiden Sie, welcher Speicher für Sie am besten geeignet ist.

Speicherkapazität

Wenn Sie einen Akkuspeicher kaufen, sollten Sie auch die Speicherkapazität berücksichtigen. Die Speicherkapazität ist die Menge an Energie, die der Speicher speichern kann. Je höher die Speicherkapazität ist, desto länger kann der Speicher die Energie speichern.

Wirkungsgrad

Der Wirkungsgrad ist ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Akkuspeichers. Er gibt an, wie effizient der Speicher ist. Je höher der Wirkungsgrad ist, desto mehr Energie kann der Speicher speichern.

Förderung von Solarspeichern: Welche staatlichen und privaten Fördertöpfe gibt es für den Bau eines Solar-Speichers?

Wenn Sie einen Solar-Speicher kaufen, sollten Sie auch die Förderung von Solarspeichern berücksichtigen. Diese Fördertöpfe gibt es sowohl vom Staat als auch von privaten Unternehmen.

Je nach Bundesland können die Fördersätze unterschiedlich hoch sein. Wenn Sie einen Solar-Speicher kaufen wollen, sollten Sie sich daher vorab informieren, welche Fördertöpfe es gibt und ob Sie Anspruch darauf haben.

Es gibt bundesweit eine Einspeisevergütung für Solarstrom, die von den jeweiligen Stromversorgern an die Besitzer von Solaranlagen gezahlt wird. Diese Vergütung beträgt in der Regel zwischen 8 und 10 Eurocent pro Kilowattstunde. Daneben gibt es auch eine steuerliche Förderung für Solarstrom in Form der EEG-Umlage. Diese Umlage wird von den Stromversorgern erhoben und an den Staat weitergeleitet.

Außerdem gibt es günstige Kredite für Solaranlagen, die von den Kreditinstituten zur Verfügung gestellt werden.

Tipps zum selber bauen eines Solarspeichers – Was müssen Sie beachten, wenn Sie Ihren Solarspeicher selbst bauen möchten?

Zuerst einmal ist es wichtig, den richtigen Standort für Ihren Speicher zu finden. Dabei sollte er möglichst nah an Ihrer Solaranlage und an einem sicheren Ort liegen. Auch die Größe des Speichers ist entscheidend. Je größer der Speicher, desto mehr Strom kann er speichern und desto länger kann er den Strom bereithalten.

Um den Solarspeicher selber zu bauen, benötigen Sie einen Blech- oder Kunststoffbehälter in der gewünschten Größe, einige Rohre und Schläuche sowie Isoliermaterial. Die genauen Anleitungen zum Bau Ihres Speichers finden Sie im Internet oder in Fachzeitschriften.

Ein ausführliche Anleitung, um einen Solarspeicher selber zu bauen, gibt es hier:

Fazit

Solarspeicher sind eine großartige Möglichkeit, um auf erneuerbare Energien umzusteigen. Sie helfen nicht nur, die Kosten für Strom langfrsitig zu senken, sondern tragen auch dazu bei, die Umwelt zu schützen.

Beim Kauf sollte man auf die Qualität achten. Ein ein hochwertiger Speicher kann bis zu 25 Jahre halten. Außerdem sollte man vor dem Kauf oder Bau eines Solarspeichers gut informiert sein, welcher Wirkungsgrad und welche Speicherkapazität benötigt wird.

5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 8.02.2023 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *