Skip to main content

Balkonkraftwerk mit Speicher Test-Überblick, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung 2021/2022 [+Tipps zum Eigenbau]

Wann lohnt sich ein Balkonkraftwerk mit Speicher?

Stromsparen ist heutzutage nicht mehr uncool, sondern ökologisch und nachhaltig. Noch besser als Stromsparen ist hingegen das Produzieren von eigenem Strom. Statt den teuren Strom des Netzbetreibers zu beziehen, greifen immer mehr Privatpersonen zu einer eigenen Fotovoltaikanlage. Doch was tun, wenn es sich um eine Mietwohnung handelt und der Vermieter keine Anlage erlaubt? Dann kommt ein Balkonkraftwerk ins Spiel. Bestenfalls mit einem Speicher, um auch zu schattigen Tageszeiten Strom zu erhalten.

Balkonkraftwerk mit Speicher Test

Balkonkraftwerk mit Speicher Test und Vergleich

Kurz und Knapp:
  • Ein Balkonkraftwerk mit Speicher produziert Strom durch Sonnenenergie und lagert sie im Speicher ein, um die Nacht oder schattige Perioden zu überbrücken
  • Ein Balkonkraftwerk mit Speicher versucht, den Nutzer unabhängiger vom Energieversorger zu machen, scheitert aber in der Praxis oft am geringen Ertrag der Solarmodule
  • Der Kauf eines Balkonkraftwerks mit Speicher ist vor allem in sehr sonnigen Regionen sinnvoll, andernfalls lädt sich der Speicher nur sehr langsam auf

Die aktuellen top 5 Bestseller für Balkonkraftwerke mit Speicher im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Ecoflow River Pro Solargenerator, tragbares Kraftwerk, 720 Wh, mit 160 W Balkon-Solarpanel, Aufladung von 0 bis 80 % in 1 Stunde, Solargenerator für Camping, RV, Outdoor
  • Balkonkraftwerk mit Speicher: Bauen Sie Ihre Photovoltaikanlage auf Ihrem Balkon. Für die Installation ist kein professioneller Elektriker erforderlich und es entstehen keine zusätzlichen Kosten. Eine hochwertige Option für den Umgang mit der Energiekrise.
  • Stromversorgung von allen Arten von Geräten: Dank des integrierten Wechselrichters von 600 W kann das River Pro Geräte bis zu 1800 W mit aktiviertem X-Boost-Modus mit Strom versorgen und eignet sich für ca. 80 % der wichtigsten Geräte wie Küchengeräte und Werkzeug für Heimwerker. Bitte führe einen vollständigen Test für jeden Fall durch, um sicherzustellen, dass die X-Boost-Funktion mit deinen Geräten funktioniert.
  • 2 x 600 W Wechselstrom-Steckdosen und 720 Wh Kapazität: Das tragbare Kraftwerk River Pro kann bis zu 9 Geräte gleichzeitig dank mehrerer Steckdosenoptionen mit Strom versorgen. Bitte beachte, dass die Gesamtnennleistung der Wechselstromsteckdosen 600 W (Überspannung 1200 W) nicht überschreiten darf. Es bietet eine Leistung von bis zu 720 Wh und wiegt nur 7,6 kg, was es zu einer idealen tragbaren Stromquelle für alle deine Abenteuer macht.
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
ECO-WORTHY 6,8 kWh Solarsystem 1700W 24V mit Wechselrichter und Batterie netzunabhängig für Wohnmobil: 10 Stücke 170W Solarmodul + 60A Laderegler + 4 Stücke 100Ah Lithiumbatterie+ 3000W Wechselrichter
  • [Output 6,8 kW·h pro Tag]: Der tägliche Output von 6800 Wh hängt von der Verfügbarkeit des Sonnenlichts ab. Ideal für Outdoor, Wohnmobile, Privathaushalte, Boote, Wohnwagen, Golfwagen, Elektroautos, Yachten, Zelte oder Rucksäcke usw.
  • [100Ah LiFePO4 Akku] Die Lithiumbatterien können mehr als 3000 Zyklen lang verwendet werden und behalten nach 3000 tiefen Zyklen 80% von Kapazität. Die Lebensdauer ist mehr als achtfache länger im Vergleich zu Blei-Säure-Batterien. Blei-Säure-Batterien halten normalerweise nur 300-400 Zyklen.
  • [3000 W 24 V netzunabhängiger Solar-Sinuswechselrichter]: 3000W 24V Solar-Wechselrichter Gleichstrom 24V, Wechselstrom 220V, 3000W Spitze reine Sinuswelle, die der Haushaltsspannung entspricht und für die meisten Geräte wie Mikrowelle, Kaffeemaschine, Fernseher, Kühlschrank, Truhe, Gefrierschrank, Teichpumpe usw geeignet ist. Besser als modifizierter Sinuswechselrichter, ohne elektromagnetische Verschmutzung und die Lebensdauer des Geräts wird geschützt.
Bestseller Nr. 4
3.000 Watt Insel Solaranlage autarke PV-Anlage mit 1.040Ah Batterien, 960W Solarpanelen, 4 Solarbatterien, Victron MPPT Laderegler, Sinus Wechselrichter, installationsbereit
  • 3000W AC Wechselrichter mit reiner Sinuswelle
  • 3 x 320W Solarpanel Monokristalline (ohne Halterungen) inkl. Kabel für Zusammenschaltung
  • 1 x 35A Victron MPPT Solar-Laderegler
Bestseller Nr. 5
EcoFlow DELTA 2 tragbare Powerstation mit 220W Solar Panel, balkonkraftwerk mit speicher solaranlage balkon und Schnellladung als Solargenerator für die Stromversorgung, für Camping und Wohnmobile
  • [Balkonkraftwerk mit Speicher] Bauen Sie Ihre Photovoltaikanlage auf Ihrem Balkon. Für die Installation ist kein professioneller Elektriker erforderlich und es entstehen keine zusätzlichen Kosten. Eine hochwertige Option für den Umgang mit der Energiekrise.
  • [6 x längere Lebensdauer] Die Chemie der LFP-Batterie ermöglicht ein tragbares Powerstation mit einer Lebensdauer von über 3.000 Ladezyklen. Damit kann sie über viele Jahre hinweg verwendet werden. Dank der automatischen Regelung des ausgeklügelten Batteriemanagementsystems (BMS) können Sie sich sicher und beruhigt zurücklehnen.
  • [Sauberes grünes laden] Mit einer Solarmoduleinspeisung von bis zu 500 W kann der Solargenerator DELTA 2 beim Camping, auf Reisen mit dem Wohnmobil oder in der freien Natur geladen werden.

Was ist ein Balkonkraftwerk mit Speicher?

Balkonkraftwerke sind beliebte Kraftwerke für kleine Wohnungen oder Gartenhütten. Sie bestehen aus mindestens zwei Solarmodulen, die entweder am Balkon hängen oder auf diesem stehen. Optional bietet sich auch die Befestigung auf dem Dach, der Terrasse, Fassade oder einer Gartenhütte an. Voraussetzung ist nur eine ausreichende Besonnung der Module, um Strom zu erzeugen. Der zusätzliche Speicher stellt dabei eine Art Batterie oder Akku dar. Er lädt sich dann auf, wenn die Solarmodule so viel Leistung erzeugen, dass der Privathaushalt diese nicht mehr verbrauchen kann und speichert sie kurzfristig. Sobald der Ertrag zurückgeht, gibt er die Energie an den Haushalt wieder ab.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Der Einsatz eines Balkonkraftwerks ist generell ein komplexes Unterfangen, denn es hängt stark von den Gegebenheiten vor Ort ab. Da ein Balkonkraftwerk nicht nur durch Platzmangel auf dem Balkon eingeschränkt ist, sondern auch durch gesetzliche Verordnungen, ist dessen Ertrag im Vergleich zu einer Fotovoltaikanlage gering. Daher ist der Einsatz eines Balkonkraftwerks mit Speicher nur dann sinnvoll, wenn ein leistungsstarkes Balkonkraftwerk mit mehreren Solarmodulen installiert und ausreichend Sonne vorhanden ist. So füllt sich der Speicher, denn diesen nachzurüsten, verdoppelt die Kosten für ein Balkonkraftwerk.

Wie funktioniert ein Balkonkraftwerk mit Speicher?

Ein Balkonkraftwerk mit Speicher funktioniert ähnlich wie eine Fotovoltaikanlage. Der entscheidende Teil des Kraftwerks ist dabei das Solarmodul oder bei leistungsstärkeren Modellen mehrere Solarmodule. Diese sind gespickt mit Millionen kleiner Halbleiter aus Silizium, deren Elektronen durch die Sonneneinstrahlung Energie in Form von Strom erzeugen. Der erzeugte Strom fließt im Anschluss zum Wechselrichter im Speicher, der entscheidet, ob die Speisung ins Hausnetz oder in den Speicher erfolgt. Dies ist abhängig vom aktuellen Stromverbrauch des Hausnetzes.

Sollte die Stromerzeugung größer sein als der Verbrauch, fließt er in den Speicher, andernfalls direkt in das Hausnetz. Bei diesem Prozess limitiert der Wechselrichter die Leistung, die in das Hausnetz eingespeist wird, auf 600 Watt, um keine Überspannung zu erzeugen. Andernfalls springt die Sicherung raus und der Einsatz des Balkonkraftwerks mit Speicher ist unmöglich.

Welche Arten von Balkonkraftwerken mit Speicher gibt es?

Balkonkraftwerke sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Allerdings unterscheiden sich Balkonkraftwerke mit Speicher lediglich in der Anzahl der Solarmodule, die an den Speicher angeschlossen sind, sodass es keine unterschiedlichen Arten gibt. Eine weitere Art könnte jedoch das Balkonkraftwerk ohne Speicher sein, das lediglich den Strom direkt an das Hausnetz weitergibt. Sollte es mehr Strom produzieren als der Nutzer benötigt, gelangt der Strom nicht in den Speicher, sondern der Nutzer verkauft ihn an den Energieversorger. Dies ist jedoch wesentlich ineffizienter als den Strom direkt zu speichern und an das Hausnetz abzugeben, da die Kaufpreise für Strom verschwindend gering sind.

Wie viel Strom kann es einsparen?

Das Einsparpotenzial von Balkonkraftwerken mit Speicher ist ein theoretischer Wert, der in der Praxis beinahe unmöglich zu erreichen ist, da er von idealen Voraussetzungen ausgeht. Allerdings entwickelte die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin ein Tool, um selbst ausrechnen zu können, wie hoch das Einsparpotenzial durch ein Balkonkraftwerk ist. Dabei berücksichtigt das Tool auch die Speicherleistung des Speichers, sodass dessen Wert in das Einsparpotenzial einfließt.

Das Tool greift dabei auf folgende Daten zurück:
  • den Jahresverbrauch in kWh
  • die Leistung der Solarmodule in kWp
  • die Speicherkapazität des Speichers in kWh

Diese drei Daten ergeben einen Eigenverbrauchsanteil und einen Autarkiegrad. Der Autarkiegrad beschreibt dabei, wie viel Strom das Balkonkraftwerk und der Speicher einsparen und wie wenig Strom vom Netzbetreiber bezogen wird. So ergibt sich bereits eine Stromersparnis aus der Verwendung des Balkonkraftwerks, die der Speicher zusätzlich erhöht. Durchschnittlich ist in einem Single-Haushalt oder maximal 2-Personen-Haushalt mit einer Ersparnis von circa 50 Euro zu rechnen. Dies berücksichtigt einen Energiepreis von 30 Cent die kWh. Sollten die Strompreise weiterhin steigen, ist mit einer höheren Ersparnis zu rechnen, insofern der Preis für den Speicher nicht ebenso steigt.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Balkonkraftwerks mit Speicher?

Die Vorteile

Der größte Vorteil eines Balkonkraftwerks mit Speicher ist, dass der erzeugte Energieüberschuss nicht zum Netzbetreiber gelangt, sondern im Speicher verweilt. Entweder ist der Preis, den Du für eine kWh eigens produzierten Strom erhältst, verschwindend gering oder Du erhältst gar keine Vergütung. Da Du mit der Anlage jedoch auf den überschüssigen Strom zurückgreifen kannst, musst Du ihn nicht an den Netzbetreiber zurückspeisen und sparst Geld, da Du weniger Strom von ihm beziehst.

Ferner ist mit dem zusätzlichen Speicher an einem Balkonkraftwerk eine prozentuale Autarkie möglich. Heißt, dass die Unabhängigkeit zum Energieversorger durch den Speicher überhaupt erst möglich ist, denn normalerweise kann das Balkonkraftwerk keinen Strom speichern. Die Solarmodule produzieren lediglich den Strom, müssen ihn aber sofort verwerten oder an den Netzbetreiber speisen.

Aber nicht nur für den Geldbeutel ist der Speicher hervorragend, sondern auch für die Umwelt. Durch die eigene Stromproduktion verbrennt der Energiebetreiber keine Kohle oder andere fossile Energieträger, um Strom zu liefern. Der Speicher erhöht dabei den Wirkungsgrad und so auch den Einfluss auf die Umwelt.

Letztlich sind Balkonkraftwerke mit Speicher simpel in der Einrichtung. Da es sich bei den Geräten um Plug-and-Play-Module handelt, musst Du diese lediglich miteinander verbinden und an Dein Hausnetz über den Speicher anschließen.

Vorteile auf einen Blick:

  • besseres Einsparungspotenzial, da Strom nicht an Netzbetreiber gelangt
  • Autarkie in Teilen möglich
  • besser für die Umwelt
  • simple Montage und Installation

Die Nachteile

Die durchschnittliche Ersparnis pro Jahr, die ein Speicher für den Endkunden einbringt, beträgt circa 50 Euro. Dies ist nur ein Bruchteil des Anschaffungspreises, denn der beträgt durchschnittlich 2000 Euro. Heißt, bei aktuellen Preisen, amortisiert sich der zusätzliche Speicher erst nach 40 Jahren. Selbst mit steigender Inflation und höheren Energiepreisen, ist erst nach circa zwei Jahrzehnten mit einer Amortisation der Kosten zu rechnen.

Ferner ist fraglich, ob der Kauf eines Balkonkraftwerks sinnvoll ist. Die Anlagen erwirtschaften selbst in idealer Lage wenig Strom, weshalb der Überschuss wenig bis gar nicht vorhanden ist. So kann der Speicher kaum Strom speichern, sodass seine Anschaffung unnütz ist.

Letztlich, und dies ist der größte Nachteil, ist die Lebensdauer des Speichers auf 20 Jahre begrenzt. Während ein Solarmodul beinahe 50 Jahre im Einsatz sein kann, ohne Gebrauchserscheinungen zu zeigen, sind die Lithium-Ionen nach circa 20 Jahren im Speicher erschöpft und lagern wesentlich weniger Energie als zu Beginn ihres Lebenszyklus ein. Doch gerade erst nach circa 20 Jahren hat sich der Speicher amortisiert, sodass er keine Rendite erwirtschaften kann.

Nachteile auf einen Blick:

  • zusätzlicher Speicher verlängert Amortisationsdauer enorm
  • Speicher nicht zwingend notwendig
  • Speicher nach 20 Jahren zerstört

Was sollte ich beim Kauf von einem Balkonkraftwerk mit Speicher beachten?

Damit das Balkonkraftwerk mit Speicher möglichst viel Strom produziert und eine Unabhängigkeit vom Energieversorger in Teilen möglich macht, sind folgende Punkte vor dem Kauf zu berücksichtigen:

Der Wirkungsgrad

Der entscheidende Faktor vor dem Kauf ist der Wirkungsgrad des Balkonkraftwerks. Er sollte so hoch wie möglich sein, denn dadurch arbeitet das Balkonkraftwerk effektiver. Der Wirkungsgrad beschreibt, wie viel Sonnenenergie tatsächlich in Strom umgewandelt wird und nicht in Form von Wärme oder anderen Energieformen ,,verpufft“. Das beschreibt auch den Energieverlust durch das Einlagern und Hervorholen des Stroms aus dem Speicher. Bestenfalls beträgt der Wirkungsgrad daher mehr als 20 Prozent.

Die Leistung

Die Leistung eines Balkonkraftwerks ist auf maximal 600 Watt begrenzt, um das Hausnetz zu schützen. Allerdings begrenzt der Wechselrichter im Speicher ohnehin den Eingang in das Hausnetz auf 600 Watt, weshalb es sinnvoller ist, ein leistungsstarkes Balkonkraftwerk zu kaufen, um den überschüssigen Strom einzuspeichern und bei Bedarf abzurufen. Daher sollte die Leistung mindestens 1200 Watt betragen, um ausreichend Strom zu produzieren.

Die Nennkapazität des Speichers

Vorausgesetzt, es sind mehrere leistungsstarke Solarmodule angeschlossen, ist mit einer Speicherung des Stroms zu rechnen. Ärgerlich wäre, wenn trotz des vorhandenen Speichers kein Strom gelagert wird, da der Lagerplatz zu klein ist. Dieser Lagerplatz nennt sich Nennkapazität und beschreibt die Speicherung von Strom in Form von kWh. Auch dieser Wert sollte so groß wie möglich sein, insofern ausreichend Platz für den Speicher vorhanden ist, um möglichst viel Energie speichern zu können.

Das Gewicht und die Größe

Das Gewicht und die Größe sind einhergehende Faktoren mit der Leistungsfähigkeit des Balkonkraftwerks. Während Solarmodule immer circa 19 kg pro Modul wiegen und circa gleich groß sind, hängt die Größe des Speichers mit der Kapazität zusammen. Dennoch muss entweder das Balkongeländer, die Fassade, Terrasse oder das Gartenhausdach das Gewicht der Module und des Speichers tragen können. Ferner muss ausreichend Platz vorhanden sein, um mehrere Module hintereinander schalten und an den Speicher anschließen zu können.

Wie viel kostet ein Balkonkraftwerk mit Speicher?

Ein Balkonkraftwerk kostet zwischen 300 und 3000 Euro. Je nach Anzahl der Solarmodule erhöht sich der Preis für das Kraftwerk. Der Speicher hingegen kostet zwischen 2000 und 3000 Euro, je nach Größe/Kapazität.

Welche Balkonkraftwerk mit Speicher Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Bisher erschien weder zu Balkonkraftwerken noch zu Balkonkraftwerken mit Speicher ein Test eines angesehenen Testmagazins oder der Stiftung Warentest. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Balkonkraftwerke sich stark voneinander unterscheiden. Dies berücksichtigt die Leistung, den Speicher, die vorliegenden Bedingungen und auch die unterschiedliche Konfiguration der Module. Daher ist es beinahe unmöglich, die unterschiedlichen Modelle untereinander objektiv zu bewerten und einen Testsieger zu ermitteln.

Wie hoch ist die Lebensdauer des Speichers?

Die Lebensdauer des Speichers beträgt maximal 20 Jahre. Davon sind lediglich zwei Jahre von der Gewährleistung und Garantie des Herstellers abgedeckt. In der Praxis ist auch mit einer kürzeren Lebensdauer zu rechnen, denn der Speicher verweilt auf dem Balkon und ist der Witterung ausgesetzt. Durch die Temperaturschwankungen verkürzt sich die Lebensdauer des Speichers um bis zu zehn Jahre. Zukünftig ist jedoch mit einer längeren Lebensdauer zu rechnen, da die Akkutechnologie durch den Energiewandel und die Automobilindustrie sich ständig weiterentwickelt.

Wie kann man ein Balkonkraftwerk mit Speicher montieren?

Die Montage ist abhängig von Modell zu Modell, aber folgt in etwa immer diesem Ablauf:
  1. die Halterung des Solarmoduls auf dem Balkon aufstellen oder am Balkongeländer befestigen
  2. das Solarmodul einhängen oder an der Befestigung verschrauben
  3. die Solarmodule miteinander verkabeln
  4. das Solarmodulkabel mit dem Speicher verbinden
  5. den Speicher entweder an der Wand/Fassade montieren oder auf dem Balkon aufstellen
  6. den Speicher mit der Steckdose auf dem Balkon verbinden

Was sollte ich beim Einsatz von Balkonkraftwerken mit Speicher beachten?

Beim Einsatz eines Balkonkraftwerks mit Speicher ist auf Folgendes zu achten:
  • vor der Montage den Netzbetreiber und das Marktstammdatenregister informieren
  • ebenso den Vermieter, insofern eine Montage am Balkongeländer oder der Fassade geplant ist, andernfalls ist mit Strafen und einem Abbau zu rechnen
  • an der Fassade und am Geländer kann der Vermieter die Installation untersagen, aber nicht die Montage auf dem Balkon selbst
  • eine Wieland-Steckdose sicherheitshalber montieren, statt der Schuko-Steckdose
  • die Solarmodule in einem 30 Grad Winkel zur Sonne ausrichten, um ideale Leistungsbedingungen zu erzeugen
  • die Südseite des Hauses wählen oder optional die West- sowie Ostseite für geringeren Ertrag
  • von der Montage an der Nordseite absehen, da sie nicht rentabel ist
  • einen wind- und regengeschützten Platz auf dem Balkon für den Speicher finden
  • den Zustand der Akkus im Speicher jedes Jahr kontrollieren
  • beschädigte Kabel sofort austauschen, um Kurzschlüsse zu vermeiden

Kann man ein Balkonkraftwerk mit Speicher selber bauen?

Der Bau eines Balkonkraftwerks mit Speicher ist prinzipiell möglich, denn letztlich besteht die Anlage aus mehreren Solarmodulen und einem Akku. Sollten technische und elektrische Kenntnisse vorhanden sein, müsstest Du bereits wissen, wie dies funktioniert, andernfalls ist vom Eigenbau abzusehen. Dabei kannst Du nicht nur Dich verletzen, sondern auch das Hausnetz überlasten und für Kabelbrände sorgen. Sollte es zu einem Hausbrand kommen, deckt den Schaden keine Versicherung ab.

Welche Alternativen gibt es?

Die Möglichkeit, auf dem Balkon oder der Terrasse Strom zu produzieren, ist mit keiner anderen alternativen Energieform möglich. Es bietet sich lediglich die Installation einer vollständigen Fotovoltaikanlage an. Diese produziert dabei sogar Warmwasser und nicht nur Strom, erfordert aber auch die Genehmigung des Vermieters und ist deutlich teurer in der Anschaffung.

Da der Speicher für den Strom recht kostenintensiv sein kann, greifen aktuell viele Verbraucher als Alternative zu einem herkömmlichen Balkonkraftwerk ohne Speicher.

Balkonkraftwerk mit Speicher Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Zum aktuellen Zeitpunkt ist der Kauf eines zusätzlichen Speichers beim Balkonkraftwerk nur in wenigen Fällen sinnvoll. Die Investitionskosten sind hoch, der Gewinn gering und sobald sich das Gerät amortisiert, musst Du bereits einen neuen Speicher kaufen, da die Lebensdauer vergleichsweise kurz ist. Hinzu kommt, dass ausschließlich leistungsstarke Balkonkraftwerke mit bis zu sechs Solarmodulen überhaupt ausreichend Strom produzieren könnten, dass der Speicher eine Funktion hätte. Dies erfordert jedoch ausreichend Platz, sodass sich der Kauf nur für wenige Personen lohnt.

3.6/5 - (5 votes)

Letzte Aktualisierung am 24.09.2022 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *