Skip to main content

Solarmodul mit 500 Watt Test-Überblick, Testsieger, Preise, Vergleich und Kaufberatung 2022/2023

Es ist so weit. Auch Sie möchten in die Zukunft investieren und sind bereit, sich eine Fotovoltaikanlage auf das Dach zu stellen. Die ersten Ratgeber sind überflogen, Sie haben sich etwas informiert und sind zu dem Schluss gekommen: größer ist gleich besser. Doch trifft das auch auf Solarmodule mit 500 Watt zu? Sind diese besser als die typischen Solarmodule mit nur 300 Watt Leistung?

Solarmodule 500 Watt Test
Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • Solarmodule mit 500 Watt stellen die leistungsfähigsten Solarmodule dar und sind über zwei Quadratmeter groß
  • Solarmodule mit 500 Watt bieten die höchste flächenspezifische Leistung pro Quadratmeter
  • Solarmodule mit 500 Watt stellen die idealen Solarmodule für Solarparks oder Gewerbegebäude dar
  • Solarmodule mit 500 Watt eignen sich nur bedingt für die Montage auf Einfamilienhäusern, da sie zu groß und zu schwer sind

Die aktuellen top 5 Bestseller für Solarmodule mit 500 Watt im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
ECO-WORTHY 680W 12 Volt Monokristallines Solarmodul, 4 Stücke 170W Solarpanel Ideal zum Aufladen von 12V Batterien, für Wohnmobil Garten Camper Boot und Dach des Hauses
  • Lange Lebensdauer: Fortschrittliches Einkapselungsmaterial mit mehrschichtigen Blechlaminierungen verbessert die Zellleistung und garantiert eine lange Lebensdauer. Die Solarmodule sind langlebig und können über 25 Jahre genutzt werden.
  • Größe: 1315 * 665 * 35 mm ; Gewicht: 11,596 kg.
  • Hohe Qualität: Die Solarmodule haben hochwertigen Rahmen und können daher 2400Pa Wind oder 5400Pa Schnee widerstehen. Bei schlechtem Wetter ist die Leistung ebenfalls hervorragend.
AngebotBestseller Nr. 2
Solarpanel Halterung 41 zoll, Universal Solarmodul Halterung Flachdach für Solarpanel 300W 500W mit eintsellbarem Neigungswinkel,Solarpanel Befestigung, eigbare Halterungen für Boot, Wohnmobil usw.
  • Anwendung: Verstellbare Solarpanel-Halterungen für netzunabhängige Solaranlagen, wie RV, Marine, Wohnmobil, Dächer, Schuppen oder andere flache Oberflächen.
  • Einfache Installation: Schnelle Montage mit Edelstahl-Verschlüssen und präziser Lochplatzierung.
  • Hohe Effizienz: Erhalten Sie bis zu 25 % mehr Solarmodul-Effizienz, indem Sie Ihre Module in Richtung Sonne neigen, anstatt sie flach zu legen.
Bestseller Nr. 3
Solarpanel Halterung, Aufständerung Solarmodul 0-40° Individuell Verstellbar Flachdach Befestigung Montage,Befestigung Winkel für Solarmodul 100W - 400W, Aufsteller Solar 500W
  • Der Solarmodul Aufsteller TEOV ist für alle Solarmodule aller Größen geeignet. Dadurch das es keine großen Verbdingungsschienen zum Befestigen der Aufsteller an den Solarmodule von nöten ist, können die Aufsteller an allen bekannsten Solarmodulen mit Aluminiumrahmen befestigt werden. Zum Befestigen der Aufsteller verwenden Sie die beigelegten Schrauben und Muttern, womit sie die Aufsteller einfach und sicher an den bereits vorhandenen Montagelöchern mit dem Solarmodul verschrauben.
  • Material: Aluminiumlegierung AL6005-T5
  • Ein weiterer großer Vorteil der TEOV Solarmodul Aufsteller sind die vier einzelnen Befestigungen, wovon sich zwei in der länge Verstellen lassen. Dadurch bietet sich Ihnen die Möglichkeit die Solarmodule flexibel zu positionieren und auch im Anstellwinkel zu verstellen. Dadurch können Sie den Winkel zur Sonne in jeder Jahreszeit perfekt und individuell anpassen.
AngebotBestseller Nr. 4
SOGTICPS 500 W netzgekoppelter Wechselrichter DC26 V-45 V MPPT Reiner Sinus AC230 V Ausgang für 24 V 36 V Solarmodule, einstellbare 24 V Batterieentladung
  • 🌞【Hohe Geschwindigkeit und hohe Spezifikation】Der MPPT-Bereich des Netlink-Wechselrichters beträgt 24-35 V. Wenn sich die Gleichspannung 24 V nähert, sinkt der Wirkungsgrad des Wechselrichters. Der Netlink-Wechselrichter verwendet eine Hochstandard-Hochgeschwindigkeits-MCU aus den USA für eine höhere Effizienz.
  • 🌞【Fortschrittliche MPPT-Technologie】Unser System verwendet die fortschrittliche MPPT-Technologie (Multi Power Point Tracking). Der MPPT-Wirkungsgrad liegt bei über 99 %. Die Vmp (Solarmodul) muss innerhalb des MPPT-Bereichs liegen, um einen guten Wirkungsgrad zu gewährleisten.
  • 🌞【Verlängerte Lebensdauer der Batterie】Unsere Wechselrichter-Potentiometer sind aufgerüstet und es ist möglich, bei der Lieferung ein altes oder ein neues Modell zu erhalten. Der normale Gebrauch wird dadurch nicht beeinträchtigt. Der an das Netz angeschlossene Mikro-Wechselrichter ist mit der 24-V-Batterie kompatibel. Die Ausgangsleistung kann von 80W bis 320W bei Betrieb mit einer 24V-Batterie eingestellt werdenc.
AngebotBestseller Nr. 5
ECO-WORTHY 6,8 kW·h/Tag Solarpanel Stromversorgungs System für Netzunabhängige Haushalte 1700W 24V: 10 Stücke 170W Monokristallines Solarmodul + 3000W 24V-220V Sinuswechselrichter + 60A PWM-Laderegler
  • [6,8 kW·h/Tag Output]: Dieses Premium Solarpanel Kit erzeugt täglich 6,8 kW·h Strom bei 4 Stunden vollen Sonnenschein. Geeignet für netzunabhängige Geschäfte, isolierte Hütten, Garagen, Schuppen und abgelegene Landwirtschaft usw.
  • [Strom ebenfalls an bewölkten / schneereichen Tagen]: Monokristalline Zellen bieten an wolkigen Tagen eine hervorragende Leistung, die mit diesem Premium Solarpanel Kit erzielt wird. Unter dem diffusen Licht am Morgen und Nachmittag, wenn Strom mit polykristallinen Zellen nicht erzeugt werden kann, kann mit monokristallinen Zellen Strom immer noch erzeugt werden.
  • [Plug&Play und guter Schutz]: PV Combiner Box, deren Kabel das Anschließen des Solarpanel-Systems einfacher macht. Es vereinfacht die Eingangsverdrahtung des Gleichstromverteilers und der Laderegler erheblich. Mit 10A Sicherungsdraht und Lichtleiter, Rückstromschutz, Regenschutz, Rückflussschutz, berührungssicheren Leistungsschaltern und nicht leitendem Kasten. Professioneller Hochspannungsschalter steuert den Output. Mit Stromkreisschutz und daher ist das System zuverlässig und sicher.

Was ist ein Solarmodul mit 500 Watt?

Solarmodule mit einer Leistung von 500 Watt stellen die Speerspitze der Solarmodule dar. Die Leistung ist zwar häufig in Watt zu finden, bezeichnet aber die Leistung in Watt-Peak. Dabei handelt es sich um den Maximalwert an Leistung, der unter optimaler Sonneneinstrahlung möglich wäre. Vor einigen Jahren zeigten Solarmodule eine Maximalleistung von 300 Watt. Diese sind auch heutzutage noch auf Dächern zu finden, in Neubauten sind sie hingegen ausschließlich aufgrund ihres Formfaktors im Einsatz, wenn leistungsfähigere Solarmodule zu groß oder schwer für das Dach sind.

Das Solarmodul mit 500 Watt Leistung ist das völlige Gegenteil des Solarmoduls mit nur 300 Watt Leistung. Es stellt das absolute Spitzenmodell der Solarmodule dar, denn es bietet das beste Verhältnis von Leistung zur Größe des Solarmoduls. Dieser Faktor nennt sich flächenspezifische Leistung und beschreibt die Leistung in Watt-Peak zur Fläche in Quadratmetern. Daher ist jedes Solarmodul mit 500 Watt Leistung auch größer als zwei Quadratmeter, denn mit der Leistung steigt die Größe.

Die enorme Größe macht sie aber auch ungeeignet für den Einsatz auf Einfamilienhäusern, denn beträgt die Größe des Solarmoduls mehr als zwei Quadratmeter, erhalten Sie keine bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik. Sie müssten eine Sondergenehmigung beantragen, weshalb sich die Module vorrangig für Freiflächenanlagen lohnen, denn bei ihnen müssen Sie sich nicht um die Zulassung fürchten.

Vorteile eines Solarmoduls mit 500 Watt im Vergleich zu Modellen mit 300 oder 400 Watt Leistung

Der einzige Vorteil ist die größere flächenspezifische Leistung, die deutlich über der eines Solarmoduls mit 300 Watt liegt. Im Vergleich zu einem Modul mit 400 Watt Leistung sind die Unterschiede hingegen marginal.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Der Einsatz von Solarmodulen mit 500 Watt bietet sich ausschließlich in Solarparks an. In diesen können Sie als gewerbliche Nutzer von der Bifacial-Technologie Gebrauch machen, was auf einem Hausdach nicht möglich wäre, da das Solarmodul zu nah an der Dacheindeckung ist. In Solarparks hingegen stehen die Solarmodule auf einem Gestell, sodass Sonnenstrahlen auch von unten auf das Solarmodul treffen können. Das führt dazu, dass ein geringer Teil der Energie auch von der Unterseite aufgenommen wird und den Stromertrag erhöht.

Überdies ist der Einsatz nur in gewerblichen Einheiten sinnvoll, da Sie keinen Verwendbarkeitsnachweis beantragen müssen. Sie holen sich ein Angebot ein, stellen die Solarmodule auf und generieren Strom.

Wie funktioniert ein Solarmodul mit 500 Watt?

Ein Solarmodul mit einer Leistung von 500 Watt besteht aus mehreren Solarzellen, die aus halbleitendem Material wie Silizium hergestellt werden. Diese Solarzellen wandeln die Energie der Sonnenstrahlung in elektrische Energie um. Der Prozess nennt sich Photovoltaik.

Die Solarzellen sind in Serien- und Parallelverbindungen angeordnet, um die Spannung und den Strom zu erhöhen. Der so erzeugte Strom kann entweder direkt genutzt werden, oder Sie lagern ihn in einem Batteriespeicher ein.

Ein Solarmodul hat einen Wirkungsgrad von circa 15 bis 20 %. Heißt, nur 15-20 % der einfallenden Sonnenenergie wandelt das Solarmodul in elektrische Energie um. Aufgrund der Verluste durch Reflexion und Absorption der Sonnenstrahlung ist der tatsächliche Wirkungsgrad in der Praxis sogar geringer.

Welche unterschiedlichen Technologien kommen bei Solarmodulen mit 500 Watt zum Einsatz?

Solarmodule mit einer Leistung von 500 Watt sind in zwei verschiedenen Technologien erhältlich, deren Wirkungsgrad und Anschaffungspreis sich voneinander unterscheidet. Folgende Technologien kommen bei Solarmodulen mit 500 Watt zum Einsatz:

Monokristalline Solarzellen

Ein Solarmodul besteht aus mehreren Solarzellen, deren Hauptbestandteil Silizium ist. Dieses ist entweder in monokristalliner oder polykristalliner Form verfügbar. Monokristalline Solarzellen stellen die hochwertigere Form dar, denn sie erreichen Wirkungsgrade von circa 22 Prozent. Der einzige Nachteil ist ihr höherer Anschaffungspreis, der sich erst über mehrere Jahrzehnte rechtfertigt.

Polykristalline Solarzellen

Polykristalline Solarzellen sind häufiger bei günstigeren Solarmodulen zu finden und weisen einen geringeren Wirkungsgrad auf. Sie sind dafür günstiger in der Anschaffung und eignen sich für Personen mit einem geringeren Budget.

Welche Arten von Solarmodulen mit 500 Watt gibt es?

Über die Art der Solarzellen hinaus sind folgende Arten von Solarmodulen mit 500 Watt erhältlich:

Solarmodule mit Halbzellen

Solarmodule mit Halbzellen stellen die Standard-Art der Solarmodule mit einer Leistung von 500 Watt dar. Da die Module zu groß sind, um sie als Vollzellen zu verkaufen, müssen Sie zumindest in der Hälfte geteilt sein. Das erhöht zwar den Anschaffungspreis, hat aber den Vorteil, dass sich der Ertrag des Solarmoduls bei Teilbeschattungen nicht substanziell verringert. Lediglich die beschattete Hälfte produziert weniger Strom, während Vollzellen bei Teilbeschattungen rapide im Sonnenertrag fallen.

Solarmodule mit Drittelzellen

Solarmodule mit Drittelzellen stellen die hochwertigere Art der Solarmodule mit 500 Watt Leistung dar. Sie sind nicht nur in der Hälfte geteilt, sondern in drei gleich große Flächen. Das hat den Vorteil, dass der Ertrag noch besser gehalten werden kann, obwohl Teile des Solarmoduls beschattet werden. Dafür ist der Anschaffungspreis deutlich höher.

Solarmodul mit 500 Watt für das Wohnmobil

Wo werden Solarmodule mit 500 Watt eingesetzt und wie werden sie aufgestellt?

Solarmodule mit 500 Watt finden sich fast ausschließlich auf Gewerbegebäuden und landwirtschaftlichen Anlagen wieder. Bei diesen Einsatzgebieten sind Sie an keine Vorgaben gebunden, weshalb die Solarmodule großflächig auf Freilandanlagen von Landwirten stehen.

Abgesehen davon unterscheiden sie sich nicht von anderen Solarmodulen, denn auch sie müssen in einem Winkel von 30 bis 40 Grad aufgestellt sein und gen Süden zeigen. In diesem Winkel und in der Himmelsrichtung ist der Ertrag am stärksten. Durch ein großflächiges Gestell und der frei wählbaren Orientierung, statt der Installation auf einem Dach, können Sie die optimalen Bedingungen für die Ernte herstellen.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Solarmoduls mit 500 Watt?

Vorteile Nachteile
Hohe Leistung von 500 Watt pro Modul, was eine erhebliche Menge an Strom erzeugt. Hohe Anfangsinvestition für die Anschaffung und Installation.
Umweltfreundlich und saubere Art der Stromerzeugung. Abhängigkeit von Wetterbedingungen und Tageslicht, was zu Schwankungen in der Stromproduktion führen kann.
Langlebig und erfordert nur wenig Wartung. Große Größe und benötigt entsprechend Platz für die Installation.
Kann sowohl zur Stromversorgung von Haushalten als auch zur Einspeisung ins Stromnetz verwendet werden. Abhängigkeit von der Wirtschaftlichkeit und dem Einspeisetarif des jeweiligen Landes. In einigen Ländern kann es sich nicht lohnen, die Energie ins Netz einzuspeisen.

Vorteile

Der größte Vorteil der Solarmodule mit einer Leistung von 500 Watt ist, dass sie die höchste flächenspezifische Leistung aufweisen. Sie sind wesentlich leistungsfähiger als ein kleines Solarmodul mit nur 300 Watt Leistung.

Ferner sind Solarmodule mit 500 Watt als bifaziale Module erhältlich. Licht, das nicht in direktem Winkel auf das Solarmodul trifft, sondern auf der anderen Seite des Solarmoduls auf die Anlage scheint, erfasst das Solarmodul dennoch und generiert dadurch mehr Strom.

Letztlich sind Solarmodule mit 500 Watt ausschließlich mit Halbzellen oder sogar Drittelzellen erhältlich. Anders als Solarmodule mit 300 Watt Leistung, die als weniger leistungsfähige Vollzellen verfügbar sind, erhalten Sie beim Kauf eines Solarmoduls mit 500 Watt immer mindestens eine Halbzelle.

Vorteile auf einen Blick:

  • höchste flächenspezifische Leistung
  • nimmt Sonnenlicht auf beiden Modulseiten auf
  • immer mindestens eine Halbzelle

Nachteile

Der größte Nachteil des Solarmoduls mit 500 Watt ist, dass es für Einfamilienhäuser beinahe ungeeignet ist. Die Beantragung der Zulassung für das Einfamilienhaus ist weitaus komplexer als schlichtweg ein Solarmodul mit nur 400 Watt Leistung zu kaufen. Dieses weist beinahe dieselbe flächenspezifische Leistung auf und ist kleiner als zwei Quadratmeter, sodass die Installation keine Zulassung erfordert.

Ferner sind Solarmodule mit einer Leistung von 500 Watt am teuersten. Selbst teure Solarmodule mit 400 Watt Leistung kosten pro Watt-Peak nicht so viel, wie ein Solarmodul mit 500 Watt.

Nachteile auf einen Blick:

  • ungeeignet für Einfamilienhäuser
  • teuer

Was sollte ich beim Kauf von einem Solarmodul mit 500 Watt beachten?

Damit das Solarmodul mit 500 Watt Ihren Leistungsansprüchen gerecht wird, achten Sie auf folgende Faktoren beim Kauf:

Technologie der Solarzelle

Die Solarzelle kann entweder polykristallin oder monokristallin sein. Polykristallin ist günstiger in der Anschaffung, aber bietet einen geringeren Ertrag. Monokristalline Solarzellen sind hingegen teurer in der Anschaffung, aber langfristig zeigen sie einen höheren Wirkungsgrad. Wählen Sie die Technologie, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

Art der Solarzelle

Solarmodule mit 500 Watt sind als:

  • Halbzelle
  • Drittelzelle
  • oder Schindelzelle

erhältlich. Bei der Halbzelle ist das Solarmodul in der Mitte geteilt, bei der Drittelzelle in drei gleich große Flächen und bei der Schindelzelle in bis zu 300 unterschiedliche Solarzellen getrennt. Je kleiner die Unterteilung der Flächen ist, desto höher steigt der Anschaffungspreis. Bei Solarmodulen mit 500 Watt Leistung ist eine Halbzelle genügend, eine Drittelzelle wäre ideal.

Gewicht

Das Gewicht des Solarmoduls mit 500 Watt ist abhängig von der Größe des Moduls, der Rückseite und der generellen Bauweise. Insofern es sich um ein bifaziales Solarmodul handelt, besteht die Rückseite immer zwingend aus Glas. Das erhöht zwar den Ertrag, aber auch erheblich das Gewicht. Wählen Sie Solarmodule, deren Gewicht unter 30 kg beträgt. Zwar sind die Unterschiede nur gering, aber bei einem Solarpark, der aus mehr als 100 Solarmodulen bestehen kann, fallen auch kleine Gewichtsunterschiede bei der Konstruktion der Gestelle ins Gewicht und sparen Ihnen Kosten ein. Stellen Sie die Solarmodule auf dem Dach eines Gewerbegebäudes auf, sollte das Gewicht ebenfalls so gering wie möglich sein, um die Statik nicht zu gefährden.

Was kostet ein Solarmodul mit 500 Watt?

Ein Solarmodul mit 500 Watt kostet durchschnittlich 200 – 300 €, je nach Preis pro Watt-Peak. Pro Watt-Peak müssen Sie mit einem Preis zwischen 40 und 50 Cent rechnen.

Wie hoch ist der Ertrag eines Solarmoduls mit 500 Watt?

Hersteller verwenden bei der Ermittlung des Ertrags immer standardisierte und ideale Testbedingungen. In der Realität sind diese Testbedingungen nur seltenst erreichbar, deshalb müssen Sie mit einer Leistung von circa 475 kWh pro Jahr für ein Solarmodul mit 500 Watt rechnen. Die Leistung ist abhängig von:

  • Sonnenstunden
  • Neigungswinkel
  • Himmelsrichtung
  • Temperatur
  • Teilbeschattungen

Welche Förderprogramme gibt es für Solarmodule mit 500 Watt?

Förderprogramme sind extrem standortabhängig. Sie können in dem einen Landkreis extrem Kosten sparen und erhalten einen Teil des Anschaffungspreises erstattet, wohingegen andere Bundesländer oder Stadtkreise keine Fördergelder bereitstellen. Lediglich im Jahre 2023 sparen Sie sich beim Kauf von Solarmodulen die Mehrwertsteuer von 19 Prozent.

Welche Tests zu Solarmodulen mit 500 Watt von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Bisher erschien von keinem angesehenen Testmagazin oder der Stiftung Warentest ein Test zu Solarmodulen mit 500 Watt Leistung.

Sind Solarmodule mit 500 Watt für Einfamilienhäuser geeignet?

Theoretisch ja, praktisch nein.

Solarmodule mit 500 Watt sind leistungsstark und bieten den höchsten Ertrag für ihre Fläche. Das würde theoretisch für den Einsatz sprechen, aber in der Realität müssen Sie einen Verwendbarkeitsnachweis beantragen. Da ein Solarmodul automatisch größer wird, sobald die Leistung steigt, überschreitet das Solarmodul mit 500 Watt den Grenzwert von zwei Quadratmetern. Wenn Sie stattdessen ein Solarmodul mit 400 Watt Leistung wählen, haben Sie ein ähnliches Leistungsverhältnis, aber ein kleineres Solarmodul und sparen sich den Verwendbarkeitsnachweis.

Wie groß und schwer ist ein Solarmodul mit 500 Watt? Welche Auswirkungen hat das auf die Installation?

Ein Solarmodul mit 500 Watt Leistung weist eine durchschnittliche Größe von 2200 mm × 1100 mm und ein Gewicht von circa 30 kg auf. Damit zählt es zu den größten und schwersten Solarmodulen, weshalb Solarteure besondere Vorkehrungen bei der Installation treffen müssen. Stärkere Gestelle, ein gesichertes Dach und mehr Personen zur Installation. All diese Kosten müssen Sie letztlich tragen, selbst beim Erhalt von Fördergeldern.

Fazit

Sollten Sie ein Gewerbetreibender sein, eine große landwirtschaftliche Fläche besitzen oder in einen Solarpark investieren, ist das Solarmodul mit 500 Watt das Mittel der Wahl. Es generiert hohe Mengen Strom, kann beidseitig Sonnenlicht aufnehmen und das hohe Eigengewicht sowie die Größe stören nicht bei der Installation.

Besitzen Sie stattdessen ein Einfamilienhaus, sollten Sie zu einem weniger leistungsfähigen Solarmodul greifen. Modelle, deren Leistung nur 400 Watt betragen, bieten marginal weniger Leistung, aber auch deutlich weniger Bürokratie bei der Installation.

5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 8.02.2023 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *