Skip to main content

Balkonkraftwerk in Österreich – Förderung, Kaufberatung, maximale Leistung, Gesetze und Anmeldung

Deutschland und Österreich. Zwei Länder, die sich zum Verwechseln ähnlich sehen, aber doch so verschieden sind. Während das tägliche Leben beinahe gleich ist, ist die Gesetzesgebung doch eine völlig andere. Insbesondere beim Anmelden in Ämtern sind die Unterschiede erheblich. Einer dieser Unterschiede trifft auf das Balkonkraftwerk zu, das in Deutschland anderen Regularien unterliegt als in Österreich. Doch welche sind das?

Balkonkraftwerk Österreich

Balkonkraftwerk Österreich – Förderung, Kosten, Kaufberatung und Vergleich

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • Balkonkraftwerke dürfen in Österreich eine Leistung von bis zu 800 Watt aufweisen, während in Deutschland nur 600 Watt erlaubt sind
  • Die Leistung von 800 Watt bezieht sich nicht auf die Gesamtleistung, sondern ausschließlich auf den Wechselrichter, der sie zur Schonung des Stromnetzes limitiert
  • Empfehlenswert ist eine Leistung der Solarmodule von mehr als 800 Watt, um den Wechselrichter jederzeit vollständig auszulasten

Welche Balkonkraftwerke sind in Österreich erlaubt?

In Österreich sind Stecker-Solaranlagen, Plug-and-play Solaranlagen oder auch Balkonkraftwerke seit mehreren Jahren erlaubt und an lockerere Gesetzesvorgaben als in Deutschland gebunden. In Österreich sind Anlagen, deren Leistung maximal 800 Watt Peak beträgt, erlaubt.

Deutschland hat hingegen strengere Auflagen, denn ein Balkonkraftwerk darf dort eine Leistung von maximal 600 Watt Peak haben. In beiden Ländern gilt, dass lediglich der Wechselrichter auf 600 oder 800 Watt begrenzt sein muss. Die Solarmodule können stattdessen eine größere Leistung aufweisen, insofern der Wechselrichter die Leistung begrenzt. Das hat den Vorteil, dass Sie jederzeit genügend Energie produzieren, um die Leistungsgrenze auszunutzen.

Wann lohnt sich ein Balkonkraftwerk in Österreich?

Balkonkraftwerke sind die großen Gewinner von stetig steigenden Energiekosten, denn je höher der Strompreis wird, desto schneller amortisiert sich das Produkt. Der Strompreis in Österreich beträgt zwischen 18 und 68 Cent pro Kilowattstunde, je nach Anbieter und Bundesland. Ausgehend von einem 800 Watt Balkonkraftwerk, das circa 700 kWh pro Jahr erzeugt, sparen Sie durchschnittlich 300 € Stromkosten pro Jahr.

Ziehen Sie diese Ersparnis vom Einkaufspreis des gewünschten Produkts ab und Sie erhalten die Amortisationsdauer. Diese beträgt circa sieben Jahre, je nach Standort und Produkt. Das ist schneller als bei herkömmlichen Fotovoltaikanlagen, die sich frühestens nach 15 Jahren amortisieren.

Wie groß darf ein Balkonkraftwerk in Österreich maximal sein?

Die Größe bei Balkonkraftwerken spielt keine Rolle. Sie könnten ein Balkonkraftwerk in der Größe einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach stehen haben und der Betrieb wäre weiterhin erlaubt. Auch die Leistung der Solarmodule ist unbedeutend, denn ausschlaggebend ist einzig der Wechselrichter. Seine Leistung muss auf 800 Watt begrenzt sein, um das Hausnetz nicht zu überlasten.

Gibt es eine Meldepflicht?

Auch in Österreich ist der Betrieb eines Balkonkraftwerks meldepflichtig.

Das heißt, dass Sie bis spätestens zwei Wochen vor Installation und Inbetriebnahme eine schriftliche Anmeldung beim Netzanbieter vornehmen müssen. In diesen zwei Wochen darf der Netzbetreiber Einspruch einlegen. Sollte kein Einspruch erfolgen, dürfen Sie die Anlage installieren.

Informieren Sie den Netzbetreiber nicht und haben Sie sogar einen alten Zähler installiert, kann Ihnen Betrug nachgewiesen werden. Alte Stromzähler laufen rückwärts, sobald dem Hausnetz externer Strom zugeführt wird. Ist der Netzbetreiber nicht informiert, erwartet Sie in solch einem Fall ein Bußgeld.

Balkonkraftwerk in Österreich anmelden:

Was sollte ich beim Kauf von einem Balkonkraftwerk in Österreich beachten?

Damit das Balkonkraftwerk Ihre Stromabrechnung signifikant reduziert, sollten Sie beim Kauf auf Folgendes achten:

Maximale Leistung

Die maximale Leistung des Balkonkraftwerks ist von den Solarmodulen abhängig, addiert sich auf und ist angegeben in Watt Peak. Haben Sie mehrere Solarmodule installiert, zum Beispiel zwei Module mit 400 Wp Leistung, zeigt das Balkonkraftwerk eine Leistung von 800 Wp. Wählen Sie immer Balkonkraftwerke, deren Leistung mehr als 800 Wp beträgt, denn so erreichen Sie auch bei schlechten Wetterverhältnissen weiterhin genügend Strom zum Betrieb der Anlage.

Wirkungsgrad

Der Wirkungsgrad bei Balkonkraftwerken beschreibt, wie viel Sonnenenergie tatsächlich in Strom umgewandelt wird und nicht in Form von Wärme oder anderen Energieformen verloren geht. Dieser Faktor ist ebenso entscheidend wie die maximale Leistung, denn ein einprozentiger Unterschied zwischen zwei Balkonkraftwerken kann langfristig einen erheblichen Unterschied im Ertrag machen. Suchen Sie daher nach dem Balkonkraftwerk mit dem höchsten Wirkungsgrad. Bis zu 24 Prozent sind hervorragend, weniger als 20 Prozent sollten es nicht sein.

Wirkungsgrad Wechselrichter

Sollten Sie die perfekte Anlage gefunden haben, die Ihren Wünschen des Wirkungsgrads entspricht, dürfen Sie auch den Wirkungsgrad des Wechselrichters nicht vernachlässigen. Er ist dafür zuständig, den produzierten Strom für das Hausnetz bereitzustellen und muss besonders effizient sein. Sparen Sie nicht beim Wechselrichter, denn sonst ist der positive Effekt des Wirkungsgrads des Solarmoduls nichtig. Deshalb sollte der Wirkungsgrad des Wechselrichters annähernd 100 Prozent betragen. Modelle, deren Wirkungsgrad circa 97 Prozent betragen, sind exzellent.

Leistungsgarantie

Die Leistungsgarantie sagt bei Balkonkraftwerken aus, wie viele Jahre die Solarzellen die ausgegebene Leistung beibehalten können und sie nicht unter einen vorher festgelegten Wert fällt. Bestenfalls beträgt die Leistungsgarantie bis zu 25 Jahre und der Hersteller ersetzt Ihnen das Solarmodul, falls die Leistung vorher bereits rapide unter den Grenzwert abfällt. Sollte die Leistungsgarantie nur bei 15 Jahren liegen, sehen Sie vom Kauf des Balkonkraftwerks ab.

Gewicht

Ein Balkonkraftwerk kann bis zu 30 kg wiegen. Das ist nicht nur für die Installation eine erhebliche Belastung, sondern auch für das Balkongeländer. Greifen Sie daher zu möglichst leichten Balkonkraftwerken, um sich die Installation zu vereinfachen und nicht Gefahr zu laufen, dass das Solarmodul vom Balkongeländer bricht.

Montageset

Auch Laien können ein Balkonkraftwerk mit wenigen Handgriffen installieren, vorausgesetzt, es ist ein Montageset im Lieferumfang enthalten. In diesem sind jegliche Anbauteile enthalten, lediglich das Werkzeug wird vorausgesetzt. So müssen Sie sich keine Eigenkonstruktion bauen oder einen Fachbetrieb zur Installation rufen.

Lieferumfang

Im Lieferumfang sollte nicht nur ein Montageset, sondern auch folgendes Zubehör für eine möglichst simple Installation vorhanden sein:

  • 10 m Schukokabel
  • Kabelbinder
  • Halterungen
  • Energiemessgerät

Mit dieser Auswahl an Zubehör können Sie problemlos die Installation vornehmen und das Solarmodul mit dem Hausnetz verbinden. Sollten Sie einen kurzen Weg zwischen Balkonkraftwerk und Steckdose zum Hausnetz haben, können Sie auch zu einem Modell mit kürzerem Schukokabel greifen. Achten Sie lediglich darauf, dass das Energiemessgerät beiliegt, andernfalls können Sie nicht kontrollieren, wie viel Strom das Balkonkraftwerk tatsächlich produziert.

App Steuerung

Der letzte Faktor beim Kauf ist die integrierte App Steuerung, denn sie ermöglicht den Fernzugriff auf das Balkonkraftwerk. In ihr können Sie jederzeit die Stromerzeugung einsehen, den Wechselrichter steuern oder die Ersparnis ermitteln.

Aktuelle Bestseller für Balkonkraftwerke bei Amazon im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
DUR-line Balkonkraftwerk 600W Komplettset mit 830W PV-Leistung und 10m Schuko-Anschlusskabel zum Einstecken in die Steckdose - WiFi Fernüberwachung, Mini-Solaranlage, Bifaziale N-TOPCon Zell Module
  • Balkonkraftwerk 600W - zwei Glas-Glas Solar Module mit einer Modulleistung von insgesamt 830Wp (2x415Wp), ein Deye Wechselrichter mit einer Ausgangsleistung von 600W und ein 10m Schuko-Kabel enthalten
  • Die premium Module bieten einen hohen Ertrag auch bei Bewölkung und im Winter dank N-TOPCon Technologie und eine beidseitige Aufnahme (Bifazial) von Sonnenlicht
  • Eine längere Lebensdauer und eine bessere Qualität, haben die Module dank Glas-Glas Aufbau, da die Zellen besser geschützt sind als bei Glas-Folien Modulen
Bestseller Nr. 2
PIANETA 820W / 600W Balkonkraftwerk komplett Set 2 x 410w Solarmodule der Marke Ja Solar einem Wechselrichter Deye SUN600G3-EU-230 mit Wifi funktion plus 5 m Schukokabel für die Steckdose
  • ✅ Mit dem PIANETA 600watt Solar Balkonkraftwerk können Sie sofort Ihren eigenen Strom erzeugen. Das 600W Balkonkraftwerk produziert je nach Standort und Ausrichtung zwischen ca. 650 - 850 kWh im Jahr. Stellen Sie es an einen sonnenreichen Ort ohne Schatten für maximale Ausbeute auf und sparen Sie bis zu 340Euro jährlich an Stromkosten. Helfen Sie der Umwelt und sparen Sie Geld dabei.
  • ✅ Solarmodule - 2 x 410w monokristallin Solarmodule der Marke Ja Solar, mit 12 Jahre Produkt- und 25 Jahre Performance Garantie. Die Solarmodule sind mit PERC-Technologie ausgestattet, welche die Effizienz steigert. Besonders in den Morgen- und Abendstunden bei schwachem und diffusem Licht erzielen die Module durch die PERC-Technologie eine höhere Leistung
  • ✅ Wechselrichter - Deye SUN600G3-EU-230 600W Inclusive WIFI Schnittstelle zur Verfolgung der Einspeisung und Free Smartphone App zur einfachen bedienung. Sehen Sie in Echtzeit wie viel Strom Sie erzeugen und wie viel Stromkosten Sie durch die Anlage einsparen, durch die WIFI-Funktion. , Leistung = Peak Output 600 Watt, VDE-AR-N 4105 konform. TUV geprueft
AngebotBestseller Nr. 3
Solarway Balkonkraftwerk 600 Watt 800 Watt Modulleistung Wechselrichter mit APP/WIFI Plug&Play Solaranlage genehmigungsfrei, BKW800W600W, Schwarz
  • Enthalten im SOLARWAY 600 Watt Balkonkraftwerk Komplett-Set sind, zwei Premium-Solarmodule der Marke Risen Solar im modernen ALL BLACK Design mit jeweils 400Wp, ein Wechselrichter der Marke DEYE mit einer Inputleistung von 800 Watt und einer Ausgangsleistung von 600 Watt, ein Schuko zu Betteri Kabel mit einer Länge von zehn Metern.
  • Durch die maximale Ausgangsleistung des Wechselrichters von 600 Watt ist keine Genehmigung der Anlage notwenig und das Anschließen kann eigenhändig durchgeführt werden.
  • Smarte Überwachung der Anlage durch die Kombination der WIFI-Funktion des Wechselrichters und der SOLARMANN APP. Sehen Sie in Echtzeit wie viel Strom Sie erzeugen und wie viel Stromkosten Sie durch die Anlage einsparen.

Wie viel kostet ein Balkonkraftwerk in Österreich?

Der Preis von Balkonkraftwerken in Österreich unterscheidet sich nicht vom Preis in Deutschland. In beiden Ländern müssen Sie mit Anschaffungskosten zwischen 400 und 2000 € rechnen, je nach Größe und Leistungsfähigkeit der kleinen Solaranlage. Durchschnittlich zahlen Sie circa 700 € für ein Balkonkraftwerk mit Montageset und einer Leistung von circa 800 Watt.

Welche Förderungen gibt es in Österreich?

Österreich und Deutschland wollen so schnell wie möglich klimaneutral werden. Österreich hat sich hierzu 2040 zum Ziel gesetzt und will sogar bis 2030 seinen Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energien beziehen. Daher erhalten Sie durch die österreichische Bundesregierung Unterstützungsgelder, denn allein im Jahr 2022 stellte der Bund bis zu 285 Millionen Euro an Fördergeldern bereit.

Die genauen Fördermaßnahmen hängen aber immer vom Bundesland ab, aber in Österreich gilt das Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Auf der Website der österreichischen Abwicklungsstelle für Strom wurde im Jahre 2022 eine Onlineaktion veröffentlicht, bei der Sie sich ein Zuschuss-Ticket sichern können. Bereits nach einer halben Stunde waren mehr als 30 000 Tickets vergriffen. Planen Sie daher am Jahresende, ob Sie ein Balkonkraftwerk installieren möchten und seien Sie dann im Anschlussjahr besonders schnell.

Aktuelle Informationen zu Förderungen gibt es unter folgenden Webseiten:

Lässt sich der Solarstrom in Österreich einspeisen?

Auch in Österreich erhalten Sie eine Einspeisevergütung, durch die Sie überschüssigen Strom an den Stromanbieter ,,verkaufen“ können. Dies ist mithilfe des Paragrafs § 41 Abs. 1 ÖSG 2012 gesetzlich vorgeschrieben, denn die OeMAG ist verpflichtet, Ihnen den Strom zum Marktpreis abzunehmen.

Davon gehen jedoch aliquote AE-Kosten weg. Während die Einspeisevergütung in Deutschland durch die geringe Leistung der Balkonkraftwerke unsinnig ist, kann in Österreich die Einspeisung sinnvoll sein, insofern der Netzbetreiber einen gerechten Preis zahlt. Dieser sinkt jedoch stetig und beträgt aktuell nur noch zehn Cent pro Kilowattstunde. Häufiger lohnt sich stattdessen der Eigenverbrauch.

Lohnt sich ein zusätzlicher Solarspeicher?

Ein Solarspeicher stellt eine Batterie dar, die überschüssigen Strom einspeichert und ihn bei Nicht-Sonnenstunden an das Hausnetz abgibt. Bei Fotovoltaikanlagen ist dies üblich und besonders sinnvoll, da die Anlage ausreichend Strom produziert und sich der Solarspeicher innerhalb weniger Jahre amortisiert. Bei Balkonkraftwerken, selbst in Österreich, ist die Leistung schlicht zu gering, um von der Speicherfunktion profitieren zu können.

Welches Zubehör ist sinnvoll?

Das Zubehör für Balkonkraftwerke sollte bereits im Lieferumfang enthalten sein. Dies sind die folgenden Teile:

  • 10 m Schukokabel
  • Kabelbinder
  • Halterungen
  • Energiemessgerät

Sollte eines der Geräte oder ein Zubehörartikel nicht im Lieferumfang enthalten sein, erwerben Sie es, um die Anlage profitabel betreiben zu können.

Tipp!
Eine Wirtschaftlichkeitsberechnung kann dazu verwendet werden, um den Ertrag an einem bestimmten Standort zu schätzen. Eine solche Berechnung kann zum Beispiel unter dem folgenden Link durchgeführt werden: https://re.jrc.ec.europa.eu/pvg_tools/de/tools.html
Wirtschaftlichkeitsrechnung Balkonkraftwerk in Österreich

Wirtschaftlichkeitsrechnung für Balkonkraftwerk in Österreich

Fazit

Balkonkraftwerke unterliegen in Österreich anderen Bestimmungen als in Deutschland. Diese variieren nicht extrem, bis auf den deutlichen Leistungsunterschied. Dieser macht die Balkonkraftwerke in Österreich deutlich attraktiver als in Deutschland und fördert die grüne Zukunft. Lediglich beim Zuschuss müssen Sie schnell sein, andernfalls stellen Sie alle Kosten für das Balkonkraftwerk beim Erwerb.

5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 8.02.2023 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *