Skip to main content

Heckenschere schärfen – Anleitung für manuelle, elektrische und Benzinheckenscheren [+Tipps und Videos]

Es ist wieder so weit: Samstag, die Sonne scheint, die passende Kleidung ist bereits angezogen und es geht in den Garten. Rasen mähen, Unkraut jäten und die Hecke schneiden. Doch plötzlich blockiert die Heckenschere beim Schneiden kleinster Äste, Ober- und Untermesser weisen einen großen Abstand auf und der Schnitt ist eher wellig und fransig, statt glatt. Doch statt eine neue und teure Heckenschere zu kaufen, schärft der Profi sein Gerät.

Für den passionierten Gärtner kann die Pflege seiner Hecken mit einer Heckenschere ein befriedigendes Unterfangen sein. Das Ergebnis sind gut gepflegte Büsche und Sträucher, die dem Garten ein gepflegtes Aussehen verleihen.

Sie können sich die Arbeit erleichtern und die besten Ergebnisse erzielen, indem Sie Ihre Heckenschere regelmäßig schärfen, damit sie effektiv funktioniert. Sie sollten die Zähne schärfen, sobald sie stumpf werden, oder nach jeweils 30-50 Betriebsstunden.

Heckenschere schärfen Tipps

Heckenschere schärfen Tipps, Anleitungen, Hilfsmittel und Videos

Ausführliche Videoanleitung

Meine Heckenschere schneidet nicht: Was ist die Ursache?

Bei einer Heckenschere, die nicht mehr sachgemäß Äste schneidet, sind lediglich zwei Ursachen festzustellen, sodass das Problem schnell eingegrenzt ist. Diese Ursachen sind:

Stumpfe Messer

Die häufigste Ursache sind stumpfe Messer. Dadurch, dass die Heckenschere dauerhaft Äste oder Zweige schneidet, löst sich mit jedem Schnitt ein mikroskopisch kleiner Teil des Messers. Dadurch stumpft es mit der Zeit ab und der Schnitt ist wellig sowie fransig, statt glatt. Bei dieser Ursache erfolgt das Schärfen der Messer der Heckenschere.

Fehlerhafte Abstandshalter

Eine manuelle Heckenschere besteht aus zwei Messern, die eingeklemmte Äste sowie Zweige durchtrennen, dadurch, dass diese den Messern nicht entweichen können. Damit das Ober- und Untermesser dauerhaft die Postion beibehält und die Äste bei jedem Schnitt eingeklemmt werden, ist ein Abstandshalter vonnöten, der die Messer fixiert. Sobald dieser sich jedoch mit der Zeit lockert und den Abstand zwischen beiden Messern vergrößert, blockiert die Heckenschere häufiger beim Schneiden. Deshalb ist die Ursache ein fehlerhafter Abstandshalter, der entweder ersetzt oder repariert werden muss. In letzterem Fall stellt der Profi den ursprünglichen Abstand beider Messer wieder her.

Kann ich meine Heckenschere selber schärfen?

Wenn Sie dies zu Hause selbst tun, können Sie Zeit und Geld sparen.

Es gibt zwei Hauptmethoden, um die Heckenschere selbst zu schärfen. Sie können die Klingen von Hand mit einer Flachfeile schärfen, oder Sie können einen Motorschleifer verwenden. Das Feilen von Hand ist länger und mühsamer, aber sicherer, während das Schleifen mit einem Motorschleifer zwar schneller geht, aber dieser die Klingen leichter überschleifen und schwächen kann.

Oft führt der Fachhändler das Schärfen der Heckenschere durch, da er dadurch garantiert, dass das Gerät einwandfrei gewartet ist. Sollte die Maschine jedoch aus dem Garantiezeitraum sein und das Schärfen nur einen unnötig hohen Betrag kosten, ist es normalerweise sinnvoller, das Schärfen selbst vorzunehmen.

Aktuelle Bestseller, um die Heckenschere selber zu schärfen im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
PFERD Universal-Schärffeile, 200mm, rechteckige, flachstumpfe Feile, Einhieb H2 auf zwei Seiten, zwei runde Schmalkante, inkl. Ergonomie-Feilenheft, 11272207 – zum Schärfen von Schneidwerkzeugen
  • PFERD-Schärffeilen zeichnen sich durch eine lange Standzeit und gute Abtragsleistung aus
  • Die Schärffeile mit Einhieb Hieb 2 eignet sich besonders gut für das Schärfen von Schneidwerkzeugen, z. B. als Rasenmäherfeile
  • Die rechteckige, flachstumpfe Feile erzielt eine hohe Oberflächengüte bei optimaler Schneidleistung
Bestseller Nr. 2
Sharpal 105N Mehrzweck Werkzeugschärfer Für Rasenmäher, Gartengeräte, Axt, Heckenschere, Messerschärfer Schärfen von Gartenwerkzeug Axtschärfer, Wolframstahl- Schleifkopf
  • ✅MATERIAL - Vollhartmetallkonstruktion für dauerhaften Gebrauch
  • ✅VERWENDUNG - Wiederherstellen und schärfen Sie alle Arten von Messern, Gartengeräten, Scheren, Werkzeugkanten usw.
  • ✅TRAGBAR - Kompaktes und tragbares Design mit Stiftclip
Bestseller Nr. 3
Fiskars Pflegeset für Gartenschneidgeräte, Mit Diamantfeile, Öl und Pflegeanleitung, 1001640, 19.7 x 10.5 x 3.3 cm
  • Pflegeset für die nötige Pflege und eine höhere Lebensdauer der Gartenschneidgeräte
  • Robuste Diamantfeile zum Schärfen von Messerklingen, Scheren, Sägen und anderen scharfen Gartenschneidgeräten für optimale Schleifergebnisse, Gute Griffigkeit dank rutschfester Gummierung, Ideal auch für Klingen aus gehärtetem Stahl
  • Regelmäßiges Ölen von Klingen, Gelenken und Federn zur Reibungsreduzierung und zum Korrosionsschutz

Letzte Aktualisierung am 16.09.2021 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Welche Sicherheitsmaßnahmen sollten beachtet werden?

Achten Sie auf die Sicherheit, wenn Sie Ihre Klingen schärfen!

Da die Heckenschere im geschärften Zustand nicht nur durch Äste, sondern auch durch Finger und andere Körperteile schneidet, sollte sich der Heimwerker ausreichend schützen. Hinzu kommt, dass beim Schärfen kleinste Partikel in die Augen oder an andere empfindliche Stellen geraten.

Hierfür sind nicht nur schnittfeste Handschuhe vonnöten, sondern auch eine Schutzbrille und die passende Schutzkleidung. Das verhindert mögliche Unfälle und vermittelt ein sicheres Gefühl.

Auch stumpfe Klingen können Schaden anrichten, also gehen Sie lieber auf Nummer sicher!

Welche Hilfsmittel werden benötigt?

Folgende Hilfsmittel, unabhängig von der Art der Heckenschere und einschließlich der Schutzmittel, sind vonnöten:
  • Flachfeile
  • Abziehstein
  • Mikrofasertuch
  • Wasser
  • Harzlöser
  • Schutzkleidung
  • Handschuhe
  • Schutzbrille
  • Schraubenschlüssel
  • Schraubenzieher
  • Eimer mit Wasser
  • Baumwolltuch (trocken)
  • Kettensägeöl
  • Metallbürste
  • Schraubzwinge
  • Holzblock

Aktuelle Bestseller für Flachfeilen

AngebotBestseller Nr. 1
PFERD Werkstattfeile Flachstumpf, 250mm, rechteckige Feile, Kreuzhieb H2 auf drei Seiten, inkl. Ergonomie-Feilenheft, 11210257 – für universelle Schrupp- und Schlichtarbeiten geeignet
  • PFERD-Werkstattfeilen entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und zeichnen sich durch eine lange Standzeit sowie eine gleichmäßig hohe Abtragsleistung von der Spitze bis zur Angel aus
  • Die flachstumpfe Feile für Metall eignet sich besonders gut zur Bearbeitung rechtwinkliger Geometrien
  • Die rechteckige Flachfeile mit Kreuzhieb Hieb 2 kann für universelle Schrupp- und Schlichtarbeiten verwendet werden
Bestseller Nr. 2

Letzte Aktualisierung am 16.09.2021 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Harzlöser

AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
BALLISTOL 82219 Harzlöser Pumpsprüher 750 ml
  • Biologisch abbaubar
  • Umweltbewusst im praktischen, wiederverwendbaren Handsprüher
  • Inhalt: 750 ml

Letzte Aktualisierung am 16.09.2021 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kettensägenöl

AngebotBestseller Nr. 1
Öl für Sägeketten und Führungsschienen, 5-Liter-Flasche (O10-4936)
  • Ganzjahresschmiermittel, perfekt für Benzin- und Elektrokettensägen, Hochentaster, Heckenscheren und alle anderen Geräte, die Führungsschienen oder Kettengetriebe verwenden; verwendbar mit alle Marken
  • Qualitätiv hochwertige Additive ermöglichen glatte, weiche Schnitte und verbessern das Haftvermögern auf der Schmierfläche -somit wird wenig Öl abgeschleudert, selbst im Winter
  • Erhöht die Lebensdauer Ihrer Geräte und Zubehörteile, indem es der Ablagerung von Harzen, Pflanzensaft und Schleim entgegenwirkt
AngebotBestseller Nr. 2
Oregon Bio Sägekettenöl, 1 Liter
  • Biologisch abbaubares Öl mit blauem Umweltengel
  • Sehr guter Schutz vor Verschleiß
  • Sommer- und wintertauglich

Letzte Aktualisierung am 16.09.2021 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Manuell betriebene Heckenschere schärfen

Manuelle Heckenschere schärfen

Manuelle Heckenschere schärfen – Anleitung

  1. Zuerst die Handschuhe anziehen und die Heckenschere auf Rückstände kontrollieren. An dieser könnte Baumharz oder andere Rückstände von Tieren oder Pflanzen kleben.
  2. Nun die Metallbürste nehmen und mit dem Kettensägeöl beträufeln oder die Bürste in das Ölfass tunken.
  3. Im Anschluss über die Messer reiben, um die Rückstände zu entfernen. Sollten Harz und sonstige Rückstände zu sehr eingetrocknet sein, empfiehlt sich auch das vorherige Präparieren mit Backofenreiniger, da dieser jegliche Rückstände löst.
  4. Sobald die Heckenschere gereinigt ist, erfolgt das Auseinanderbauen. Dabei nimmt der Heimwerker einen Schraubenzieher oder -schlüssel und löst die Schrauben oder Muttern.
  5. Daraufhin greift er sich ein Messer und schleift dieses in kreisförmigen Bewegungen mithilfe des Schleifsteins. Diesen sollte er vorher in Wasser tunken, damit die Messer sich nicht zu sehr erhitzen und verformen. Diesen Prozess wiederholt der Heimwerker so oft, bis beide Messer scharf sind, um sie danach mit dem Baumwolltuch abzutrocknen.
  6. Im Anschluss tropft er etwas Öl auf die Messer und verteilt dieses mit dem Baumwolltuch, um die Lebensdauer der Messer zu verlängern, da das Öl sie mit einer schützenden Schicht überzieht.
  7. Letztlich baut er die Schere zusammen und sie ist fertig.

Elektrische-/ Benzinheckenschere schärfen

Elektrische Heckenschere schärfen
  1. Neben dem Anlegen der korrekten Schutzkleidung ist der erste und essenziellste Schritt das Trennen des Geräts von der Energieversorgung. Dies ist bei einer kabelgebundenen Heckenschere das Abziehen des Kabels und bei einer Akku-Variante das Entfernen von diesem.
  2. Im Anschluss erfolgt das Zerlegen der Heckenschere, falls dies überhaupt möglich ist. Da manche Heckenscheren so konzipiert sind, dass ein Zerlegen die Funktion beeinträchtigt oder nicht mehr garantiert ist, dass das Gerät funktioniert, muss der Heimwerker stattdessen die gesamte Heckenschere in eine Schraubzwinge oder einen Holzblock einspannen. Ansonsten könnte er lediglich die einzelnen Messer einspannen und diese gründlicher schleifen. Hierfür setzt der Heimwerker die Feile an der obersten Zacke des Schneideblatts an und feilt sie von oben beginnend nach unten. Dabei darf die Feile nur in eine Richtung geführt werden, da sonst die Gefahr besteht, dass das Messer stumpf bleibt. Weiterhin muss der Heimwerker auf einen möglichst kleinen Winkel achten, um den gewünschten Schärfegrad zu erreichen. Diesen Prozess sollte man mit allen Zacken wiederholen.
  3. Falls die Heckenschere zerlegt ist, folgt nun die andere Seite. Sollte sie nicht zerlegt sein, muss der Heimwerker den Akku einsetzen oder das Kabel einstecken, damit er sie kurz aktiviert, um die andere Seite zu schleifen. Nun sollten die geschärften Zacken verdeckt und die nicht-geschärften Zacken zu erreichen sein. Ist die Heckenschere zerlegt, kann der Heimwerker sogar die Rückseite von Rost oder Verunreinigungen befreien, falls das gewünscht ist. Dies verbessert zwar nicht die Funktionalität, erhöht aber die Langlebigkeit, da der Rost nicht auf die Zacken überspringt.
  4. Im letzten Schritt folgt das Benetzen mit Öl, wie bei einer manuellen Heckenschere. Der Heimwerker kann lediglich noch den Schaft der Messer mit etwas Sandpapier bearbeiten, sodass das Öl noch tiefer eindringt und die Messer vor Rost schützt.

Kann man eine Heckenschere mit einem Winkelschleifer oder einer Flex schärfen?

Da eine Flex oder ein Winkelschleifer lediglich eine elektrische Feile darstellt, ist das Schärfen einer Heckenschere mit diesen Geräten möglich. Allerdings erfordert es ein Höchstmaß an Präzision und Erfahrung im Umgang mit den Geräten, weshalb ein unbedarfter Heimwerker von dieser Methode absehen sollte. Der gelernte Handwerker erspart sich somit jedoch Zeit und Arbeit.

Wo kann ich meine Heckenschere schärfen lassen?

Sollte das Schärfen nicht selbst erfolgen, sondern durch einen gelernten Schleifer, dann muss der Heimwerker einen professionellen Fachhändler aufsuchen. Dies sind lizenzierte Händler, die der Hersteller empfiehlt, sodass die Garantie nicht erlischt. Notfalls kann der Heimwerker den Baumarkt kontaktieren, in dem er die Heckenschere gekauft hat. Dieser leitet den Kunden an den Hersteller oder einen Ansprechpartner weiter.

Wie hoch sind die Kosten?

Dies ist abhängig vom Händler als auch Hersteller. Allerdings kostet das Schärfen einer manuellen Heckenschere circa 15 Euro, wohingegen der Händler für das Schärfen einer elektrischen Heckenschere bis zu 50 Euro verlangt.

Fazit

Heckenscheren schneiden schnell und effektiv Äste als auch Zweige, bis sie stumpf sind. Dann kann der Heimwerker mit etwas Geschick und dem passenden Werkzeug in wenigen Stunden die Heckenschere schärfen, sodass sie so schneidet, wie am ersten Tag.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *