Skip to main content

Schattenrasen Test-Überblick, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Er will einfach nicht wachsen – der Rasen. Vertikutieren, wässern und düngen, haben bisher keine Erfolge erzielt. Der Rasen bleibt fleckig und sieht ungepflegt aus, trotz mühseliger Arbeiten im Garten. Wenn kein Sonnenlicht auf den Boden strahlt, wächst konventionelle Rasensaat nicht. Die Lösung – Schattenrasen.

Wenn man einen umfassenden Testbericht für Schattenrasen sucht, empfiehlt es sich, große Verbrauchermagazine zu konsultieren, da diese Tests von verschiedenen Schattenrasen durchführen und die besten Produkte vorstellen. In unserem Beitrag werden wir auch unsere eigenen Vergleichsergebnisse präsentieren und weitere Informationen zu bereits existierenden Testberichten sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen bereitstellen.

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • Schattenrasen stellt einen Mix aus Rasensamen dar, die weniger Licht zum Wachsen benötigen
  • Schattenrasen ist pflegeleichter und robuster, denn er kann Feuchtigkeit und Schädlingen stärker widerstehen als Universal- oder Zierrasen
  • Schattenrasen ist weniger trittfest als andere Rasensorten und sollte daher lediglich dekorativ verwendet werden
  • Schattenrasen wächst bereits bei circa 2000 Lux Sonneneinstrahlung, während konventioneller Rasen circa 20 000 Lux zum Wachsen benötigt
  • Bisher gibt es keine Testergebnisse von Stiftung Warentest oder anderen angesehenen Testmagazinen für Schattenrasen, daher sollten zusätzlich zu eigenen Recherchen auch Rezensionen von Käufern berücksichtigt werden, um das geeignete Produkt für den eigenen Garten zu finden.

Schattenrasen: Die aktuellen top 7 Bestseller im Vergleich – finden Sie Ihren persönlichen Testsieger:

Bestseller Nr. 1
WOLF Garten WOLF-Garten - Turbo-Nachsaat Schatten L-RS 25, rot
  • für 25 m²
  • Rasenmischung fürschnelles Schließen von Rasenlücken
  • Ergänzt durch "Poa supina", die einzige Gräserart,die Schatten nachhaltig verträgt
AngebotBestseller Nr. 2
Veddelholzer Rasensamen dürreresistent für Trockenrasen & Schattenrasen Samen Grassamen schnellkeimend ideal...
  • ✅ Ideal für wasserärmere Monate. Die Grassamen sind dürreresistent und sichern auch in niederschlagsarmen Zeiten eine erfolgreiche Keimung. Samen eignen sich zur ersten Rasensaat und gezielten Rasennachsaat.
  • ✅ Zuverlässiges & schnelles Wachstum: Unsere Rasensamen sind überwiegend schnellkeimend. So garantiert das Saatgut ein rasches Wachstum der Halme und grünes Gras.
  • ✅ Schnell nutzbar & enorm trittfest: Kinder oder Haustiere können den Garten schon kurz nach der Aussaat wieder betreten. Die Samen eignen sich ebenfalls als Nachsaat für kahle Stellen im Garten. Bei großen Flecken mit Rasenwalze festigen oder regelmäßig mit Rasenlüfter behandeln.
Bestseller Nr. 3
5 kg Rasensamen trockenresistent dürreresistent für Trockenrasen & Schattenrasen Samen Grassamen...
  • ☀️ OPTIMALE TROCKENRESISTENZ: Der Fepro Trockenrasen ist speziell für extrem sonnige und trockene Standorte entwickelt. Mit seiner überlegenen Trockenresistenz und Hitzebeständigkeit bietet er die ideale Lösung für anspruchsvolle Klimabedingungen, wo herkömmliche Rasenarten schnell kapitulieren.
  • 💧 WASSEREFFIZIENZ: Durch ein tiefgehendes Wurzelsystem ist der Fepro Trockenrasen außergewöhnlich wassersparend. Er zieht Feuchtigkeit aus tieferen Bodenschichten, wodurch er selbst in Trockenperioden grün und lebendig bleibt, ohne die Notwendigkeit häufiger Bewässerung.
  • 🌱 EINFACHE ANLAGE & PFLEGE: Dieser Trockenrasen erfordert minimale Bodenvorbereitung und ist unempfindlich gegenüber Bodentypen – ideal für sandige oder lehmige Untergründe. Die Aussaat ist unkompliziert, und der Rasen wächst schnell zu einem dichten, robusten Teppich heran, der nur wenig Pflege benötigt.
Bestseller Nr. 4
Rasen Dürreresistente Rasenmischung Schattenrasen 5kg für ca. 150 m² Gras Rasensamen - Qualität zum Fairen...
  • Aussaatmenge 30 - 50 g/m² -> 5 kg reichen für 100 - 150 m²
  • Gut geeignet für halbschattige bis schattige Lagen im Garten -trockene Standorte
  • Eigenschaften strapazierfähig benötigt wenig Wasser keine intensive Pflege bildet eine schöne, grüne Grasnarbe ausgeprägtes Wurzelsystem wassersparende Blattmorphologie hitzetolerant
Bestseller Nr. 5
halmland® Premium Rasensamen Schattenrasen schnellkeimend Frühling 2,5kg = 70m² | dürreresistent, robust,...
  • ✅ WARUM SCHATTENRASEN: Rasengräser sind Sonnenpflanzen und brauchen viel Licht. Übliche Rasenmischungen wachsen im Schatten nicht besonders gut, liefern ein unschönes Bild ab und werden von Unkraut verdrängt. 𝗨𝗻𝘀𝗲𝗿𝗲 𝗦𝗽𝗲𝘇𝗶𝗮𝗹𝗺𝗶𝘀𝗰𝗵𝘂𝗻𝗴 𝗸𝗼𝗺𝗺𝘁 𝗺𝗶𝘁 𝘃𝗶𝗲𝗹 𝗦𝗼𝗻𝗻𝗲, 𝗴𝗹𝗲𝗶𝗰𝗵𝘇𝗲𝗶𝘁𝗶𝗴 𝗮𝘂𝗰𝗵 𝗺𝗶𝘁 𝘄𝗲𝗻𝗶𝗴𝗲𝗿 𝗟𝗶𝗰𝗵𝘁 (=𝗦𝗰𝗵𝗮𝘁𝘁𝗲𝗻) 𝘇𝘂𝗿𝗲𝗰𝗵𝘁
  • ✅ NEU- ANSAAT und Sie haben das noch nie gemacht? Kein Problem- Sie erhalten von uns als Fachhändler eine sehr übersichtliche 𝗔𝗻𝘀𝗮𝗮𝘁- 𝘂𝗻𝗱 𝗣𝗳𝗹𝗲𝗴𝗲𝗮𝗻𝗹𝗲𝗶𝘁𝘂𝗻𝗴. Verkauf durch halmland im Auftrag von NovaGreen
  • ✅ REGENERATION: Ihr Rasen sieht mitgenommen aus und weist Flecken oder Lücken auf? Unsere Rasenmischung sorgt für eine turbo nachsaat ohne umgraben zu müssen
Bestseller Nr. 6
Schattenrasen Turbogrün 250m², Schattenrasensamen, Grassamen Schattenrasen, Schattenrasen Nachsaat, Ideal...
  • 🌱 Schließt Lücken im Schatten schnell und dicht. Egal ob Rollrasen oder normaler Gebrauchsrasen
  • 🔥 Die Schattenrasen haben ein schnelle Keimung. Erste Ergebnisse sieht man bereits nach 14 Tagen
  • ⏳ Die Schattenrasensamen kann im Frühling ab 10 Grad Bodentemperatur ausgesät werden
AngebotBestseller Nr. 7
WOLF Garten WOLF-Garten - Premium-Rasen »Schatten & Sonne«LP50; 3820030
  • Rasendichte: ca. 100.000 Triebe/m²
  • 30 % schnellere Keimung mit KEIM-FIX
  • Besonders strapazierfähig, extrem dichte und robuste Rasenfläche

Was ist Schattenrasen?

Rasen stellt eine Art Pflanze dar, die Licht, Nährstoffe aus der Erde und Wasser benötigt. Die wenigsten Grundstücke sind jedoch so konzipiert, dass Sonne direkt auf den Garten strahlen kann, um ideale Voraussetzungen für den Zierrasen oder Universalrasen zu schaffen. Der Schattenrasen hingegen kommt mit beinahe keinem Sonnenlicht aus und ist resistenter gegenüber Witterungsverhältnissen sowie Schädlingen.

Eine Mindesthelligkeit von circa 2000 Lux ist dennoch Voraussetzung für das Wachstum des Schattenrasens.

Schattenrasen Test

Schattenrasen Test, Testsieger und Vergleich

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Der Einsatz von Schattenrasen ist primär in schattigen Teilbereichen des Gartens sinnvoll. Verdeckt das Haus einen Teil der Rasenfläche, strahlt das Sonnenlicht kaum durch Bäume hindurch oder ein Zaun verdeckt die Sonneneinstrahlung, bietet sich der Einsatz an.

Ferner ist der Einsatz sinnvoll, wenn Sie mit Schädlingen oder anderen Ungeziefern im Garten zu kämpfen haben. Im Vergleich zum Zierrasen ist der Schattenrasen wesentlich widerstandsfähiger, sodass er unter ungünstigeren Bedingungen wachsen kann.

Selbiges trifft auf Feuchtigkeit oder Kälte zu. Der Schattenrasen verträgt im Vergleich zu anderen Rasensorten deutlich ungünstigere Witterungsbedingungen und wächst weiterhin, während andere Sorten bereits eingegangen wären.

Letztlich lohnt sich der Einsatz, wenn Sie sich möglichst wenig Pflegeaufwand wünschen. Möchten Sie den Rasen lediglich einsäen, wachsen lassen und bei Bedarf mähen, ist der Schattenrasen die ideale Sorte. Bei einem Zierrasen oder Universalrasen hätten Sie mehr Pflegeaufwand.

Schattenrasen säen

Schattenrasen Samen

Wann sollte man Schattenrasen säen?

Die Aussaat des Schattenrasens sollte Anfang März geschehen. Voraussetzung hierfür ist, dass der Boden nicht zu feucht oder gefroren ist.

Ist er gefroren, erfriert das Saatgut und treibt nicht aus. Ist er stattdessen zu feucht, schimmeln die Samen und treiben ebenfalls nicht aus.

Der Frühling ist dennoch die ideale Saatzeit, denn Hecken sowie Baumkronen sind unbelaubt und andere Pflanzen treiben noch nicht aus. So erhält der Schattenrasen in seiner empfindlichsten Phase ausreichend Sonnenlicht und kann austreiben.

Wie funktioniert Schattenrasen?

Schattenrasen besteht aus einem Mix aus mehreren Rasensorten, die weniger anspruchsvoll hinsichtlich des Sonnenlichts sind. Zwar benötigen auch sie in der ersten Wachstumsphase ausreichend Sonnenlicht, um auszutreiben, aber im ausgewachsenen Zustand sind nur mindestens 2000 Lux notwendig.

Herkömmlicher Rasen benötigt das Zehnfache an Sonnenlicht, circa 20 000 Lux.

Welche Arten von Schattenrasen gibt es?

Es ist nicht DER Schattenrasen erhältlich, ebenso wenig DER Zierrasen. Bei allen Rasensorten handelt es sich immer um eine Mischung aus mehreren Saaten einer Gattung. Zudem können Sie Schattenrasen sowohl als Rollrasen als auch als Saatgut verwenden.

Folgende Arten sind erhältlich:

Arten von Schattenrasen Eigenschaften
Deutsches Weidelgras Robust, wächst mehrmals pro Jahr nach, zeigt starke Allergiesymptome bei Personen mit Heuschnupfen
Lägerrispe Widerstandsfähig gegenüber Schädlingen und Witterungsbedingungen, benötigt am wenigsten Sonnenlicht, hoher Anschaffungspreis
Schafschwingel Weniger Mähaufwand, anfälliger gegenüber Unkräutern, eher grauer, blauer Farbton
Wiesen-Rispengras Beliebt und robust, kräftiges und sattes Grün, als Allrounder geeignet
Saatgut als Schattenrasen Günstiger als Rollrasen, benötigt dauerhafte Bewässerung und korrekte Pflege, dauert ca. 14 Wochen bis zum Wachstum
Rollrasen als Schattenrasen Sofort nutzbar und fast ausgewachsen, widerstandsfähiger gegenüber Witterung und Schädlingen, höherer Anschaffungspreis als Saatgut

Deutsches Weidelgras

Deutsches Weidelgras ist besonders robust und wird daher vorrangig in der Landwirtschaft und Viehzucht eingesetzt. Es wächst mehrmals pro Jahr nach, sodass Sie einen vermehrten Pflegeaufwand haben und es ist nicht empfehlenswert für Allergiker. Da es blüht und beim Mähen Allergene freisetzt, zeigen Personen mit Heuschnupfenallergie starke Symptome.

Lägerrispe

Die zweite Art ist die Lägerrispe und sie gilt als besonders widerstandsfähig gegenüber Schädlingen sowie Witterungsbedingungen. Zudem benötigt sie am wenigsten Sonnenlicht und eignet sich für besonders schattige Flächen. Ihr einziger Nachteil ist der hohe Anschaffungspreis im Vergleich zu anderen Arten.

Schafschwingel

Schafschwingel ist für Personen geeignet, die möglichst selten den Rasen mähen möchten. Haben Sie keinen Rasenroboter im Garten und müssen den Rasen selbst mähen, ist das die perfekte Art. Dafür ist Schafschwingel anfälliger gegenüber Unkräutern, sodass Sie den Rasen mit Unkrautvernichter mehrmals bearbeiten müssen. Hinzu kommt der eher graue, blaue Farbton des Rasens, statt eines satten Grüns.

Wiesen-Rispengras

Die letzte Art der unterschiedlichen Saatgüter stellt das Wiesen-Rispengras dar. Diese Art ist am beliebtesten, denn sie erstrahlt in einem kräftigen und satten Grün. Sie findet sich sogar auf Rasenflächen von Sportstätten niederklassiger Vereine, da das Wiesen-Rispengras so robust ist. Diese Art stellt den besten Allrounder dar.

Saatgut als Schattenrasen

Saatgut oder Schattenrasensamen stellen die übliche Art zur Anpflanzung von Schattenrasen dar. Die Samen pflanzen sie im Frühling ab einer Temperatur von durchschnittlich zehn Grad ein und müssen den Boden vor Vögeln und anderen Tieren schützen. Hinzu kommt die dauerhafte Bewässerung, jedoch nicht zu viel Wasser, und der Rasen wächst innerhalb von circa 14 Wochen. Diese Art ist günstiger als Rollrasen, hat jedoch den Nachteil, dass der Rasen bei nicht korrekter Pflege nicht wächst.

Rollrasen als Schattenrasen

Rollrasen als Schattenrasen stellt die ,,faulere“ der beiden unterschiedlichen Arten zum Anpflanzen von Schattenrasen dar.

Der Rollrasen ist sofort nutzbar, beinahe ausgewachsen und die Chance ist wesentlich höher als beim Saatgut, dass der Rasen sich kultiviert. Letzteres ist auch darauf zurückzuführen, dass das Wachstum abgeschlossen ist und er so widerstandsfähiger gegenüber Witterungseinflüssen und Schädlingen bleibt.

Ein Nachteil liegt im deutlich höheren Anschaffungspreis gegenüber Rasensamen.

Rollrasen als Schattenrasen

Ein Rollrasen eignet sich als Schattenrasen

Wo liegen die Vor- und Nachteile von Schattenrasen?

Vorteile von Schattenrasen Nachteile von Schattenrasen
Eignet sich für schattige Flächen Benötigt möglicherweise mehr Pflegeaufwand
Unterschiedliche Arten verfügbar Anschaffungskosten können höher sein
Kann als Rollrasen oder Saatgut verwendet werden Bestimmte Arten können Allergene freisetzen
Einfacher und schneller Anbau durch Rollrasen Schafschwingel kann anfälliger für Unkraut sein
Robuste Sorten sind widerstandsfähig gegen Schädlinge und Witterung Samen benötigen ausreichende Bewässerung und Pflege
Wächst auch in schattigen Bereichen Kann nicht optimal wachsen, wenn der Boden nicht geeignet ist
Kann für Sportplätze und andere Anwendungen verwendet werden
Erzeugt ein sattes Grün

Vorteile

Der größte Vorteil von Schattenrasen ist seine Fähigkeit, auch bei weniger Sonnenlicht wachsen zu können. Zwar benötigt auch er Sonnenlicht, um überhaupt zu wachsen, aber das entspricht nur einem Zehntel der sonst notwendigen Sonneneinstrahlung.

Überdies ist er deutlich widerstandsfähiger gegenüber Moos als Universalrasen oder Zierrasen. Während das Moos den anderen Rasensorten die Nährstoffe und Feuchtigkeit entzieht, genügt dem Schattenrasen die geringere Menge, um dennoch zu wachsen.

Dennoch kann er auch mit mehr Feuchtigkeit umgehen. Konventioneller Rasen geht bei hoher Feuchtigkeit ein oder beginnt zu schimmeln. Schattenrasen hingegen wächst weiterhin und nimmt die Feuchtigkeit auf.

Hinzu kommt, dass die meisten Sorten von Schattenrasen widerstandsfähiger gegenüber Schädlingen sind. Grasflöhe, Ameisen oder Engerlinge hält der Schattenrasen stärker aus als ein Zier- oder Universalrasen.

Letztlich ist die Pflege leichter als bei anderen Rasensorten. Sie müssen den Rasen seltener mähen und darüber hinaus kaum Unkraut entfernen.

Vorteile auf einen Blick:

  • wächst bei weniger Sonnenlicht
  • widerstandsfähiger gegenüber Moos
  • wächst bei hoher Feuchtigkeit
  • widerstandsfähiger gegenüber Schädlingen
  • pflegeleicht

Nachteile

Der größte und einzige Nachteil des Schattenrasens ist seine geringere Trittfestigkeit. Im Gegensatz zu Universalrasen oder Zierrasen gibt er deutlich nach und richtet sich nicht mehr auf. Möchten Sie häufiger über Ihren Rasen laufen, ist der Schattenrasen ungeeignet, denn Sie zerstören mit jedem Tritt einzelne Wurzeln, weshalb Ihr Rasen nach wenigen Malen zerstört ist.

Nachteile auf einen Blick:

  • nicht alle Sorten trittfest

Was sollte ich beim Kauf von Schattenrasen beachten?

Damit der Schattenrasen in Ihrem Garten für ein sattes Grün sorgt, achten Sie auf die folgenden Faktoren beim Kauf:

Art

Ermitteln Sie im ersten Schritt Ihre Bedürfnisse und Anforderungen an den Rasen und entscheiden Sie sich im Anschluss für eine der Arten. Möchten Sie den Rasen selbst aussäen oder ist der Rollrasen für Sie bequemer? Entscheiden Sie sich für Letzteren, müssen Sie mit Mehrkosten rechnen. Im zweiten Schritt ermitteln Sie das Gemisch und dessen Vor- als auch Nachteile. Orientieren Sie sich hierzu an der Beschreibung der unterschiedlichen Arten.

Eigenschaften

Schattenrasen hat unterschiedliche Eigenschaften. Folgende Liste können Sie prüfen und ermitteln, ob Ihr Rasen und das Saatgut zueinander passen:

  • dürreresistent
  • für Schatten geeignet
  • für Halbschatten geeignet
  • für Sonne geeignet
  • zur Nachsaat geeignet

Besonders letzteren Punkt müssen Sie beachten, falls Sie die gekauften Samen auch verwenden möchten, um Löcher in der Rasenfläche zu schließen. Manche Samen sind nicht zur Nachsaat geeignet, sodass Sie ein weiteres Produkt erwerben müssten. Achten Sie außerdem auf die Eignung für sonnige Fläche, insofern Ihr Garten nur teilbeschattet ist.

Ergiebigkeit

Die Ergiebigkeit ist angegeben in Quadratmeter pro Kilogramm und beschreibt, wie viel Rasenfläche Sie mit einem Kilogramm an Schattenrasensamen bedecken können. Je höher dieser Wert ist, desto mehr sparen Sie im Einsatz des Produkts. Günstige Hersteller werben häufig mit einem geringen Preis der Verpackungseinheit, zeigen aber lediglich eine Ergiebigkeit von 20 Quadratmeter pro Kilogramm.

Greifen Sie daher zu Herstellern, die Schattenrasensamen für bis zu 50 Quadratmeter pro Kilogramm produzieren.

Empfohlene Aussaatmenge

Die empfohlene Aussaatmenge ist die Herstellervorgabe, wie viel Gramm Sie pro Quadratmeter streuen sollen. Dieser Wert hat maßgeblich Einfluss auf die Ergiebigkeit und gleichzeitig auf die Dichte des Rasens. Zwar sind besonders ergiebige Schattenrasensamen zu bevorzugen, aber wachsen bei diesen die Samen in einem zu großen Abstand zueinander, wirkt die Rasenfläche nicht dicht genug. Der Durchschnittswert liegt bei circa 25 Gramm pro Quadratmeter.

Entspricht die Herstellervorgabe diesem Wert oder weicht nur marginal davon ab, sollten Sie den Schattenrasen kaufen. Müssen Sie maximal 15 Gramm pro Quadratmeter streuen, ist mit einem fleckigen Rasenbild zu rechnen. Sollte der Hersteller stattdessen bis zu 50 Gramm pro Quadratmeter voraussetzen, sehen Sie ebenfalls vom Kauf ab, denn der Rasen wird entweder zu dicht oder ein Großteil der Samen treibt nicht aus.

Was zu beachten ist Erklärung
Schattenverträglichkeit Achten Sie darauf, dass das Saatgut oder der Rollrasen speziell für schattige Bereiche geeignet ist.
Rasenart Es gibt verschiedene Rasenarten, die sich für schattige Bereiche eignen. Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile der einzelnen Arten, um die beste Wahl zu treffen.
Bodenbeschaffenheit Schattenrasen benötigt einen humusreichen Boden. Überprüfen Sie den pH-Wert des Bodens und sorgen Sie bei Bedarf für eine entsprechende Bodenverbesserung.
Pflegeaufwand Einige Arten von Schattenrasen benötigen mehr Pflege als andere. Informieren Sie sich über den notwendigen Pflegeaufwand und stellen Sie sicher, dass Sie bereit sind, die erforderliche Zeit und Mühe aufzubringen.
Preis Es gibt Unterschiede im Preis von Schattenrasen, sowohl beim Saatgut als auch beim Rollrasen. Vergleichen Sie die Preise und achten Sie auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Qualität Achten Sie auf die Qualität des Saatguts oder des Rollrasens, um sicherzustellen, dass Sie ein gesundes und langlebiges Ergebnis erhalten.

Wie viel kostet Schattenrasen?

Schattenrasen kostet durchschnittlich 35 €. Da Verpackungsgrößen jedoch stark schwanken und es sowohl Samen als auch Rollrasen gibt, ist der Vergleich des Kilopreises sinnvoller. Pro Kilo kostet Schattenrasen zwischen fünf und 25 €.

Welche Schattenrasen-Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Schattenrasen erfreut sich durch seine Vielseitigkeit immer größerer Beliebtheit und dennoch erschien bisher ausschließlich auf bild.de ein Vergleichsbericht. In diesem stellt das Magazin den Schattenrasen vor und gibt Tipps bei der Kaufentscheidung.

Die Stiftung Warentest oder andere angesehene Testmagazine veröffentlichten stattdessen noch keinen Test zum Rasen. Achten Sie bei der Auswahl und Entscheidungsfindung zusätzlich auf Rezensionen, denn in diesen beschreiben Käufer ihre Erfahrungen mit dem jeweiligen Saatgut. Sollte in der Rezension ein ähnliches Gartenbild zu erkennen sein, können Sie feststellen, ob das Produkt für Ihren Garten geeignet ist.

Mögliche Test- und Bewertungskriterien

Kriterium Beschreibung
Keimrate Die Keimrate gibt an, wie viele Samen tatsächlich keimen und zu einem gesunden Rasen heranwachsen. Je höher die Keimrate, desto besser die Qualität des Schattenrasens.
Robustheit Schattenrasen sollte robust sein und Schädlingen sowie Witterungseinflüssen standhalten können. Hierbei ist auch wichtig, dass der Rasen auch bei Trockenheit oder im Schatten gut gedeiht.
Farbintensität Schattenrasen sollte in einem kräftigen Grün erstrahlen und auch bei wenig Sonnenlicht eine schöne Farbe behalten.
Pflegeaufwand Ein wichtiger Faktor bei der Auswahl von Schattenrasen ist der Pflegeaufwand. Je nach Sorte kann der Pflegeaufwand unterschiedlich hoch ausfallen.
Allergenfreiheit Für Personen mit Heuschnupfen oder anderen Allergien ist es wichtig, dass der Schattenrasen möglichst allergenfrei ist und keine Symptome auslöst.
Preis Der Preis ist ein entscheidender Faktor beim Kauf von Schattenrasen. Die Kosten können je nach Sorte und Art des Schattenrasens variieren.

Was sollte ich beim Einsatz von Schattenrasen beachten?

Beim Einsatz von Schattenrasen können Sie sich an folgenden Fragen orientieren, um ihn korrekt anzuwenden:

Wie lange benötigt Schattenrasen zum Keimen?

Die Keimung ist der wichtigste Schritt zu einem gesunden Schattenrasen. Die Keimdauer beträgt, je nach Art und Witterungsverhältnissen, zwischen einer und vier Wochen. Bis Sie jedoch erste Rasengräser sehen können, dauert es weitere drei bis fünf Tage.

Kann man Schattenrasen auch in der Sonne säen?

Sie können Schattenrasen auch in der Sonne säen, sollten jedoch auf die Jahreszeit achten. Im Frühling oder Herbst ist die Aussaat in der Sonne unproblematisch und sogar förderlich für das Wachstum des Rasens. Im Sommer hingegen kann die Sonne den Samen die gesamte Feuchtigkeit entziehen und sie vertrocknen. Säen Sie daher immer im Frühling, circa im März, die Samen aus.

Schattenrasen in Sonne

Schattenrasen lässt sich unter bestimmten Bedingungen auch in der Sonne säen

Welcher Dünger ist für Schattenrasen geeignet?

Für Schattenrasen eignet sich ein Dünger mit einem höheren Stickstoffgehalt und einem niedrigeren Phosphorgehalt.

Ein Beispiel dafür wäre ein Dünger mit einem NPK-Verhältnis von 20-5-10.

Zudem sollte der Dünger langsam freisetzend sein, um eine übermäßige Stickstoffbelastung zu vermeiden. Auch organische Dünger können eine gute Wahl sein, da sie den Boden verbessern und das Wachstum des Rasens fördern.

Wo liegen die Unterschiede zu Sportrasen und Spielrasen?

Sport- und Spielrasen erfüllen einen völlig anderen Zweck als Schattenrasen. Die Aufgabe des Schattenrasens ist es, auch in schattigen Gärten wachsen zu können, um eine flächendeckende Rasenfläche darzustellen.

Spiel- und Sportrasen haben stattdessen die Aufgabe, robust und trittfest zu sein. Selbst schnelle und ruckartige Tritte sollten das Rasenbild nicht zerstören. Das würde jedoch bei einem Schattenrasen passieren, denn er ist weniger trittfest. Dafür kann er mit weniger Sonnenlicht wachsen als Sport- und Spielrasen, die auf starke Sonneneinstrahlung angewiesen sind.

Wie kurz sollte man Schattenrasen mähen?

Schattenrasen hat empfindlichere Wurzeln als konventioneller Rasen. Deshalb sollten Sie ihn etwas höher mähen als Universal- oder Zierrasen, auf einer Schnitthöhe von circa sechs Zentimetern. Schneiden Sie ihn zu kurz, bildet er nur schwaches Wurzelwerk und wächst fleckig.

Schattenrasen mähen

Schattenrasen sollte mit einer Schnitthöhe von etwa 6 Zentimetern gemäht werden

Wie sät man Schattenrasen aus?

Trotz des geringen Pflegeaufwands des Schattenrasens, sollten Sie dennoch folgende Schritte bei der Aussaat befolgen, damit er korrekt wächst:

  1. Unkraut, Steine und Wurzeln entfernen, um den Boden zu lockern
  2. Temperaturen von circa zehn Grad zur Aussaat wählen
  3. Rasensamen nach Herstellervorgaben auf einem Quadratmeter verteilen
  4. ausreichend wässern, sodass der Boden feucht, aber nicht nass ist
  5. den Rasen mähen, sobald er eine Höhe von circa zehn Zentimetern erreicht hat

Wie pflegt man Schattenrasen?

Die Pflege von Schattenrasen ist simpel, denn der Rasen ist pflegeleicht. Achten Sie auf eine korrekte Nährstoffversorgung durch bedarfsgerechtes Düngen, eine ausreichende Bewässerung und die Nachsaat von kahlen Stellen. In Letztere wächst Moos oder Unkraut hinein, weshalb diese schnellstmöglich zu schließen sind, sodass dem Rasen keine Nährstoffe entzogen werden.

Welche Alternativen gibt es?

Sind Sie auf der Suche nach einer Alternative, die lediglich dekorative Funktion hat, grün aussehen soll und nicht betreten wird, empfehlen sich folgende Pflanzen:

  • Efeu
  • Golderdbeere
  • Immergün
  • Frühlings-Fingerkraut

Sie sind beinahe alle immergün und winterhart, benötigen aber einen längeren Zeitraum, um zu wachsen.

Fazit

Schattenrasen ist der ideale Rasen für faule Personen oder Menschen mit schattigen Gärten. Er wächst dort, wo andere Rasensorten verkümmern und die meisten Arten sind besonders pflegeleicht. Dennoch ist der Schattenrasen kein Wundermittel und nicht trittfest. Scheinen weniger als 2000 Lux auf die Rasenfläche, wächst selbst der Schattenrasen nicht.

 

5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 16.06.2024 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./ Bilder von der Amazon Product Advertising API/ Affiliate Links   Zum Zwecke der Transparenz möchten wir gerne Folgendes klarstellen: Der umfangreiche Inhalt und die wertvollen Ratschläge auf diesem Portal sind das Resultat zahlloser Stunden privater Arbeit und Hingabe. Solltest du dich dazu entschließen, über einen unserer Links ein Produkt zu erwerben, kann Maehroboter-testberichte.de eine kleine Provision erhalten. Diese hilft uns, unsere redaktionelle Arbeit weiterhin anzubieten und zu verbessern. Für dich bleibt dabei alles beim Alten: Deine Kosten erhöhen sich dabei nicht.



Ähnliche Beiträge

Segway Navimow Mähroboter: Modelle H500E, H800E, H1500E und H3000E im Vergleich

Segway bietet mit seiner Navimow-Serie verschiedene Mähroboter an, die auf unterschiedliche Bedürfnisse zugeschnitten sind. Aktuell werden die Segway Navimow Modelle H500E, H800E, H1500E und H3000E angeboten. Diese unterscheiden sich in einigen wichtigen Spezifikationen, wie Akkukapazität und Mähzeit, die die Entscheidung für ein bestimmtes Modell maßgeblich beeinflussen können. Meine persönliche Erfahrung mit den Segway Navimow Mährobotern […]

Brauchwasserwärmepumpe: Vor- & Nachteile, Kosten, Förderung, Test-Übersicht, Vergleich und Kaufberatung

Brauchwasserwärmepumpe Test

Eine Brauchwasserwärmepumpe ist eine energiesparende Möglichkeit, um das Wasser im Haus zu erwärmen. Sie funktioniert ähnlich wie eine normale Wärmepumpe, jedoch speziell für das Brauchwasser. Die Pumpe entzieht der Umgebungsluft Wärme, um das Wasser zu erwärmen. Dadurch kann die Energieeffizienz im Haushalt erhöht werden und die Kosten für die Warmwasserbereitung können reduziert werden. Bevor Sie […]

Trike Rasenmäher Test-Überblick, Erfahrungen, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Trike Rasenmaeher Test

Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihren Rasen nicht nur effizient, sondern auch mit einer Präzision mähen, die bisher unerreichbar schien. Willkommen in der Welt der Trike Rasenmäher – der Game-Changer für jeden Gartenliebhaber. Ob Sie einen verwinkelten Garten haben, große Flächen bewältigen müssen oder einfach nur nach einer leistungsstarken, flexiblen Lösung suchen – ein […]

Herbstrasendünger Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Herbstdünger Rasen Test

Der Herbst ist mehr als nur eine Zeit der fallenden Blätter und kühleren Temperaturen; es ist auch die entscheidende Phase, in der Ihr Rasen auf die Herausforderungen des Winters vorbereitet wird. Aber wie können Sie sicherstellen, dass Ihr Rasen nicht nur überlebt, sondern im Frühjahr in voller Pracht erblüht? Die Antwort liegt in einem Produkt, […]

Mähroboter Kabelbruch Suchgerät Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Mähroboter Kabelbruch Suchgerät Test

Ein Mähroboter ist ein wunderbares Gerät, das Ihnen die Arbeit im Garten erleichtert. Doch was passiert, wenn das Kabel bricht? Hier kommt das Mähroboter Kabelbruch Suchgerät ins Spiel. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über dieses nützliche Werkzeug wissen müssen. Mähroboter Kabelbruch Suchgerät Bestenliste: Die aktuellen top 7 Bestseller im Vergleich – finden […]

Flechtenentferner Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

flechtenentferner-test-terrasse

Zuletzt aktualisiert am 4.4.2023 Es ist die Zeit des Jahres, in der wir alle mehr Zeit im Garten verbringen wollen, um das wärmere Wetter zu genießen. Deshalb wollen wir natürlich, dass unsere Außenbereiche optimal aussehen. Das Erscheinungsbild Ihres Gartens kann durch eine schmutzige, Flechten-bedeckte Terrasse beeinträchtigt werden. Mit einem Produkt, das speziell für die Reinigung […]

Rosendünger Test-Überblick, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Rosendünger Test

Die meisten Rosen sind zwar robuste Pflanzen, aber für schöne große Blüten und für ein gesundes Wachstum brauchen sie Dünger. Rosendünger stellt den Pflanzen die Nährstoffe zur Verfügung, die sie brauchen, um atemberaubende, duftende Blüten zu erzeugen. Der Dünger fördert das Wachstum und macht Ihre Rosen zudem widerstandsfähiger gegen Krankheiten. Darum raten wir Ihnen, Ihre […]

Rasenmäher für große Flächen Test-Überblick, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Rasenmäher für große Flächen Test

Aus dem Rasen ist eine Wiese geworden. Überall blühen Wildblumen, Unkraut ragt aus jeden Ecken und Wildgräser kitzeln in den Kniekehlen. Ein großes Gartengrundstück zu pflegen, bedeutet tägliche Arbeit mit dem richtigen Werkzeug. Vertikutierer, Freischneider oder auch der Rasenmäher für große Flächen. Nur er bewältigt riesige Rasenflächen, ohne Schwächen zu zeigen. Lesen Sie hierzu auch: […]



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *