Skip to main content

Rasenerde Test-Überblick, Vergleich, Erfahrungen und Kaufberatung 2018

Hier finden Sie:

  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Rasenerde Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Bestseller für Rasenerden von beliebten Herstellern und Händlern wie Obi, Toom, Bauhaus, Hornbach, Dehner, Hellweg usw.
  • Tipps, um Rasenerde günstig online zu kaufen
  • Einen Vergleich der unserer Meinung aktuell besten Rasenerden auf dem Markt
Rasenerde Test

Unabhängige Kaufberatung für Rasenerde

Damit die Saat des Rasens gut gedeiht und der Rasen üppig wächst, sollte Erdreich verwendet werden, die einen gut durchlüfteten Boden gewährleistet. Dazu ist es nötig, dass der Typ Erde eine lockere Zusammensetzung aufweist. Sehr gut eignet sich hierfür sandige Lehmerde. Der Bestandteil von Sand sorgt dafür, dass die Erde luftdurchlässig ist und nebenbei wichtige Nährstoffe und Wasser gespeichert wird. Die im Fachhandel zum Kauf angebotene Rasenerde weist diese Eigenschaften auf.
Die meisten Typen Rasenerde die zum Verkauf angeboten werden bestehen aus einer Zusammensetzung von 50% Anteil an Kompost, 30 % Humus sowie 10 % Sand, inklusive Düngemittel.

Rasenerde mit solch einer Zusammensetzung sorgt dafür, dass sich die Wurzeln der Rasengräser im lockeren Erdreich gut entwickeln können. Überflüssiges Wasser kann zudem leicht und problemlos in der Erde versickern. Da solch eine Zusammensetzung in der freien Natur kaum vorkommt, muss auf verpackte Erde zurückgegriffen werden.
Es wird Rasenerde verschiedener Zusammensetzung zum Kauf angeboten. Besteht zum Beispiel der Boden aus überwiegend Lehm, ist eine Zusammensetzung von Kompost und Sand ideal. Ist bereits ein teilweise lockeres Erdreich vorhanden, dann kann der Bestandteil von Sand gering sein. Alternativ kann Rasenerde gemäß den Gegebenheiten des Bodens selbst gemischt werden.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Rasenerde im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Floragard Rasenerde 40 L • hochwertige Spezialerde • zur Neuanlage, Pflege und Ausbesserung von Rasenflächen • mit dem Naturdünger Guano • mit Quarzsand
  • Hochwertige Spezialerde zur Neuanlage und Ausbesserung von Rasenflächen
  • Feine Struktur bietet optimale Bedingungen für das Keimen der Rasensaaten
  • Ausgezeichnete Torfqualitäten erleichtern die Wasserversorgung
Bestseller Nr. 2
Floragard 4 in 1 Rasen-Fit 2x20 L für 20 m² • Rasenerde • Rasensubstrat zur Neuanlage • zur Ausbesserung und Pflege des Rasens • zum Topdressing nach dem Vertikutieren
  • Zum Topdressing nach dem Vertikutieren und Lüften sowie zur Ausbesserung und Neuanlage von Rasenflächen
  • Moderat aufgedüngt für eine schonende Versorgung der Rasengräser
  • Natürliche Mikroorganismen beleben die Erde und erhöhen die Widerstandsfähigkeit des Rasens
AngebotBestseller Nr. 4
COMPO SAAT Rasen Reparatur Komplett-Mix+, Rasensaat, Keimsubstrat,Langzeit-Rasendünger und Bodenaktivator, 4 kg, 20 m²
  • Für einen dichten, robusten Rasen: Anwendungsfertiger Mix aus hochwertiger Rasensaat, Keimsubstrat, Langzeit-Rasendünger und keimfördernden Komponenten, Schnell dicht und belastbar, Ideal zur Reparatur von Lücken und Regeneration ausgedünnter Flächen
  • Einfache und schnelle Rasenrepartur: Zuverlässige Keimung und sicheres Anwachsen auf allen Böden dank wasserspeicherndem Keimsubstrat, Förderung des Wurzelwachstums und nachhaltige Verbesserung des Bodenlebens durch natürliche Mikroorganismen
  • Leichte Handhabung: Auflockern der Kahlstellen und Entfernen von abgestorbenem Gras, Gleichmäßige Ausbringung mit der Hand auf dem zu reparierendem Rasenbereich, Ausreichende Bewässerung mit der Brause bis zur Färbung der Erde in Dunkelbraun
Bestseller Nr. 5
WOLF-Garten »Turbo-Nachsaat« LR 25; 3826020
  • 30 Prozent schnellere Keimung und 20 Prozent mehr gekeimte Pflanzen
  • Sichere Keimung und gleichmäßiges Auflaufen
  • Geringer Schnittgutanfall

Letzte Aktualisierung am 11.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorteile von Rasenerde

Der größte Vorteil besteht darin, dass qualitativ gute Rasenerde dafür sorgt, dass das Rasengras optimal gedeiht. Eine richtige Zusammensetzung gewährleistet, dass optimale Wachstumsbedingungen zustande kommen. Gute Rasenerde besitzt ausreichend Nährstoffe, sodass der Rasen schnell und vor allem dicht aus dem Erdreich sprießen wird.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die für ein gesundes Wachstum wichtigen Inhaltsstoffe Stickstoff, Phosphat und Kalium bereits in ausreichender Menge enthalten sind. Das bedeutet auch, das bei guter Rasenerde mit dem zusätzlichen Düngen gespart werden kann. Bei qualitativ hochwertiger Rasenerde kann man den ersten Monat auf zusätzliches Düngen gänzlich verzichten.

Auch wird im Fachhandel Erde für passgenaue Lösungen angeboten. Dabei unterscheiden sich die Zusammensetzungen der verschiedenen Erden doch teilweise beträchtlich.
Kommt zum Beispiel im heimischen Garten viel Unkraut vor, so kann man zu einer salzhaltigen Rasenerde greifen. Bei Moos im Garten Rasenerde mit hohem ph-Wert erwerben.

Rasenerde Nachteile

Es gibt eigentlich nur einen Nachteil, der Erwähnung findet. Rasenerde ist in der Regel ziemlich schwer. Das bedeutet, bei größeren Flächen benötigt man viele hundert Liter Erde. Dieses Erdreich zu verarbeiten bedeutet Schweiß und auch Muskelkraft. Viele schwere Säcke mit solcher Erde zu verarbeiten ist Schwerarbeit. Allerdings entschädigt ein dichter und schneller Wuchs dafür.

Zu beachtende Punkte bei Kauf von Rasenerde

Vor dem Kauf einer bestimmten Sorte Rasenerde zuerst immer auf die Zusammensetzung achten. Ist ein lehmiger Boden zu bearbeiten, sollte die Erde möglichst viel Sand besitzen inklusive wichtiger Nährstoffe.
Ist der Boden bereits locker und mit Sand durchsetzt, kann auf andere Sorten zurückgegriffen werden. Hier sollte in erster Linie darauf geachtet werden, dass die Nährstoffe Kalium, Phosphat und Stickstoff mit enthalten sind.

Vor- und Nachteile Online Kauf Rasenerde

Die Vorteile beim Online Kauf liegen auf der Hand. Die Bestellung erfolgt in den eigenen vier Wänden, man kann sich bei der Suche nach der richtigen Rasenerde genügend Zeit lassen. Die Ware wird bis vor das Gartentor geliefert, man spart Zeit und Kosten für einen Lieferwagen. Die Transportkosten sind bei einer Online-Bestellung bereits im Endpreis mit enthalten. Die Erde kann direkt vom Hersteller bezogen werden, das spart Kosten. Im Internet hat man die Möglichkeit die unterschiedlichen Typen Rasenerde von den verschiedenen Anbietern miteinander zu vergleichen. Auch das hilft in der Regel Kosten zu sparen.

Beim Online Kauf halten sich die Nachteile in Grenzen. Kauft man Rasenerde vor Ort, kann man eine persönliche, kostenfreie und unverbindliche Beratung in Anspruch nehmen. Die Ware kann auch sofort mitgenommen werden, während man bei einer Online-Bestellung oft einige Tage bis zum Erhalt der Ware warten muss.

Wann ergibt Verwendung von Rasenerde Sinn?

Einsatz solcher Erde ergibt vor allem Sinn, wenn man eine vollkommen neue Rasenfläche anlegen will. Damit das Gras von Beginn an richtig wächst, sollte qualitativ hochwertige Erde eingesetzt werden.
Auch sollte immer darauf geachtet werden, diese Erde auch richtig einzusetzen. Vorab sollte das Erdreich von Unkraut befreit werden. Nur dann macht es Sinn die gekaufte Rasenerde auch zu verteilen. Auch gilt es bei der Verteilung die Anweisungen auf der Verpackung zu beachten, schließlich sind die unterschiedlichen Sorten verschieden dosiert. Es gibt Arten von Rasenerde, welche nur 2 Liter für den Quadratmeter benötigen, während andere Arten fast 20 Liter für den Quadratmeter benötigen.

Auch wichtig, die Erde gleichmäßig verteilen. Das sorgt dafür, dass der Untergrund komplett belebt und das Wachstum auch gut und einheitlich funktioniert. Ist das Erdreich verteilt, dann muss auch der Samen gleichmäßig verteilt werden. Letztendlich benötigt nämlich auch die Erde gewisse Zeit, um sich mit dem Boden zu arrangieren. Eine Woche lang regelmäßig den Boden bewässern, damit die Nährstoffe auch in das Erdreich gelangen können.
Nur wenn diese Vorgehensweise eingehalten wird, dann ergibt die Verwendung von Rasenerde Sinn.

Rasenerde richtig nutzen, wie?

Rasenerde erfüllt seinen Sinn nur, wenn sie richtig genutzt wird. Dabei muss vor allem die Frage beantwortet werden, wie man diese Erde am besten einsetzt.
Am Markt werden verschiedene Typen von Rasenerde zum Kauf angeboten, auch in unterschiedlichen Mengen ist sie abgepackt. So findet man zum Beispiel 40 l Säcke genau so wie 15 kg Pakete. Je nach zu bearbeitenden Quadratmetern sollte die Größe der Verpackung ausgewählt werden. Kleine Packungen für große Flächen kosten um ein Vieles mehr als Großpackungen. Einige Sorten sind mit Torf versetzt, zudem sind auch noch andere wichtige Nährstoffe beigefügt. Diese Zusätze sind nicht selten notwendig um sich einer schönen Rasenpracht zu erfreuen.
Vielfach bewährt hat sich als nützlicher Zusatzstoff auch beigefügter Rindenmulch. Rindenmulch ist ideal geeignet um Pflanzflächen damit abzudecken. Mulch bildet außerdem auch Humus und ist gut bei Kälte und Frost verwendbar. Zudem speichert Mulch auch Feuchtigkeit und Wärme, damit wird Unkraut im Wachstum effizient gehemmt.
Gute Rasenerde richtig genutzt kann sogar dafür sorgen, dass kein Vertikulieren mehr notwendig ist. Vor allem, wenn als Zusatzstoff Cuxin beigefügt ist, Cuxin wirkt optimal gegen Moos und Filz. Nicht zu vergessen, dass damit auch die Atmung des Rasens begünstigt wird.

Rasenerde Test-Überblick, Vergleich, Erfahrungen und Kaufberatung 2018
5 (100%) 1 Stimme[n]


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *