Skip to main content

Laubsammler Test-Überblick, Testsieger, Erfahrungen, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Früher oder später verlieren die Bäume ihre Blätter, die der Wind dann in deinen Garten weht. Die Terrasse und der Rasen sind daher mit einer Ladung Laub bedeckt. Blätter, Kiefernnadeln und andere Ablagerungen lassen den Außenbereich deines Hauses oft ungepflegt aussehen. Je länger du mit der Reinigung wartest, desto schlimmer wird es. Mithilfe eines Laubsammlers kannst du den Rasen und die Terrasse schnell reinigen und den Outdoor-Bereich das ganze Jahr über gut aussehen lassen.

Laubsammler Test

Laubsammler Test, Testsieger, Kaufberatung und Vergleich

Die aktuellen top 5 Bestseller für Laubsammler im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Spear & Jackson LEAFGRABBER Kunststoff-Laubgreifer
  • 500 mm breite Greifbacken
  • Gesamtlänge: 920 mm
  • Ermöglicht das Aufsammeln von Laub, ohne sich bücken zu müssen
Bestseller Nr. 2
Parkside® Laub- und Rasensammler »PKM A1«, mit 103 l Volumen und 55 cm Kehrbreite
  • Umweltfreundliches und effektives Laubsammeln - ganz ohne Motor, Zur Nutzung auf Rasen, Pflastersteinen oder Asphalt, Zum einfachen Aufnehmen und Sammeln von Blättern, Vertikutiergut und Grasschnitt, Kehrbreite von 55 cm ermöglicht müheloses Bearbeiten von Flächen, Robustes Gehäuse mit großen Leichtlauf-Rädern und abnehmbarem Auffangbehälter, Nimmt trockenes und feuchtes Kehrgut auf, Stufenlos höhenverstellbare, rotierende Bürsten, Leichte und komfortable Bedienung durch ergonomischen Handgriff, Klappfunktion zur platzsparenden Aufbewahrung
  • Technische Daten: ✓Fangsackvolumen: 103 l ✓Arbeitsbreite: 55 cm ✓Bürstenanzahl: 4 Stück ✓Betriebsart: Manuell ✓Anwendungsbereiche: Rasen, Pflastersteine, Asphalt
  • Material: Kunststoff, Nylon
Bestseller Nr. 3
Laubsammler, 2 Stück Laubgreifer für den Außenbereich, Garten, große Kapazität, Laubschaufeln Laubpicker...
  • Gezahnte Zähne zur Verbesserung der Reinigungseffizienz.
  • Halten Sie Ihre Hände sauber und trocken, verhindern Sie Schäden an den Händen durch Bettwanzen, Insekten und scharfen Hofablagerungen.
  • Hervorragend geeignet zum Aufheben von großen Haufen von Blättern, Grasschnitt, Greifen von Zweigen, Mulch oder anderen Kleinteilen in Ihrem Hof.
Bestseller Nr. 4
BigDean 1 Paar Laubgreifer in Grün – hochwertiger Laubsammler aus Kunststoff – zum einfachen Laub sammeln...
  • EFFEKTIVES LAUBSAMMELN: Unsere hochwertigen Laubgreifer ermöglichen müheloses Sammeln von Laub und anderen Gartenabfällen.
  • VIELSEITIG EINSETZBAR: Die Laubgreifer fungieren sowohl als Laubrechen als auch als Laubkralle, um Ihren Bedürfnissen im Garten gerecht zu werden.
  • NACHHALTIGE PRODUKTION: Unsere Laubgreifer sind Made in Europa und werden aus langlebigem Kunststoff hergestellt, der umweltfreundlich und nachhaltig ist.
AngebotBestseller Nr. 5
vidaXL Kehrmaschine Rasenkehrmaschine Laubkehrmaschine Kehrer Rasenkehrer 103 L
  • Diese leichte und einfach zu bedienende Rasenkehrmaschine ist ein Muss für alle, die Ihren Rasen mit Leichtigkeit sauber und gepflegt halten wollen. Sie hat einen abnehmbaren Auffangsack und die Durchlaufhöhe kann angepasst werden.
  • Sammeln Sie Gras, Blätter und kleine Äste mit Leichtigkeit ein und halten Sie so Ihren Rasen perfekt gepflegt.Die Höhe der Rasenkehrmaschine kann manuell auf die gewünschte Stufe eingestellt werden
  • Die niedrigeren Stufen sind für alle Oberflächen geeignet, die mittleren Einstellungen für nasse, rutschige oder raue und lockere Oberflächen und die höheren Stufen dienen zur Wartung und Transport der Rasenkehrmaschine

Laubsammler von Gardena im Test

Was ist ein Laubsammler?

Im Handel findest du verschiedene Arten von Laubsammlern. Diese Geräte wurden zum Aufsammeln von Laub und Fichten- oder Tannennadeln entwickelt. Während einige Laubsammler optisch einem Rasenmäher ähneln und mit Schiebegriffen und einem Fangkorb versehen sind, gibt es den Laubsauger, der wiederum einem tragbaren Staubsauger ähnlich sieht.

Beide Geräte erleichtern dir die mühsame Arbeit des Blätter- und Rasenschnittsammelns. Laubsauger verfügen zudem häufig noch über eine praktische Blas- und Mulchfunktion. Damit wird nasses Laub zuerst auf einen Haufen geblasen und danach eingesaugt. Mithilfe einer Häckselfunktion wird das eingesaugte Laub zerkleinert, bevor es im Fangsack verschwindet. Der zerkleinerte Abfall kann dann im Komposthaufen oder in der Biotonne entsorgt werden.

Das Sammeln von Laub mit einem Laubsammler ist sicherlich keine komplizierte Arbeit. Es kostet dich kaum Zeit und Mühe. Und wie bereits angemerkt, können viele Laubsauger den von dir gesammelten Abfall sogar mulchen, was das Kompostieren deutlich einfacher macht. Achte aber auf deine Sicherheit und trage immer Handschuhe, eine Schutzbrille und bei Nutzung eines benzinbetriebenen Modells auch einen Gehörschutz!

Laub Bild

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Hauptgrund für den Einsatz eines Laubsammlers ist natürlich das Aussehen deines Gartens und deiner Einfahrt. Wenn sich hier viel Laub sammelt, sieht dein Anwesen sicher nicht gepflegt aus. Es kann zudem schlecht für deinen Rasen sein und sogar gefährlich werden, wenn Blätter auf der Terrasse Rutschgefahr verursachen. Ein Laubsammler nimmt die Blätter (modellabhängig) um bis zu zehnmal schneller auf als ein Rechen. Außerdem wird dein Rücken geschont.

Der Rasen und die mit Laub bedeckten Stauden leiden unter der fehlenden Sonneneinstrahlung. Darüber hinaus können faule Blätter zu einer Quelle von Pflanzenkrankheiten werden. Aber du solltest in einer „stillen Ecke“ trotzdem immer einen Laubhaufen liegen lassen. Dort können sich kleine Säugetiere wie Igel verstecken. Diese Tiere suchen gerne Schutz in abgestorbenen Blättern. Obendrein verstecken sich unter den Blättern verschiedene Arten von wirbellosen Tieren und Insekten, die für das Ökosystem sehr nützlich sind.

Wie funktioniert ein Laubsammler?

Wie in diesem Ratgeber bereits berichtet, findest du auf dem Markt verschiedene Arten und Ausführungen von Laubsammlern. Es gibt elektrische und handbetriebene Modelle mit einem rotierenden Bürstensystem und einem ergonomischen Griff, die einem Rasenmäher ähneln. Mit denen fährst du über den Rasen und die Einfahrt, um das Laub einzusammeln. Das Laub landet in einem entnehmbaren Fangsack. Sobald der Beutel voll ist, nimmst du ihn zum Entleeren einfach vom Gerät. Häufig lassen sich die Räder dieser fahrbaren Laubsammler zur einfachen Aufbewahrung außerhalb der Saison zusammenklappen.

Die bekanntere Variante eines Laubsammlers ist wahrscheinlich der Laubsauger. Dabei handelt es sich um die umgekehrte Ausführung eines Laubbläsers. Moderne Laubsauger verfügen mittlerweile ohnehin vielfach schon über eine Blas- und Mulchfunktion. Bei nassen Blättern kommt die Blaskraft ins Spiel. Damit lassen sich die Blätter leichter entfernen. Mithilfe der Mulchfunktion werden die Blätter im Verhältnis 10:1 zerkleinert. Einige der Laubsauger haben große Räder und einen Schultergurt zur Einhandnutzung. Diese Modelle sind handlich und leicht zu bedienen. Am Fangsack befindet sich ein Reißverschluss zum einfachen Entleeren.

Wenn du kabellos mit einem Akku-Laubsauger oder Benzin-Laubsauger arbeitest, bewegst du dich frei in deinem Garten. Falls du einen Elektro-Laubsammler benutzt, benötigst du eine Steckdose in der Nähe und ein Verlängerungskabel. Bewege dich am besten U-förmig von links nach rechts, um die Blätter einzusammeln. Entlaste dich selbst, indem du einen Laubsauger mit Blas- und Häckselfunktion wählst. Werden die gesammelten Blätter gut genutzt, ergeben sie einen hochwertigen Kompost. Entferne unbedingt zuerst die Blätter von erkrankten Pflanzen, da ihre Krankheit den Kompost schädigen kann!

Welche Arten von Laubsammlern gibt es?

  • Handbetriebene Laubsammler sehen auf den ersten Blick einem Rasenmäher ähnlich. Durch das Schieben bewegt sich eine Kehrvorrichtung und sammelt unterwegs Blätter und Pflanzenreste auf. Diese Geräte besitzen einen Fangsack, in den das Laub und der Grasschnitt befördert werden. Auf schwierigem Untergrund kann das Schieben einiges an Kraft erfordern.
  • Motorisierte Laubsammler sind entweder kabelgebunden oder ihr Motor erhält die Energie von einem Lithium-Ionen-Akku. Es gibt aber auch benzinbetriebene Laubsammler. Wie bereits berichtet besitzen motorisierte Modelle vielfach eine Saug-, Blas- und Häckselfunktion.
  • Anhänger: Für sogenannte Aufsitzrasenmäher gibt es spezielle Laubsammel-Anhänger. Diese Geräte sind meist teurer und für große Flächen gedacht.
Aufsitzrasenmäher Bild

Laubsammler lassen sich in Kombination mit einem Aufsitzrasenmäher einsetzen

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Laubsammlers?

Laubsammler Vorteile Nachteile

Laubsammler Vorteile und Nachteile

Vorteile

+ Das Einsammeln der Blätter geht schnell

+ Der Rücken wird geschont

+ Einige der Geräte verfügen über eine Blas- und Mulchfunktion

+ Akkubetriebene und elektrische Modelle sind umweltfreundlich

+ Das Laub landet in einem Sammelbeutel

+ Gehäckseltes Laub lässt sich einfach kompostieren

+ Der Garten macht schnell einen aufgeräumten Eindruck

+ Viele Geräte sind mobil und leicht

+ Laubsammler sind größtenteils einfach zu bedienen

+ Der Fangsack ist meist einfach zu entleeren

Mit einem Laubsammler lassen sich größere Bereiche in der Hälfte der Zeit von Laub und abgefallenen Nadeln und Pflanzenresten befreien. Im Vergleich zum Laubrechen und Schaufel und Kehrbesen arbeitest du mit den Geräten sehr rückenschonend. Einige Laubsauger verfügen über eine Blasfunktion, damit kannst du auch nasse Blätter auf einen Haufen zusammenblasen, bevor du sie einsammelst.

Mithilfe der Häckselfunktion wird das gesammelte Laub im Verhältnis 1:10 zerkleinert, bevor es im Fangbeutel landet. Der gehäckselte Abfall lässt sich einfach im Komposthaufen zu wertvollem Kompost verarbeiten. Wenn dein Grundstück von den Laubbergen befreit ist, sieht es wieder gepflegt aus und der Rasen erstickt nicht unter den Blättern. Die meisten Geräte sind handlich und leicht, in der Folge sind sie auch einfach zu bedienen. Laubsauger sind häufig mit einem Schultergurt und teilweise sogar mit Räder ausgestattet.

Nachteile

– Es gibt festgelegte Ruhezeiten für motorisierte Laubsammler

– Kleine Tiere dürfen nicht in den Laubsammler kommen

– Ein großer Laubhaufen sollte im Garten verbleiben

– Die Emissionen von benzinbetriebenen Geräten sind ziemlich umweltbelastend

– Der Anschaffungspreis

Die Arbeit mit motorisierten Laubsammlern ist nur werktags von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr zulässig. An Sonn- und Feiertagen haben die Geräte Pause und dürfen nicht zum Einsatz kommen.

Wenn du mit den Geräten Laub sammelst, achte unbedingt darauf, dass du keine Tiere (Igel, Kleinstlebewesen) einsaugst, sie würden einen fürchterlichen Tod erleiden, falls der Laubsauger über eine Häckselfunktion verfügt. Benzinbetriebene Laubsauger sind nicht nur sehr laut, ihre Emissionen sind zudem ziemlich umweltbelastend. Ein weiterer Nachteil ist natürlich der Anschaffungspreis, der deutlich kräftiger zu Buche schlägt, als beim Kauf eines Laubrechens.

TIPP: Mindestens ein großer Laubhaufen sollte im Garten den Winter über verbleiben, dort finden kleine Säugetiere und nützliche Insekten Unterschlupf.

Was sollte ich beim Kauf eines Laubsammlers beachten?

  • Antrieb
  • Anschaffungspreis
  • Arbeitsbreite
  • Funktionen
  • Volumen vom Fangsack
  • Handhabung
  • Räder
  • Höhe und Griffe

Kabelgebundene- und akkubetriebene Laubsammler sind in der Regel günstiger bei der Anschaffung als Benziner. Laubsauger mit einem Häckselwerk und einer Blasfunktion erleichtern dir die Arbeit zusätzlich, aber sie sind auch deutlich teurer. Bei handbetriebenen Laubsammlern mit zwei Rädern, die einem Rasenmäher ähnlich sehen, gilt es zu bedenken, dass sich ein breiteres Gerät auch schwieriger bewegen lässt.

Wenn du aber für den Rasentraktor einen Laubsauger zum Anhängen kaufst, dann sollte seine Arbeitsbreite größer als die Schnittbreite des Rasenmähers sein, andernfalls wird nicht das gesamte Schnittgut im Fangkorb landen.

Der Fangsack darf nicht zu klein sein, damit du ihn nicht dauernd entleeren musst. Er muss sich einfach entnehmen und reinigen lassen. Beim Laubsauger sollte der Fangsack über ein Volumen von zirka 45 Liter verfügen, damit er nicht zu schwer wird. Handbetriebenene Laubsauger und ebenso elektrische Modelle mit einem rotierenden Bürstensystem sollten über einen verstellbaren, ergonomischen Griff verfügen.

Es ist obendrein wichtig, dass sich ihre Arbeitshöhe stufenlos verstellen lässt, damit du die Geräte auf diversen Untergründen verwenden kannst. Der Griff sollte sich an die Körpergröße des jeweiligen Nutzers anpassen lassen. Achte beim Kauf auf möglichst große und leichtgängige Räder aus einem stabilen Material, ganz gleich, ob es sich um einen Laubsammler mit zwei oder vier Rädern handelt.

Laubsauger Bild

Wie viel kostet ein Laubsammler?

Die Preise der Laubsammler sind abhängig von den Herstellern, vom Antrieb und ihren Funktionen. Auch die Leistung von motorisierten Laubsammlern spielt beim Anschaffungspreis eine Rolle. Annehmbare handbetriebene Laubsammler bekommst du im Schnitt zwischen 80 und 100 Euro.

Anhänger für Aufsatzrasenmäher schlagen mit zirka 230 bis 260 Euro zu Buche. Für Akku-Laubbläser mit Häcksler und Blasfunktion musst du ungefähr 160 bis 230 Euro auf den Tisch legen. Nach oben hin sind ohnehin keine Grenzen gesetzt. Es gibt auch akkubetriebene Modelle um 1.000 Euro und mehr.

Netzgebundene Laubsauger mit Häcksler findest du aber schon ab zirka 50 Euro aufwärts.

Laubsammler Kosten

Die Kosten für einen Laubsammler liegen bei 50 bis 260 Euro

Welche Laubsammler Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Beim bekannten Verbraucherportal „Stiftung Warentest ist zu lesen, dass die skandinavischen Kollegen von der Verbraucher­zeit­schrift „Råd & Rön“ sowohl Laubsauger als auch Laubbläser getestet haben. Den Testern gefiel ein Elektro-Laubsauger eines bekannten Herstellers mit Blas- und Häckselfunktion besonders gut.

Des Weiteren haben sich die folgenden Testmagazine Laubsauger auch genauer angeschaut:

https://www.gartenjournal.net/laubsammler, https://heimwerker-berater.de/laubsammler/

https://www.topratgeber24.de/laubsammler, https://www.gartenzeile.de/laubsammler/ und

https://www.vergleich.org/laubsammler/, um nur einige zu nennen.

Was sollte ich beim Einsatz von Laubsammlern beachten?

Warte nach Möglichkeit, bis die nassen Blätter getrocknet sind. Trockenes Laub lässt sich einfacher entfernen als nasse Blätter. Wenn möglich beseitige die Blätter an einem windstillen Tag. Für die Arbeit mit einem motorisierten Laubsammler solltest du unbedingt Handschuhe sowie einen Augen- und Gehörschutz tragen. Kleine Zweige, Blätter und Tannennadeln können leicht in die Augen geweht werden. Benziner haben zudem einen Geräuschpegel zwischen 70 und 75 Dezibel, was als störend laut empfunden wird und bei längerer Exposition das Gehör schädigen kann.

Wie bereits kurz berichtet, darf ein motorisierter Laubsammler nur an Werktagen zwischen 9 und 13 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr zum Einsatz kommen. An Sonn- und Feiertagen bleiben die Geräte im Gartenhaus oder in der Garage.

Welche Alternativen gibt es?

Neben dem klassischen Laubrechen kann dir auf kleinen Flächen (Terrasse) ein Laubpicker, der mit beiden Händen gleichzeitig bedient wird, eine Hilfe sein. Seine Krallen funktionieren wie ein Laubrechen. Beim Laubgreifer sind zwei Klemmbretter über ein Stangensystem verbunden, ähnlich wie bei einer Schere. Mit diesem Gartenhelfer arbeitest du rückenschonend im Stehen.

Eine gute Kehrmaschine kann zum Beispiel auch das Unkraut zwischen Fugen und Steinen entfernen. Als Zubehör für den Aufsitzrasenmäher gibt es spezielle Laubsammler-Anhänger, die sich besonders für große Flächen eignen.

Laubreche Bild

Eine Alternative stellen klassische Laubrechen dar

Laubsammler Testsieger, Test, Kaufberatung und Vergleich: Fazit

Mit einem handbetriebenen Laubsammler kannst du ohne Motor das Laub vom Rasen sammeln. Motorisierte Laubsammler werden auch Laubsauger genannt. Einige der Modelle besitzen eine Blasfunktion und einen integrierten Häcksler. Der Häcksler zerkleinert die aufgesammelten Gartenabfälle, bevor sie im Fangsack landen. Die Gartenreste können zum Kompostieren verwendet werden. Motorisierte Laubsammler werden meist mit einem Elektro- oder Akkumotor angetrieben. Es gibt aber auch besonders leistungsstarke Benziner.

Weiterführende Ratgeber, Tests und Vergleiche:

 

3.3/5 - (3 votes)

Letzte Aktualisierung am 16.06.2024 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./ Bilder von der Amazon Product Advertising API/ Affiliate Links   Zum Zwecke der Transparenz möchten wir gerne Folgendes klarstellen: Der umfangreiche Inhalt und die wertvollen Ratschläge auf diesem Portal sind das Resultat zahlloser Stunden privater Arbeit und Hingabe. Solltest du dich dazu entschließen, über einen unserer Links ein Produkt zu erwerben, kann Maehroboter-testberichte.de eine kleine Provision erhalten. Diese hilft uns, unsere redaktionelle Arbeit weiterhin anzubieten und zu verbessern. Für dich bleibt dabei alles beim Alten: Deine Kosten erhöhen sich dabei nicht.



Ähnliche Beiträge

Segway Navimow Mähroboter: Modelle H500E, H800E, H1500E und H3000E im Vergleich

Segway bietet mit seiner Navimow-Serie verschiedene Mähroboter an, die auf unterschiedliche Bedürfnisse zugeschnitten sind. Aktuell werden die Segway Navimow Modelle H500E, H800E, H1500E und H3000E angeboten. Diese unterscheiden sich in einigen wichtigen Spezifikationen, wie Akkukapazität und Mähzeit, die die Entscheidung für ein bestimmtes Modell maßgeblich beeinflussen können. Meine persönliche Erfahrung mit den Segway Navimow Mährobotern […]

Brauchwasserwärmepumpe: Vor- & Nachteile, Kosten, Förderung, Test-Übersicht, Vergleich und Kaufberatung

Brauchwasserwärmepumpe Test

Eine Brauchwasserwärmepumpe ist eine energiesparende Möglichkeit, um das Wasser im Haus zu erwärmen. Sie funktioniert ähnlich wie eine normale Wärmepumpe, jedoch speziell für das Brauchwasser. Die Pumpe entzieht der Umgebungsluft Wärme, um das Wasser zu erwärmen. Dadurch kann die Energieeffizienz im Haushalt erhöht werden und die Kosten für die Warmwasserbereitung können reduziert werden. Bevor Sie […]

Trike Rasenmäher Test-Überblick, Erfahrungen, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Trike Rasenmaeher Test

Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihren Rasen nicht nur effizient, sondern auch mit einer Präzision mähen, die bisher unerreichbar schien. Willkommen in der Welt der Trike Rasenmäher – der Game-Changer für jeden Gartenliebhaber. Ob Sie einen verwinkelten Garten haben, große Flächen bewältigen müssen oder einfach nur nach einer leistungsstarken, flexiblen Lösung suchen – ein […]

Herbstrasendünger Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Herbstdünger Rasen Test

Der Herbst ist mehr als nur eine Zeit der fallenden Blätter und kühleren Temperaturen; es ist auch die entscheidende Phase, in der Ihr Rasen auf die Herausforderungen des Winters vorbereitet wird. Aber wie können Sie sicherstellen, dass Ihr Rasen nicht nur überlebt, sondern im Frühjahr in voller Pracht erblüht? Die Antwort liegt in einem Produkt, […]

Mähroboter Kabelbruch Suchgerät Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Mähroboter Kabelbruch Suchgerät Test

Ein Mähroboter ist ein wunderbares Gerät, das Ihnen die Arbeit im Garten erleichtert. Doch was passiert, wenn das Kabel bricht? Hier kommt das Mähroboter Kabelbruch Suchgerät ins Spiel. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über dieses nützliche Werkzeug wissen müssen. Mähroboter Kabelbruch Suchgerät Bestenliste: Die aktuellen top 7 Bestseller im Vergleich – finden […]

Flechtenentferner Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

flechtenentferner-test-terrasse

Zuletzt aktualisiert am 4.4.2023 Es ist die Zeit des Jahres, in der wir alle mehr Zeit im Garten verbringen wollen, um das wärmere Wetter zu genießen. Deshalb wollen wir natürlich, dass unsere Außenbereiche optimal aussehen. Das Erscheinungsbild Ihres Gartens kann durch eine schmutzige, Flechten-bedeckte Terrasse beeinträchtigt werden. Mit einem Produkt, das speziell für die Reinigung […]

Rosendünger Test-Überblick, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Rosendünger Test

Die meisten Rosen sind zwar robuste Pflanzen, aber für schöne große Blüten und für ein gesundes Wachstum brauchen sie Dünger. Rosendünger stellt den Pflanzen die Nährstoffe zur Verfügung, die sie brauchen, um atemberaubende, duftende Blüten zu erzeugen. Der Dünger fördert das Wachstum und macht Ihre Rosen zudem widerstandsfähiger gegen Krankheiten. Darum raten wir Ihnen, Ihre […]

Rasenmäher für große Flächen Test-Überblick, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Rasenmäher für große Flächen Test

Aus dem Rasen ist eine Wiese geworden. Überall blühen Wildblumen, Unkraut ragt aus jeden Ecken und Wildgräser kitzeln in den Kniekehlen. Ein großes Gartengrundstück zu pflegen, bedeutet tägliche Arbeit mit dem richtigen Werkzeug. Vertikutierer, Freischneider oder auch der Rasenmäher für große Flächen. Nur er bewältigt riesige Rasenflächen, ohne Schwächen zu zeigen. Lesen Sie hierzu auch: […]



Kommentare

Steinbauer Oktober 30, 2022 um 6:49 pm

Das ist wieder eine von diesen sinnlosen Seiten. Was ist großer Garten? Für mich beginnt ein großer Garten ab 3000 m² und dafür ist kein einziges Gerät geeignet. In Deutschland gibt es keine guten „bezahlbaren“ Laubsammler für große Gärten. Sorry, aber das ist wieder dieses deutsche klein klein.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *