Skip to main content

Schneefräse Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2019

Hier finden Sie:

  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Schneefräsen
  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Schneefräsen Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Schneefräsen  von beliebten Marken wie Honda, Hecht, Mtd, Toro, Holzinger, Fuxtec, Mcculloch, Ariens, Obi, Wolf, Köppl usw. auf dem Markt
  • Tipps, um eine Akku-, Elektro- oder Benzinschneefräse (mit Raupenantrieb) günstig online zu kaufen

Es ist Winter, der erste Schneefall setzt ein und über die Nacht ist das gesamte Grundstück eingeschneit. Prinzipiell stellt dies kein Problem dar, allerdings herrscht in Deutschland Räumpflicht. Das bedeutet, dass jeder Grundstücksbesitzer verpflichtet ist für den Schutz der Mitmenschen zu sorgen, indem angrenzende Bürgersteige gereinigt sind und keine Gefahr des Ausrutschens besteht. Dieser Pflicht nachzukommen, ist während eines starken Winters und mit einer Schneeschippe sehr mühselig. Aus diesem Grund sind Schneefräsen erfunden worden.

Was ist eine Schneefräse?

Eine Schneefräse ist eine Art Staubsauger für den Schnee. Sie erleichtert das Entfernen von Schnee und kleineren Eisbrocken. Insbesondere bei größeren Grundstücken oder auch der gewerblichen Nutzung ist eine Schneefräse eine Arbeitserleichterung. Sie reinigt schnell und gründlich verschneite und sogar vereiste Flächen und schont dabei sogar den Rücken. Beim herkömmlichen Schneeräumen mit einer Schaufel muss die Person sich beim Schnee schippen bücken oder den schweren Schnee zur Seite schaufeln. Diese Aufgabe übernimmt komplett die Fräse, ohne ein schädigendes Reinigen für den Rücken.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Schneefräsen im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
FUXTEC Schneefräse FX-SF1196 Schneeräumgeräte 6,5 PS
  • 196cm³ Hubraum mit 6,5 PS max. Motorleistung
  • jetzt neu mit Beleuchtung durch komfortablen Frontscheinwerfer
  • Separate Einschaltung von Fräswerk und Antrieb
Bestseller Nr. 2
Festnight Zweistufige Schneefräse Elektrischer/Manueller Zugstart 11 PS 302 CCM 4-Takter Selbstfahrend 134 x 76 x 113 cm
  • Diese zweistufige Schneefräse ist ideal für die Bewältigung anspruchsvoller Schneeräumungsaufgaben. Ausgestattet mit einem leistungsstarken 302 ccm Motor, bietet der Schneeräumer eine schnelle und effiziente Leistung.
  • Die Schneefräse bietet zwei Startmodi zur Auswahl, manuell oder elektrisch. Das selbstfahrende Antriebssystem verfügt über 6 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge, die das Fahren komfortabler machen.
  • Die Rutsche hat einen Drehwinkel von 180°, so dass Sie den ausgeworfenen Schnee auf beide Seiten des Gerätes richten können.
AngebotBestseller Nr. 3
Schneefräse Kehrmaschine 13 PS mit Elektrostarter 4in1 Benzin Schneepflug Schneeschieber Motorbesen
  • 4in1 - Kehrmaschine / Schneefräse 13 PS
  • mit Elektrostarter, LED-Scheinwerfer
  • 15° Schwenkbare Bürste, verstellbarer Auswurfschacht
Bestseller Nr. 4
AL-KO Elektro-Schneefräse Snowline 46 E, 46 cm Räumbreite, 20 cm Einzugshöhe, 2000 W Motorleistung, höhenverstellbarer Holm, Auswurfkanal per Kurbel verstellbar, 14,5 kg leicht und sehr wendig
  • VIEL POWER: Kraftvoller 230-V-Elektro-Motor mit 2.000 W Leistung
  • ERGONOMISCH ARBEITEN: Führungsholm mit angenehmer Bügelummantelung. Holmhöhe individuell auf Bediener einstellbar.
  • PRAKTISCHE VORTEILE: Integrierter Tragegriff für angenehmen Transport. Gewicht nur 14,5 kg.
Bestseller Nr. 5
Schneefräse Schneeräumer Schneepflug Premium extra breit 60cm - 6,5 PS Benzinmotor E-Start
  • Mit dieser Schneefräse macht das Schneeräumen wieder Spaß! Ideal einsetzbar um große Flächen vor Haus und Hof, Parkplätze und Gehwege zu räumen.
  • Einfacher Start, auch bei niedrigen Temperaturen, egal ob Sie das Gerät per Seilzug oder bequem per Elektrostart starten möchte. Die Schneefräse arbeitet nach dem bewährten Zweistufen-Prinzip - der Schnee wird durch die Einzugsschnecke zerkleinert und nach hinten zum Schleuderrad transportiert. Das Schleuderrad wirft den Schnee durch den Kamin aus. Der Kamin kann um 190° gedreht werden.
  • Praktisch ist zudem der 55-Watt-Arbeitsscheinwerfer, der hilft, den Weg auch am düstersten Morgen zu finden. Durch die unabhängige Kupplung für den Radantrieb & Fräse, können Sie auch bequem mit ausgeschaltetem Räumwerk zum Einsatzort fahren. Außerdem gewährt Ihnen die Ölmangelabschaltung eine permanente Betriebssicherheit d.h. bei zu wenig Motoröl wird die Zündung sofort automatisch abgeschaltet und verhindert so teurere Motorenschäden.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Eliet Schneefräse im Test:

Wie funktioniert eine Schneefräse?

Schneefräsen haben unterschiedlichste Funktionsweisen. Eine pauschale Aussage zu treffen, ist daher schwer. Allerdings besitzen einige Modelle entweder eine Frästrommel oder ein Schleuderrad. Beide Typen sind bestückt mit schräg zulaufenden Schaufeln an der Vorderseite der Maschine. Diese Zerhäckseln den Schnee und befördern ihn mithilfe der Zentrifugalkraft und mithilfe von Raupen (weiteren Schaufeln) in Richtung Auswurfschacht. Dort wird der Schnee seitlich ausgeworfen. Die schräg zulaufenden Schaufeln sind sehr scharf, um auch Eisbrocken zerhäckseln zu können. Allerdings nutzt das Eis die Klingen mit der Zeit ab, weshalb diese geschärft oder ersetzt werden sollten.

Welche Arten von Schneefräsen gibt es?

Die Schneefräse ist ähnlich wie ein Rasenmäher in unterschiedlichsten Varianten erhältlich und jede Variante hat ihre Vor- sowie Nachteile.

Die Handschneefräse

Die Handschneefräse/manuelle Schneefräse ist das Einstiegsmodell. Sie besitzt keinen Motor und ähnelt stark einer herkömmlichen Schneeschippe. Der Unterschied besteht darin, dass sie den Schnee mithilfe der Schnecken auf der Schiebefläche zur Seite transportiert. Die Raupen selbst sind nicht besonders leistungsfähig und bei nassem/schwerem Schnee verstopft die Fräse schnell. Daher dient sie lediglich als bessere Schneeschaufel und ist nur auf sehr kleinen Grundstücken einsetzbar.

AngebotBestseller Nr. 1
AGT Schneefräse: Elektrische Handschneefräse HSB-130, 1.300 W (Elektrische Schneeschaufel)
  • Handliche Elektro-Schneeschaufel:Schneeschippen mit Kraft und Präzision • Kraftvolle Schnee-Räumung exakt, schnell und leicht • Perfekt für Treppenstufen: 26 cm Raumbreite • Ruckzuck sind Wege und Einfahrten frei
  • Elektrische Schneeschaufel: ruckzuck sind Wege und Einfahrten frei • Maximale Drehzahl: 4.000 U/Min. • Spannungsversorgung: 230 V, Kabellänge 40 cm
  • Perfekt für Treppenstufen: 26 cm Räumbreite • Beeindruckende Beschleunigung: 4,9 m/Sek. • Wiegt nur 5 kg
Bestseller Nr. 2
Elektrische Schneefräse Snow Buster ST1300 von Texas
  • Wenn Sie keine Zeit zum Schippen haben, rücken Sie dem Schnee mit dieser Fräse zuleibe!
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Leistung: 1300 Watt

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Akku-Schneefräse

Die Akku-Schneefräse ist der nächste Schritt in Richtung leistungsstarker Schneefräse. Der Vorteil von ihr ist, dass sie portabel und umweltfreundlich reinigt. Der mitgelieferte Akku hält, je nach Hersteller und Qualität, bis zu einer Stunde und dies ist ausreichend für ein kleineres Grundstück. Für ein größeres Grundstück ist sie zu leistungsschwach mit einer geringen Auswurfweite und auch die Einzugsbreite des Schnees ist vergleichsweise gering. Dafür ist sie relativ günstig erhältlich zu anderen, leistungsstärkeren Modellen.

AngebotBestseller Nr. 1
AL-KO Akku-Schneefräse ST 4048 Energy Flex, 48 cm Räumbreite, 20 cm Einzugshöhe, für Flächen bis zu 200 qm, verstellbarer Auswurfkanal, inkl. LED Scheinwerfer
  • 1-stufige Schneefräse für besenreines Räumen frisch gefallenen Schnees
  • Räumfläche bis zu 200 m² mit einem Li-Ion 40 V/ 4 Ah Akku (Akku Asin B01F4P94AW und Ladegerät Asin B01EW7FOH0 nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Inklusive praktischem LED Scheinwerfer und einstellbarem Wurfkanal
Bestseller Nr. 2
Greenworks 40V Akku-Schneefräse (ohne Akku und Ladegerät) - 2600007
  • Eine beeindruckende Länge von Schneeräumung 51cm (20 Zoll)
  • Die LED Beleuchtung Plätzen herunte Tune Nutzung sicherer bei den dunklen Ihren Morgen Set Winterabenden
  • Leiser Betrieb

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die elektrische Schneefräse

Die elektrische Schneefräse vereint ein geringes Eigengewicht mit vergleichsweise starker Leistung. Zwar ist die Leistung nicht mit einer Benzin Schneefräse vergleichbar, dafür ist sie wesentlich leistungsstärker als die elektrische Variante mit Akku. Zudem ist sie geräuscharm, da ausschließlich die Fräse selbst und kein Motor für Geräusche sorgt. Lediglich das Kabel kann störend sein, da, wie beim Rasen Mähen, darauf zu achten ist, dass das Kabel außer Reichweite der Fräse und im Schnee sichtbar ist.

Geeignet ist die elektrische Schneefräse sowohl für kleinere Grundstück als auch größere Grundstücke, allerdings dauert die Bearbeitung eines größeren Grundstücks mit einer elektrischen Schneefräse länger als mit einer Benzin betriebenen Schneefräse.

Bestseller Nr. 1
AL-KO Elektro-Schneefräse Snowline 46 E, 46 cm Räumbreite, 20 cm Einzugshöhe, 2000 W Motorleistung, höhenverstellbarer Holm, Auswurfkanal per Kurbel verstellbar, 14,5 kg leicht und sehr wendig
  • VIEL POWER: Kraftvoller 230-V-Elektro-Motor mit 2.000 W Leistung
  • ERGONOMISCH ARBEITEN: Führungsholm mit angenehmer Bügelummantelung. Holmhöhe individuell auf Bediener einstellbar.
  • PRAKTISCHE VORTEILE: Integrierter Tragegriff für angenehmen Transport. Gewicht nur 14,5 kg.
AngebotBestseller Nr. 2
AGT Elektro Schneefräse: Elektrische Schneefräse SB-220.e, 2.000 W, 39 cm Räumbreite (Schneeschleuder)
  • Stecker mit Spritzwasserschutz: IP44 • Auswurfrohr um 180° drehbar • Einstellbarer Deflektor • Ergonomisch geformter Griff • 2.000 Watt Leistung
  • Elektrische Schneefräse: Ruckzuck sind Wege und Einfahrten frei • Ergonomisch geformter Griff • Maximale Drehzahl: 3.000 U/Min. • Maße: ca. 39 x 160 x 30 cm
  • Auswurfrohr um 180° drehbar • 39 cm Räumbreite, 25 cm Räumhöhe • 2.000 Watt Leistung • Gewicht: 13,5 kg

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Benzin Schneefräse

Die Benzin Schneefräse ist der Ferrari unter den Schneefräsen. Sie ist leistungsstark, hat eine große Einzugsbreite sowie Auswurfweite. Optimal für einen verschneiten und vereisten Winter und große Grundstücke. Die Kehrseite der Benzin Schneefräse ist der Preis sowie Folgekosten und der hohe Lärmpegel des Geräts. Bei einer Benzin Schneefräse kommen nicht nur die Spritkosten hinzu, sondern auch die Kosten anderer Ersatzteile wie beispielsweise Zündkerzen. Des Weiteren ist der Motor und die einhergehende starke Leistung verbunden mit einem hohen Geräuschpegel, weshalb der Einsatz an einem Sonntagmorgen beispielsweise nicht empfehlenswert ist.

AngebotBestseller Nr. 1
Schneefräse Kehrmaschine 13 PS mit Elektrostarter 4in1 Benzin Schneepflug Schneeschieber Motorbesen
  • 4in1 - Kehrmaschine / Schneefräse 13 PS
  • mit Elektrostarter, LED-Scheinwerfer
  • 15° Schwenkbare Bürste, verstellbarer Auswurfschacht
Bestseller Nr. 2
Hecht 9334 SQ Benzin-Schneefräse (9,5 kW/ 13 PS, 87cm Arbeitsbreite, 8 Gänge, Griffheizung)
  • Die stattliche Schneefräse Hecht 9334SQ kommt mit einem leistungsstarken Benzinmotor und kann ganz einfach mit dem Elektrostarter oder dem Seilzugstarter in Betrieb gesetzt werden.
  • Die beachtliche Auswurfweite von 15 Metern entspricht dieser Profi- Schneefräse. Dieses ist von Vorteil, wenn große Flächen von Eis und Schnee befreit werden müssen und nicht nur schmale Wege.
  • Der Auswurfkamin ist über die praktische Handkurbel am Bedienpult schwenkbar. Des Weiteren lässt sich auch die Auswurfweite bequem über einen Bedienhebel einstellen.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die verschiedenen Antriebsstufe einer Schneefräse

Eine Schneefräse unterscheidet sich nicht nur in der Quelle der Energieversorgung, sondern auch in den unterschiedlichen Antriebsstufen.

Die einstufige Fräse

Die einstufige Schneefräse ist häufig beim Akku- oder Elektroantrieb vorzufinden und gehört daher zum Eisteigersegment. Sie ist weder besonders leistungsstark, noch ist sie komplex in der Bauweise. Sie eignet sich für kleinere Grundstücke und kurze Bürgersteige, sowie leichteren Schnee. Diesen nehmen die Schaufeln am Frässchacht auf und befördern ihn direkt über den Auswurfschacht hinaus.

Der Vorteil dieser simplen Bauweise ist eine mittlere Auswurfweite von bis zu zehn Metern, ein geringes Gewicht und ein vergleichsweise geringer Anschaffungspreis.

Der Nachteil ist, dass die Maschine bei nassem Schnee oder unzugänglichem Gelände an ihre Grenzen stößt und keinen Schnee auswirft.

Die mehrstufige Schneefräse

Eine mehrstufige Schneefräse ist nur selten bei elektrischen Schneefräsen vorzufinden, da diese nur selten über ausreichend Leistung für diese Bauweise verfügen. Der Unterschied zur einstufige Schneefräse liegt im zweistufigen Auswurfverfahren. Im ersten Schritt kratzen und sammeln die Schaufeln den Schnee/das Eis zusammen und zerkleinern die Masse. Im zweiten Schritt greift eine Schnecke/Schaufel oder ein Gebläse das Material ab und wirft es über den Schacht aus. Dieser Zwischenschritt sorgt für eine deutlich bessere Zerkleinerung von Eis und nassen Schnee als bei einer einstufigen Schneefräse.

Der Vorteil des mehrstufigen Geräts ist die stärkere Leistung, einen Einsatz sogar in Hanggebieten und eine Auswurfweite von bis zu 15 Metern.

Der Nachteil ist jedoch, dass diese Maschinen deutlich teurer und anfälliger für Reparaturen sind aufgrund von mehr Ersatzteilen. Des Weiteren sorgt das hohe Gewicht für eine umständlichere Bedienung.

Die unterschiedlichen Antriebsarten einer Schneefräse

Der letzte Unterschied bei Schneefräsen liegt in der Art des Antriebs der Maschine.

Der Bohrantrieb

Beim Bohrantrieb ist kein zusätzlicher Antrieb für die Räder verbaut. Die Person schiebt daher die Schneefräse leicht an und über die Schnecke des Frässystems bewegt sich das Gerät fort. Hierfür sind an der Fräse Gumminoppen, die jedoch anfällig sind für Schäden durch herumliegende spitze Steine oder auch Äste.

Der Radantrieb

Der Radantrieb ist wesentlich wendiger und bequemer als der Bohrantrieb. Selbst bei sehr verwinkelten Flächen, ist die Schneefräse mit Radantrieb perfekt geeignet. Zudem verfügen Maschinen mit Radantrieb meist über fünf Vorwärtsgänge und mindestens einen Rückwärtsgang. Dies verstärkt ebenfalls das wendige Fahrgefühl der Fräse. Lediglich die Reifen können bei schlechter Bereifung und übermäßigem Eis durchdrehen.

Der Raupenantrieb

Die Schneefräse mit Raupenantrieb ist erneut der Ferrari der Schneefräsen. Sie ist fast genauso wendig wie eine Fräse mit Radantrieb und das aufgrund der unabhängig voneinander angetriebenen Gummibändern auf beiden Seiten. Die präzise Steuerung ist gestützt durch ein Mehrgang System wie beim Radantrieb und ist perfekt geeignet für große, unebene Grundstücke oder auch Hangflächen.

Vor- und Nachteile einer Schneefräse

Die Vorteile

Die Schneefräse übernimmt eine entscheidende Funktion, sie unterstützt und entlastet den Rücken. Beim Schneeschippen kommt es häufig zu Bandscheibenvorfällen, da das Gewicht des Schnees in Kombination mit schnellen, rotatorischen Bewegungen zu ungleichmäßigen Belastungen der Wirbelsäule führt. Die Schneefräse übernimmt diese mühseligen Tätigkeiten, während der Nutzer lediglich das Gerät leicht anschiebt.

Eine Schneefräse spart Zeit. Eine Schneefräse erledigt dieselbe Arbeit in deutlich geringerer Zeit. Dies ist insbesondere bei stärkeren Schneefällen von Vorteil, da häufig der freigeschippte Teil des Grundstücks am Ende des Schneeschippens bereits wieder weiß ist.

Der letzte Vorteil von Schneefräsen ist, dass leistungsfähige Modelle nicht nur Schnee beseitigen, sondern auch kleinere Äste, Laub vom Herbst oder auch Eis. Insbesondere letzteres ist oft nur schwer durch Salz zu entfernen, doch die Schneefräse schafft Abhilfe.

Vorteile auf einen Blick:

  • Gesundheitsschonend
  • Zeitsparend
  • Entfernt nicht nur Schnee

Der Nachteil

Eine hochwertige Schneefräse ist teuer. Ein leistungsstarkes Modell kostet mehr als Tausend Euro und auch die Folgekosten in Form von Benzin und Zündkerzen sind nicht günstig. Selbst ein leistungsfähiges Elektromodell kostet mehrere Hundert Euro.

Nachteil auf einen Blick:

  • Hoher Anschaffungspreis

Was sollte ich beim Kauf von einer Schneefräse beachten?

Je nach Grundstück und dessen Beschaffenheit spielen mehrere Faktoren eine Rolle beim Wahl einer Schneefräse. Unabhängig vom Preis des Geräts sind folgende Punkte vor dem Kauf zu beachten:

Die Größe des Grundstücks

In einem Mehrfamilienhaus mit einem kleinen Gehweg oder ausschließlich einer Garage ist eine kleine elektrische Schneefräse absolut ausreichend. Falls die Wohnung im obersten Stock und keine Möglichkeit des Stromanschlusses geboten ist, bietet sich insbesondere die Variante mit einem Akku an. Bei einem größeren Grundstück mit einem eigenen Hof oder einem größeren Stück des Bürgersteigs, ist die Variante mit Benzinmotor geeigneter.

Der Schneefall

In ländlichen Gebieten oder in den Bergen schneit es im Winter weitaus mehr als in städtischen Gebieten im Norden. Daher variiert das Modell, je nach Heftigkeit des Schneefalls. In Orten, in denen durchschnittlich mehr als 30 Zentimeter Schnee fällt, empfiehlt sich ein Benzinmotor und in Städten mit sehr geringem Schneefall ist ein elektrischer Motor völlig ausreichend.

Der Boden

Der Boden spielt eine entscheidende Rolle beim Entfernen von Schneemassen. Fällt der Schnee ausschließlich auf betonierten oder gepflasterten Boden lässt er sich leicht entfernen und ein elektrischer Motor ist ausreichend. Ist das Gelände allerdings eher uneben und nicht gesichert, benötigt es einen leistungsstarken Benzinmotor.

Hänge

Bei einem Grundstück am Hang ist kein klarer Sieger ersichtlich. Zwar bietet der leistungsstarke Benzinmotor eine bessere Reinigung des Geländes an, allerdings ist dieser auch schwer und unhandlich bei ,,Bergfahrten”. Die leichtere/elektrische Maschine ist zwar nicht so leistungsstark, dafür weitaus wendiger und besser geeignet in einigen Fällen.

Das Gewicht der Maschine

Falls das Schieben einer Schneefräse mit Benzinmotor zu anstrengend ist, ist die elektrische Variante trotz weniger Leistung möglicherweise besser. Das Gewicht der Maschine sollte immer in Relation zum eigenen Körpergewicht stehen und nie schwerer als dieses sein.

Die Auswurfweite

Bei der Auswurfweite gilt die Devise: ,,Je weiter, desto besser.” Bei einer geringen Auswurfweite muss die Fräse möglicherweise mehrmals über den Hof des Grundstücks fahren, damit der Schnee komplett entfernt ist. Daher sollte die Reichweite an das Grundstück angepasst sein. Möglich sind bis zu 15 Meter.

Folgereparaturen

Wer nur wenig bewandert ist in einfacher Mechanik und keine Ahnung von Motoren hat, der sollte Folgereparaturen bei komplexen Geräten beachten. Benzinmotoren sind komplex und enthalten viele Ersatzteile. Daher empfiehlt es sich, sich auf Foren oder im Fachmarkt über die Thematik zu informieren.

Wie viel kostet eine Schneefräse?

Eine Schneefräse ist wie ein Auto. Je mehr Extras oder Sonderausstattungen verbaut sind, desto teurer ist das Gerät. Eine einfache Schneefräse ohne Motor ist bereits ab 100 Euro erhältlich und bietet einen guten Einstieg.

Ein elektrisches Modell, sei es mit Akku oder kabelgebunden, kostet mindestens 500 Euro.

Die preisliche Oberklasse stellt die Schneefräse mit Benzinmotor. Sie kann über 2000 Euro kosten, bietet im Gegenzug dafür auch eine leistungsstarke Reinigung, eine Servolenkung, eine Beleuchtungsanlage oder auch eine Griffheizung für warme Hände während des Reinigens.

Wie kann ich eine Schneefräse an einen Rasentraktor anbauen?

Wer einen Rasentraktor besitzt, der kann zusätzlich eine passende Schneefräse für das Gerät kaufen. Die Fräse sitzt vorn an der Schnauze des Geräts und erfüllt ihre Funktion über den Motor des Rasentraktors. Hierfür bieten zahlreiche Hersteller, je nach Gerät, unterschiedliche Montageanleitungen an. Meist muss schlichtweg der Mähaufsatz entfernt und der Fräsaufsatz verschraubt werden. Der Vorteil dieser Methode ist das bequeme Reinigen, der Nachteil hingegen ist der hohe Preis von Rasentraktor plus Schneefräse.

Was sollte ich beim Einsatz einer Schneefräse beachten?

Eine Schneefräse ist eine lebensgefährliche Maschine und deren Einsatz erfordert gewisse Schutzmaßnahmen. Diese sind:

  • Kein Alkohol oder Medikamente vor dem Reinigen konsumieren
  • Kein Entfernen von verkeilten Kleinteilen bei eingeschalteter Maschine
  • Kein Rückwärtslaufen aufgrund von Stolpergefahr
  • Das Fahren in Windrichtung
  • Das Tragen eines Hörschutzes
  • Das Tragen von Handschuhen
  • Das Tragen von rutschfesten und sicheren Schuhen

Wie kann ich den Auswurf einer Schneefräse verbessern?

Der Auswurf einer Schneefräse entscheidet über das Arbeitstempo. Doch häufig verstopft diese und dadurch ist der Auswurf nicht mehr garantiert. Um dies zu verhindern, bieten sich folgende Möglichkeiten:

  • Langsameres Arbeiten, um eine Verstopfung zu verhindern
  • Teflon Spray oder Silikon Spray, die die Haftung des Schnees am Metall verhindern
  • Das Modifizieren der Schneefräse, durch den Einbau von Gummi zwischen Fräselementen und Gehäuse, wodurch kein Festfrieren mehr möglich ist

Schneefräse Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Eine Schneefräse erleichtert das Reinigen des Grundstücks im Winter. Je nach Antrieb, Art der Energiespeisung oder auch der Zusatzfunktion, variiert der Preis und die Leistungsstärke. Kleine Grundstücke sind mit einem Elektromotor bestens versorgt, während ein großes Grundstück mit einem Benzinmotor zeitsparender gereinigt werden kann.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *