Skip to main content

Bachlaufpumpen Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2019/2020

Welche Bachlaufpumpe ist die Richtige? Wo finde ich einen unabhängigen Bachlaufpumpen Test?

bachlaufpumpe test
Hier finden Sie die beste Bachlaufpumpe für Ihre Bedürfnisse!

Wasser beruhigt. Sei es an einem See, dem Meer oder in der Nähe eines Flusses. Nicht nur der psychologische Effekt wirkt beruhigend auf den Menschen, sondern das Wasser bietet auch einen natürlichen Lebensraum für Tiere, die eine Artenvielfalt im eigenen Garten oder in der Natur erzeugen. Hinzu kommt, dass das Wasser die umliegende Erde wässert und mit Nährstoffen versorgt, die sich im Fluss, Meer oder See befinden. Diese positiven Aspekte bringt ein kleiner Bach mit einem Teich in den eigenen Garten. Sie sind schön und zugleich praktisch. Allerdings bedingt das auch, dass im Garten oder in der Nähe eine Quelle ist, die das Wasser durch den Bach und den Garten in einen Teich speist. Die Lösung für dieses Problem ist eine Bachlaufpumpe.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Bachlaufpumpen im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
Pontec Filter- und Bachlaufpumpe PondoMax Eco 5000
  • Förderung von Grobschmutz bis zu 8 mm Größe
  • Förderleistung von 5000 l/h bei nur 60 Watt Leistungsaufnahme!
  • Inklusive Anschlussmöglichkeit für 1 zoll(25 mm), 1.25 zoll (32 mm) und 1.5 zoll (38 mm) - Schläuche
AngebotBestseller Nr. 2
Pontec 50851 Filter- und Bachlaufpumpe PondoMax Eco 1500 | Filterpumpe | Pumpe | Filter | Teichpumpe | Bachlauf
  • Beidseitig Innengewinde 1"
  • Gewinde nach DIN EN ISO 228-1
  • Material: Messing, warmgepresst
AngebotBestseller Nr. 3
Forever Speed Super ECO Teichpumpe Filterpumpe Energiespar Wasserpumpe Koiteich Bachlaufpumpe (3000-12000L/H) 3000L/H …
  • Marke: Forever Speed,Leistung: 10W, Max. Fördermeng: 3000L/H, Max. Förderhöhe: 2,0m, Ausgang-Adapter: 19-25-32mm
  • Lange Lebensdauer und hohe Korrosionsbeständigkeit durch Einsatz der ABS-Material für Gehäuse und der hochfesten Keramik für Spindel und Achsbüchse. Motorspule aus 100% Kupferdrahtspulen ist von guter Qualität und hoher Leistung.
  • Einsatz fürs vollständige Tauchen gleichzeitig für Süßwasser und Meerwasser, geeignet für alle Meer- und Süßwasseraquarien, Teiche, Steingarten, Gartenbewässerung, Brunnen, Aquarien.
AngebotBestseller Nr. 4
Waldbeck Lagoon 3600 Teichpumpe - Bachlaufpumpe, Tauchpumpe, Stundenleistung: 3.600 l/h, EcoSave: Stromverbrauch von nur 20 Watt, max. Förderhöhe: 2,8 m, Kabel: 2,5 m, Adapterset, schwarz
  • LEISTUNG: Mit der Waldbeck Lagoon 3600 Teichpumpe erhalten Sie einen leistungsstarken Wasserförderer mit flexiblem Einsatzhorizont. Die Pumpe hat eine maximale Förderhöhe von 2,8m, womit sie sich auch sehr gut als Zulauf für kleinere Springbrunnen eignet.
  • STROMSPAREND: Dank EcoSave-Technologie und einem sehr geringen Verbrauch von gerade einmal 20 Watt je Stunde ist sie der ideale, stromsparende Helfer bei der dauerhaft notwendigen Wasserumwälzung in Bachläufen und Fischteichen.
  • FILTERUNG: Mit einer Förderung von bis zu 3.600 L pro Stunde bewegt sie auch große Wassermengen, was die notwendige Sauerstoffzufuhr in Teich sicherstellt. Ein Filterkorb verhindert, dass Laub, Wasserpflanzen oder -bewohner in die Bachlaufpumpe gesaugt werden.
AngebotBestseller Nr. 5
Pontec Filter- und Bachlaufpumpe PondoMax Eco 14000
  • Energieeffiziente Pumpe für Bachläufe und zur Filtereinspeisung
  • Ideal für die Förderung von Grobschmutz bis zu 8 mm
  • Stufenschlauchtülle 3/4", 1", 1 1/4", 1 1/2" im Lieferumfang

Letzte Aktualisierung am 8.04.2020 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bachlaufpumpe im Test:

Bachlaufpumpe Test

Was ist eine Bachlaufpumpe?

Ein künstlich angelegter Bachlauf im eigenen Garten oder auf dem eigenen Grundstück benötigt eine Pumpe, die das Wasser vom Ende des Bachlaufs (Quellstein) zum Anfang (Teich) befördert. Natürliche Bäche oder Flüsse nutzen die Schwerkraft, um zu fließen. Dies ist bei einem künstlich angelegten Bach auch der Fall, jedoch fließt das Wasser über die Bachlaufpumpe erneut zur Quelle zurück. In der Natur endet ein Bach oder ein Fluss im Meer oder in einem See, in einem künstlich angelegten Bach in einem Teich.

Wie funktioniert eine Bachlaufpumpe?

Bachlaufpumpen sind meist in einem Teich oder in einem Brunnen im Garten angebracht. Dort ist es der Pumpe möglich, enorm viel Wasser anzusaugen und dieses über einen Schlauch oder ein Rohr an den Anfang des Baches, zu einem Quellstein, zu pumpen. Anders als in der Natur, erhält die Pumpe kein neues Wasser (außer es regnet), sondern pumpt dasselbe Wasser immer wieder durch den Kreislauf des Baches. Daher reichert die Pumpe das Wasser mit Sauerstoff an und filtert es, sodass das Wasser im Teich nicht irgendwann ,,kippt”.

Welche Arten von Bachlaufpumpen sind erhältlich?

Bachlaufpumpen untergliedern sich in drei Kategorien. Die Solar-Bachlaufpumpe, die Bachlaufpumpe mit Filter und die Bachlaufpumpe ohne Extras.

Die Solar-Bachlaufpumpe

Die Solar-Bachlaufpumpe ist eine besondere Form der Bachlaufpumpen, da sie völlig autonom funktioniert. Das beigefügte Solarmodul erzeugt Strom, der die integrierte Pumpe antreibt. Über einen Akku (meist vorhanden) speichert das Modul die Energie, falls über einen längeren Zeitraum keine Sonne scheint. Besonders vorteilhaft ist, dass diese Bachlaufpumpen kein Kabel benötigen, das vom Haus in den Garten reicht und den Witterungsverhältnissen somit ausgesetzt ist. Hinzu kommt die Stromersparnis, denn diese Art der Bachlaufpumpen greift ausschließlich auf den Strom des Solarmoduls zurück.

Das Solarmodul steht meist direkt neben dem Teich und ist mit der Pumpe verbunden. Das bringt jedoch auch den Nachteil, dass das Modul in einem bestimmten Winkel stehen muss, um effektiv die Sonnenenergie aufzunehmen. Selbst bei starkem Sonnenschein ist die Leistung aber nicht annähernd so stark wie bei einer gewöhnlichen Bachlaufpumpe.

Die Bachlaufpumpe mit Filter

Die Bachlaufpumpe mit Filter ist essenziell, falls Fische oder andere Wassertiere im Teich leben. Der Filter reinigt das Wasser, reichert es mit Sauerstoff an und erzeugt so sauberes Wasser, um Lebensräume zu schaffen. Bei einem Teich mit Tieren und einer Bachlaufpumpe ohne Filter, würden die Fische innerhalb weniger Wochen, aufgrund des Sauerstoffmangels, sterben. Allerdings ist bei solchen Modellen zu beachten, dass die Filterleistung nicht zu stark ist, da der Filter sonst wichtige Nährstoffe für die Tiere entnimmt und sie so verhungern. Eine Beratung in der Zoohandlung ist daher von Vorteil.

Die Bachlaufpumpe ohne Extras

Die Bachlaufpumpe ohne Extras beziehungsweise ohne ein Solarmodul oder Filter, ist hauptsächlich in Gärten vorzufinden, die einen Bach aus ästhetischen Gründen im Garten haben. Ist der Teich nicht mit Fischen oder anderen Tieren bewohnt, ist kein Filter nötig, der das Wasser reinigt.

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer Bachlaufpumpe?

Die Vorteile

Bachlaufpumpen erzeugen ein Wasserspiel im Garten, das besonders ästhetisch aussieht. Da Wohnraum immer knapper wird, ist ein Garten ein Zeichen von kleinem Reichtum. Dieser bedarf besonderer Pflege und Achtung. Neben einem gepflegten Blumenbeet und einem penibel geschnittenen Rasen, darf ein kleiner Teich mit integriertem Bach nicht fehlen. Der Wasserlauf erzeugt ein sanftes Plätschern, das angenehm und beruhigend wirkt.

Darüber hinaus bringt eine Bachlaufpumpe nicht nur die ästhetischen Vorteile eines Bachs, sondern auch biologische Vorteile. Die Bachlaufpumpe reichert das Wasser mit Sauerstoff an und filtert bestenfalls Schadstoffe. So profitiert nicht nur der Nutzer von klarem Wasser, sondern auch die kleinsten Teichlebewesen von einem sauberen Lebensplatz.

Letztlich kühlt fließendes Wasser die Luft um den Bach und den Teich herum ab. Stehendes Wasser beginnt zu faulen und erwärmt sich durch die Sonneneinstrahlung enorm. Diesen Prozess verhindert die Bachlaufpumpe und sorgt für ein angenehmes Klima für Mensch und Tier in der Nähe des Bachs.

Vorteile auf einen Blick:

  • Ästhetisch und wertet den Garten auf
  • Filtert das Wasser und reichert es mit Sauerstoff an
  • Kühlt die Umgebung um den Bach ab

Die Nachteile

Der größte Nachteil von Bachlaufpumpen ist, dass sie dauerhaft Strom verbrauchen. Das verursacht hohe Stromkosten und schadet zugleich der Umwelt. Die Alternative, die Solar-Bachlaufpumpe, verbraucht zwar keinen externen Strom, ist aber deutlich leistungsschwächer als eine gewöhnliche Bachlaufpumpe und daher ungeeignet für größere Bäche im Garten.
Darüber hinaus ist die Berechnung der gewünschten Fördermenge nicht für jeden Laien begreifbar. Ist die Fördermenge nicht exakt berechnet, pumpt die Bachlaufpumpe entweder viel zu stark oder viel zu schwach. Die Folge ist, dass der Nutzer entweder ein kleines Rinnsal oder einen reißenden Fluss im Garten hat.

Letztlich erfordert die Installation, abgesehen von der Berechnung der Fördermenge, bereits einiges an handwerklichem Geschick. Der Garten muss präpariert, die Leitungen verlegt und die Pumpe muss ideal angeschlossen werden.

Nachteile auf einen Blick:

  • Dauerhafter Stromverbrauch erhöht Stromkosten und schadet der Umwelt
  • Solar-Bachlaufpumpen nicht annähernd so leistungsstark wie eine gewöhnliche Bachlaufpumpe
  • Berechnung der Fördermenge erfordert Rechenkenntnisse
  • Handwerkliches Geschick für die Installation notwendig

Was sollte ich beim Kauf einer Bachlaufpumpe beachten?

Damit die Bachlaufpumpe ideal zu den Plänen für den eigenen Garten passt, die Leistung ausreichend und nicht zu stark für den Teich ist, und die Pumpe möglichst langlebig das Wasser aus dem Teich speist, sind folgende Punkte vor dem Kauf zu beachten:

Die Leistung der Pumpe

Die Leistung der Pumpe ist angegeben in Liter pro Stunde und ist abhängig von der Größe des Teiches. Die Größe von Teichen und anderen Becken ist angegeben in Kubikmetern. Ein gewöhnlicher Gartenteich mit Bach ist circa zehn Kubikmeter groß und benötigt eine Fördermenge von ungefähr 5000 Litern pro Stunde. Sind Fische oder andere Lebewesen in dem Teich erhöht sich die Zahl auf das Doppelte, da die Tiere das Wasser verschmutzen.
Häufig steht auf den Verpackungen der Bachlaufpumpen, wie groß der Teich maximal sein darf, sodass die Pumpe effektiv arbeitet.

Die Förderhöhe der Pumpe

Der zweite entscheidende Faktor vor dem Kauf ist die Förderhöhe, da sie Auskunft gibt, wie hoch der Höhenunterschied zwischen Teich und Quelle maximal sein darf. Je höher die Fördermenge ist, desto stärker muss die Leistung der Pumpe sein. Daher die Leistung immer der Fördermenge anpassen. Um sicherzugehen, dass die Pumpe tatsächlich bis zur Quelle eine ausreichende Menge an Wasser speist, sollte die gewünschte Förderhöhe großzügig berechnet werden. Mit jedem Knick oder jeder Windung im Förderschlauch nimmt die Fördermenge etwas ab und verringert den Durchfluss an der Quelle.

Sicherheit und Langlebigkeit

Bachlaufpumpen arbeiten im Dauerbetrieb, weshalb sie in Gefahr stehen, zu überhitzen oder nicht mehr zu funktionieren. Daher ist vor dem Kauf auf Sicherheitszertifikate, wie beispielsweise vom TÜV, zu achten und bei größeren Teichen auf ein Keramiklager zu setzen. Keramik ist ein besonders widerstandsfähiges Material, das sich weniger abnutzt und so weniger Wartungskosten erzeugt.

Extras

Die Extras im Lieferumfang der Bachlaufpumpe ersparen weitere Zukäufe. Schlauchstufentüllen oder Schlauchaufnahmen sollten genauso im Lieferumfang enthalten sein, wie hochwertige Anschlüsse selbst. Darüber hinaus sollte das Stromkabel ausreichend lang sein, sodass es vom Haus, bis in den Garten reicht. Verlängerungskabel, die witterungsbeständig und lang genug sind, stellen unnötige Zusatzkosten dar. Letztlich ist selbst in einem Teich ohne Lebewesen darauf zu achten, dass die Bachlaufpumpe einen Filter besitzt, sodass das Wasser stets klar und sauber bleibt. Dies verhindert unangenehme Gerüche und lässt den Teich ansprechender aussehen.

Wie stark sollte eine Bachlaufpumpe sein? Wie kann man die Leistung berechnen?

Um zu garantieren, dass der Bach weder ein Sturzbach noch ein Rinnsal ist, sollte vor dem Kauf die Leistung in Abhängigkeit zur Fördermenge berechnet werden. Dies ist mithilfe einer komplizierten Form oder durch eine einfache Faustregel möglich:

1,5 Liter pro Minute × Breite des Bachs in Zentimeter × 60

Um eine angenehme Fließgeschwindigkeit des Bachs zu erzeugen, benötigt er circa 1,5 Liter an Wasser pro Minute. In Abhängigkeit von der Größe des gewünschten Bachs, variiert die entsprechende Fördermenge enorm. Ist die gewünschte Breite gefunden, muss das Ergebnis nur noch mit 60 multipliziert werden, um die Litermenge pro Stunde herauszufinden. Dieses Ergebnis sollte großzügig nach oben korrigiert werden, falls enorme Steigungen oder Kurven im Förderschlauch sind, da so eine höhere Förderleistung notwendig ist. Anhand von diesem Ergebnis findet der Käufer heraus, welche Pumpe geeignet ist für den eigenen Teich.

Wie viel kostet eine Bachlaufpumpe?

Der Preis einer Bachlaufpumpe ist abhängig von ihrer Leistung. Eine leistungsstarke Bachlaufpumpe mit einer maximalen Fördermenge von über 7000 Litern pro Stunde und einer maximalen Förderhöhe von bis zu vier Metern kostet circa 130 Euro.
Eine leistungsarme Pumpe mit einer Fördermenge von maximal 2500 Litern pro Stunde und einer maximalen Förderhöhe von nur zwei Metern kostet maximal 40 Euro.
Solar-Bachlaufpumpen sind in der Anschaffung am teuersten, denn sie kosten bis zu 300 Euro. Allerdings sind bei ihr keine Folgekosten zu erwarten.

Wie kann ich eine Bachlaufpumpe anschließen?

Der Anschluss einer Bachlaufpumpe erfordert einen gewissen Satz an Werkzeugen und etwas handwerkliches Geschick.

Folgende Werkzeuge sollten vorhanden sein:

  • Eine Schaufel oder ein Spaten
  • Die Teichfolie und der dazugehörige Kleber
  • Die beigefügten Schläuche
  • Kies
  • Die Abdeckung, um den Pumpenschacht zu schützen

Im Lieferumfang ist eine spezielle Anleitung für jedes Modell einer Bachlaufpumpe vorhanden, allerdings ist folgende Anleitung für (fast) jede Bachlaufpumpe gültig:

  • Einen Schacht für die Pumpe graben, sodass diese unter der Wasseroberfläche sitzt
  • Kies in den Pumpenschacht füllen, um ein Absacken der Pumpe zu verhindern
  • Die Pumpe einsetzen und Kanäle legen, sodass sie sowohl mit dem Teich, als auch mit dem Förderschlauch verbunden ist
  • Die Schläuche verlegen bis zum Quellstein und Fotos machen, um später bei Reparaturen zu wissen, wo die Schläuche im Garten verlaufen sind
  • Den Quellstein an den Förderschlauch anschließen
  • Die Teichfolie im Teichloch auslegen und mithilfe des Klebers jegliche Anschlüsse verdichten
  • Den Teich mit Wasser füllen und überprüfen, ob die Förderleistung der Pumpe gegeben ist
  • Insofern die Förderleistung stimmt, jegliche Schläuche mit Erde bedecken, den Teich mit Wasser füllen und dekorieren

Wie kann man eine Bachlaufpumpe reinigen?

Insbesondere im Süden von Deutschland ist das Wasser sehr kalkhaltig. Das führt dazu, dass die Bachlaufpumpe mit der Zeit erste Spuren von Verkalkungen aufzeigt. Daher sollte halbjährlich eine Reinigung durch einen Entkalker erfolgen. Dieser garantiert eine möglichst lange Lebensdauer der Bachlaufpumpe.
Sollte die Pumpe bereits aus anderen Gründen verstopft sein, sodass nur noch ein Rinnsal aus ihr fließt, ist eine größere Reinigung erforderlich. Die Reinigung geschieht wie folgt:

  • Die Bachlaufpumpe vom Strom trennen
  • Die Pumpe auseinander nehmen und einzelne Bauteile mithilfe des Gartenschlauchs abspritzen
  • Die Pumpe trocknen und das Ablaufsieb entnehmen
  • Das Sieb gründlich reinigen und Schmutz oder Ablagerungen entfernen
  • Die Pumpe zusammenbauen, einsetzen und schauen, ob die verminderte Durchflussfähigkeit durch das Sieb zustande kam, oder, ob ein technischer Defekt vorliegt

Ratgeber vorlesen lassen:

Bachlaufpumpe Test und Ratgeber (Audioversion)

Bachlaufpumpe Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Ein Bach wertet den eigenen Garten enorm auf. Die Lebensqualität steigt, Tiere finden ein natürliches Biotop zum Leben und Kinder können mit dem Wasser spielen. Dies alles ist gebunden an eine leistungsstarke Bachlaufpumpe, die möglichst langlebig das Wasser vom Teich zum Quellstein pumpt und dadurch für Abkühlung sorgt.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *