Skip to main content

Überwinterungszelt für Pflanzen Test-Überblick, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung 2021/2022

Das Wichtigste im Überblick:
  • Überwinterungszelte für Pflanzen sind Folienzelte, die über die Pflanzen im Winter gestülpt sind und sie vor Witterungseinflüssen schützen
  • Überwinterungszelte für Pflanzen halten zwar Schnee und Eis fern, lassen aber auch gleichzeitig Licht durch, damit die Pflanzen im Winter nicht eingeht
  • Überwinterungszelte eignen sich für mediterrane, exotische und nicht frostsichere Pflanzen, die den Winter nur bei moderaten Temperaturen überleben

Der Winter kommt, die Temperaturen fallen und der Garten ändert sein Aussehen. Wo gestern noch farbenfrohe Blüten den Garten dekorierten, ist es inzwischen ein sattes Braun. Dies ist zwar der natürliche Zyklus, aber Frost ist auch der natürliche Feind der Kübelpflanzen. Damit Ihre Pflanzen den Winter überleben und nicht am Frost sterben, greifen Sie zum Überwinterungszelt für Pflanzen.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Überwinterungszelte im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Bio Green Überwinterungszelt, Igloo, klarsicht, 120 x 120 x 180 cm, IGL
  • 3-Lagige Luftpolsterisolierung
  • Extra starker Reißverschluss
  • Schnelle und einfache Montage
Bestseller Nr. 2
Bio Green Überwinterungszelt für Pflanzen ICEDOME Winterschutzzelt Pflanzenschutzzelt Winter– UV beständig & Energiesparend - Frostwächter Gewächshaus Frostschutz-Zelt (183 x 120 x 120 cm)
  • 🪴3-LAGIGE UV-LUFTPOSTERFOLIO – Bio Green Überwinterungszelt für Pflanzen mit energiesparender 3-lagiger und UV-beständiger Isolier-Luftpolsterfolie. Effektiver Schutz vor Wind, Regen, Feuchtigkeit, Schnee und Frost – energiesparend und effektiv!
  • 🪴EXTRA ROBUSTES RAHMENGESTELL – Besonders langlebiges Winterschutzzelt für Pflanzen danke eines robusten und stabilen Rahmens. Mit dem Bio Green Pflanzenschutzzelt für Tomaten und Kübelpflanzen sind Ihre Pflanzen im Winter sicher vor Frost geschützt.
  • 🪴STARKER REISSVERSCHLUSS – Unser Bio Green Winterschutz für Kübelpflanzen Folienzelt hat einen extra starken Reißverschluss, der nicht leicht kaputtgeht, wie es oft bei billigeren Modellen passiert. Das Bio Green Pflanzen Überwinterungszelt wird Ihnen lange Treu sein.
Bestseller Nr. 3
Bio TI XL Green Winterschutz Tropical Island Zelt - XL- 340 x 280
  • Zur sicheren Überwinterung von Kübelpflanzen
  • Im Frühjahr zur Anzucht von Gemüse und Salat verwendbar
  • UV-beständige PE-Gitterfolie
Bestseller Nr. 4
Waldbeck Greenshelter Überwinterungszelt Folienzelt, Winterschutz für Pflanzen, Pflanzenzelt, Ø25 mm Stahlrohr, PVC-Gitterfolie, Schnellstecksystem, sicherer Halt, 12 kg, 240 x 200 cm, weiß-grau
  • GROßZÜGIGE MAßE: Endlich auch im Winter leuchtende Blumen oder frisches Gemüse aus dem eigenen Garten genießen - mit dem Waldbeck Greenshelter Winterschutz für Kübelpflanzen Folienzelt ist das dank seiner großzügigen Maße kein Problem mehr.
  • IDEAL: Endlich auch im Winter leuchtende Blumen oder frisches Gemüse aus dem eigenen Garten genießen - mit dem Waldbeck Greenshelter Überwinterungszelt für Pflanzen ist das kein Problem mehr. Für Frische aus dem eigenen Garten das ganze Jahr über!
  • STABILITÄT: Im Handumdrehen ist das stabile Gerüst aus vollverzinktem, 25 mm dickem Stahlrohr aufgebaut und die stabile Folie aus PVC-Gitternetz aufgespannt. Zur Regulierung verfügt das Pflanzenschutz Winter über eine aufrollbare Tür- sowie eine Fensterklappe.
Bestseller Nr. 5
NOOR Iglu Überwinterungszelt L, 120 x 120 x 180 cm, Schwarz I Wetterfestes Winterschutzzelt für Pflanzen I Robustes Pflanzenhaus für Blumen und Kübelpflanzen I Schnelle Montage inkl. Spannseile
  • OPTIMALER KÄLTESCHUTZ: Das NOOR Iglu Überwinterungszelt mit pulverbeschichteten Stahlrohren schützt Ihre Grünpflanzen vor kalten Temperaturen und starken Schwankungen, durch eine 3-lagige Luftpolsterfolie der Stärke 130 gr/m2
  • AUCH FÜR GRÖßERE PFLANZEN: Durch die besondere Größe, können Sie nicht nur Blumen und Zierpflanzen, sondern auch kleinere Palmenarten vor den kalten Wintertemperaturen schützen. Ein hochwertiger Reißverschluss ermöglicht einfachen Zugang
  • UV-STABIL: Das Winterschutzzelt mit Luftpolsterisolierung ist auch bei direkter Sonneneinstrahlung UV-stabil und wetter- sowie verottungsfest

Biogreen Überwinterungszelte für Pflanzen im Test

Was ist ein Überwinterungszelt für Pflanzen?

Ein Überwinterungszelt ist eine wärmeisolierte und lichtdurchlässige Plane auf einem Gestell, das auf Pflanzen sitzt. Dadurch gleicht es beinahe einem Gewächshaus, denn es umschließt die Pflanzen und schützt sie vor Witterungseinflüssen. In ihnen bleiben die Pflanzen warm und Licht hält die Photosynthese am Laufen.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Der Einsatz bietet sich für Kübelpflanzen oder Pflanzen an, die nicht frostsicher sind. Sie können nicht überleben, wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen und das Überwinterungszelt schützt sie vor Frostschäden.

Ferner eignen sich die Zelte, wenn bei Ihnen mehrere Pflanzen im Garten stehen, die Sie nicht alle einzeln in den Keller tragen möchten. Stattdessen setzen Sie das Überwinterungszelt auf und müssen nicht alle Pflanzen auspflanzen und davontragen.

Auch beim Einsatz als Gewächshaus ist das Überwinterungszelt für Pflanzen die ideale Wahl. Im Frühling und Sommer schützt es junge Setzlinge vor Witterungseinflüssen und schafft ideale Wuchsbedingungen, während es im Winter die ausgewachsenen Pflanzen schützt.

Letztlich ist der Einsatz von Überwinterungszelten auch bei bedingt winterfesten Pflanzen sinnvoll. Speziell Pflanzen aus dem Mittelmeerraum, wie Aprikosen, Feigen oder Oliven vertragen zwar keinen Frost, aber ihnen ist die Wohnung zu warm. Sie benötigen im Winter Temperaturen von circa 12 Grad Celsius, die im Überwinterungszelt herrschen.

Für welche Pflanzen ist ein Überwinterungszelt geeignet?

Überwinterungszelte sind primär für Pflanzen geeignet, denen der deutsche Winter zu kalt, aber das Haus zu warm ist.

Diese Pflanzen sind:

  • Palmen
  • Oleander
  • Zitrusbäume
  • Hibisken
  • Ananasguaven
  • Feigen
  • Aprikosen

Wie funktioniert ein Überwinterungszelt?

Das Überwinterungszelt besteht aus einer UV-beständigen, wasserdichten und luftdurchlässigen PVC-Folie. Sie ist zusätzlich isoliert und hat eine gering dämmende Wirkung. Die Folie ist über den Baum oder die Pflanze gestülpt und durch einen Reißverschluss verschlossen. In den Raum führt lediglich ein Wasserschlauch, mit dem Sie die Pflanze bewässern können. Durch den verschlossenen Raum ist die Pflanze geschützt vor Schnee, Wind und Eis, denn sie bleibt von der Außenwelt abgeschirmt. So bleibt die Temperatur im Überwinterungszelt für Pflanzen immer etwas über der tatsächlichen Außentemperatur, damit die Pflanze keine Frostschäden erfährt.

Welche Arten von Überwinterungszelten gibt es?

Überwinterungszelte unterscheiden sich in der Auswahl der Materialien für die Folie und im generellen Aufbau.

Folgende Arten sind deshalb erhältlich:

Überwinterungszelte mit PVC-Folie

Überwinterungszelte mit PVC-Folie sind die meistverkauften Überwinterungszelte, denn sie sind günstig und gleichzeitig stabil genug für die meisten Anwendungszwecke. PVC-Folie ist eine dünne Folie aus Kunststoff, die einen luftdichten Raum erzeugt, durch den weiterhin Licht hindurchscheinen kann. Das verhindert, dass die Temperatur absinkt, denn die PVC-Folie ist zwar lichtdurchlässig, aber dünn. Sie eignet sich ausschließlich für Winter, die nicht zu kalt sind. Sollte es zu extremen Minustemperaturen in Deutschland kommen, überlebt eine mediterrane oder exotische Pflanze selbst unter dem Überwinterungszelt mit PVC-Folie nicht, außer Sie schließen einen Frostwächter an.

Überwinterungszelte mit Luftpolsterfolie

Überwinterungszelte mit Luftpolsterfolie bestehen ebenfalls aus einer Art Kunststofffolie, die jedoch mit Luftpolstern versehen ist. Sie ähnelt Verpackungsmaterial, das den Inhalt von Versandpaketen vor Schäden schützt. Die Luftpolsterfolie hat gleichzeitig die Funktion, dass sich warme Luft in den Polstern sammelt und die Pflanzen stärker wärmt. Diese Art von Überwinterungszelt ist für noch stärkere Temperaturunterschiede geschaffen, um die Pflanzen vor Frostschäden zu bewahren.

Überwinterungszelte ohne Boden

Überwinterungszelte ohne Boden sind PVC-Folien, die um ein Gestell gewickelt sind. Dieses besteht aus Stahl, Kunststoff oder Fiberglas. Die Folie kann sowohl aus Luftpolsterfolie sein als auch herkömmliche PVC-Folie darstellen. In diesen Überwinterungszelten stehen Pflanzen direkt im Kübel auf dem Boden und sind vor Witterungseinflüssen geschützt. Sollten die Temperaturen extrem fallen, kann die Kälte vom Boden in den Kübel gehen und dennoch an der Pflanze Frostschäden verursachen.

Überwinterungszelte mit Plastikboden

Überwinterungszelte mit Plastikboden bestehen aus derselben Folie und demselben Gestell der Überwinterungszelte ohne Boden, haben jedoch einen Plastikboden an der Unterseite installiert. Er verhindert, dass aufsteigende Kälte in den Kübel gelangt und isoliert die Pflanzen nicht nur ringsherum, sondern auch von unten.

So können Sie selbst bei härteren Wintern Ihre mediterranen und exotischen Pflanzen im Garten stehen lassen. Sie müssen es lediglich schaffen, die Pflanze auf den Boden zu hieven und können das Zelt nicht überstülpen wie bei anderen Arten.

Überwinterungszelt mit Isolierboden

Der Isolierboden für Überwinterungszelte ist ein EVA-Schaumstoff, der mindestens einen Zentimeter dick ist. Er schützt die Pflanze stärker vor aufsteigender Kälte und ist überdies wasserdicht. Auch diese Art von Überwinterungszelt hat das Problem, dass Sie die Pflanzen auf den Boden stellen müssen und das Zelt nicht um die Pflanze aufstellen können. Dafür ist er stabiler als der Plastikboden und hat besser isolierende Eigenschaften.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Überwinterungszelts?

Die Vorteile

Ein Überwinterungszelt ist nicht ausschließlich ein Überwinterungszelt für Pflanzen, sondern auch gleichzeitig ein Gewächshaus für den Frühling und Sommer. So kaufen Sie einen Gartengegenstand und können diesen für mehrere Einsatzzwecke verwenden.

Überdies ist der größte Vorteil der Überwinterungszelte, dass sie Pflanzen vor Frostschäden bewahren können. Statt der Kälte ausgesetzt zu sein, sind die Pflanzen geschützt in ihrem Raum und vor Witterungseinflüssen abgeschirmt.

Besonders praktisch ist beim Überwinterungszelt, dass es nicht wie das Gewächshaus dauernd im Garten stehen muss, sondern bei Bedarf schnell auf- und abgebaut ist. Sie können es nach dem Winter platzsparend einlagern oder es im Herbst innerhalb von Sekunden aufbauen.

Letztlich sind Überwinterungszelte für Pflanzen langlebige Produkte. Sie kaufen diese zu einem günstigen Preis und können sie mehrere Jahre verwenden, denn die PVC-Folie altert nicht und das Gestänge selbst ist auch durch die Folie geschützt.

Vorteile auf einen Blick:

  • dient auch als Gewächshaus
  • schützt vor Kälte und Frostschäden
  • schneller Auf- und Abbau
  • langlebig

Die Nachteile

Überwinterungszelte schützen Pflanzen zwar vor Kälte und Frost, aber nur bis zu einer bestimmten Temperatur. Sollten die Temperaturen tief unter den Gefrierpunkt fallen oder es dauerhaft schneien, versagt das Überwinterungszelt für Pflanzen.

Ferner ist die Folie zwar lichtdurchlässig, aber muss daher auch besonders dünn sein. Fallen kleinere Äste auf das Überwinterungszelt oder Sie streifen mit einem scharfen Gegenstand über die Oberfläche, reißt die Folie und der dämmende Effekt ist verloren.

Nachteile auf einen Blick:

  • schützt nur bis zum Gefrierpunkt
  • reißt leicht
Überwinterungszelt für Pflanzen Test

Überwinterungszelt im Einsatz

Was sollte ich beim Kauf von einem Überwinterungszelt beachten?

Damit das Überwinterungszelt für Pflanzen diese so lang wie möglich warm hält und dabei besonders stabil ist, sind folgende Punkte beim Kauf zu berücksichtigen:

Größe

Der erste und entscheidende Faktor ist die Größe, denn sollte der Baum oder die Pflanze nicht in das Überwinterungszelt passen, kann es die Pflanze auch nicht schützen. Stutzen Sie vorher die Bäume und Pflanzen zurecht, damit Sie zu einer kleineren Größe greifen können. Achten Sie allerdings darauf, dass zwischen Pflanze und Folie ausreichend Abstand ist. So kann die Pflanze noch etwas wachsen und im Zelt ist genügend Luft, die sich erwärmen kann.

Art der Folie

Die PVC-Folie ist die günstigere, aber weniger isolierende Wahl. Die Luftpolsterfolie ist teurer, aber speichert mehr Wärme. Je nach Wohnort und Budget sollten Sie daher die eine oder andere Art wählen. In kälteren Regionen ist die Luftpolsterfolie zu empfehlen, in wärmeren Gebieten sollten Sie zur herkömmlichen PVC-Folie greifen. Sonst könnte der Baum trotz Überwinterungszelt eingehen, da es ihm zu warm ist.

Boden

Überwinterungszelte sind mit oder ohne Plastikboden oder einen Isolierboden erhältlich. Er hält die Pflanzen vom Boden fern und schützt sie vor aufsteigender Kälte aus der Erde. Plastik ist günstiger, der Isolierboden aus EVA-Schaumstoff isoliert stärker. Allerdings ist auch seine Isolierungswirkung begrenzt, wenn es besonders kalt ist und schneit. Zudem müssen Sie eine große und schwere Pflanze auf den Boden hieven. Wählen Sie daher nur Modelle mit Boden, wenn Sie kleinere Kübelpflanzen überwintern möchten.

Öffnungen

Das Überwinterungszelt sollte entweder über einen Reißverschluss oder ein Fenster verfügen. Beides erlaubt die Kontrolle der Pflanze und das Gießen, ohne extremen Wärmeverlust. Greifen Sie immer zu einem Reißverschluss, statt Fenster, denn diesen können Sie noch präziser öffnen und weniger Wärme geht verloren.

Lichtdurchlässigkeit

Überwinterungszelte müssen lichtdurchlässig und gleichzeitig stabil sein. Beide Faktoren heben sich jedoch gegenseitig beinahe auf, denn eine hohe Stabilität geht mit geringerer Lichtdurchlässigkeit einher. Eine hohe Lichtdurchlässigkeit bedeutet jedoch eine dünnere Folie, die schneller reißt.

Wählen Sie daher ein Überwinterungszelt für Pflanzen, das eine Grammatur zwischen 100 und 130 Gramm pro Quadratmeter aufweist. Diese Folien sind stabil und gleichzeitig lichtdurchlässig.

Überwinterungszelt Test und Unboxing

Wie viel kostet ein Überwinterungszelt?

Überwinterungszelte sind bereits ab circa 30 € erhältlich. Dabei handelt es sich um kleine Zelte, deren Isolierwirkung begrenzt ist. Größere Zelte, möglicherweise auch mit Boden oder Heizung, kosten bis zu 500 €.

Welche Überwinterungszelt-Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Bisher testete kein angesehenes Testmagazin Überwinterungszelte, aber die Stiftung Warentest veröffentlichte einen Bericht zum Pflanzenschutz im Winter. In diesem Bericht aus dem Jahre 2016 erklärt die Stiftung, wie Sie auf unterschiedlichen Wegen Ihre Pflanzen im Winter vor Kälte schützen können.

Wo sollte man ein Überwinterungszelt aufstellen?

Pflanzen sind empfindlicher als der Laie auf den ersten Blick vermuten möchte. Sie vertragen Standortwechsel nur bedingt und können so eingehen. Stellen Sie daher das Überwinterungszelt immer am Standort der Pflanze auf, so üben Sie möglichst wenig Stress aus.

Folgende Orte bieten sich hierfür an:

  • Balkon
  • Terrasse
  • Garten

Sind Überwinterungszelte für den Balkon geeignet?

Dies kommt auf die Größe des Balkons an. Auf einem kleinen Balkon ist so wenig Platz, dass ein großes Überwinterungszelt keinen Platz hätte. Auf einem größeren Balkon können Sie hingegen auch herkömmliche Überwinterungszelte aufstellen.

Sollte ein größeres Überwinterungszelt auf Ihrem Balkon stehen, befestigen Sie es mithilfe von Schnüren am Balkongeländer. Im Garten können Sie das Überwinterungszelt mit Heringen im Boden befestigen. Diese Möglichkeit entfällt auf dem Balkon.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Aufbau eines Überwinterungszelts

Der Aufbau unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller nur minimal, denn während der eine ein Stecksystem verwendet, benötigen Sie beim anderen Hersteller Werkzeug zum Aufbau.

Gehen Sie wie folgt vor:

  • das Gerüst zusammenstecken oder mithilfe von Werkzeug zusammenschrauben
  • die Folie über das Gerüst legen
  • die Folie mit dem Reißverschluss am Boden des Gerüsts verbinden
  • das Zelt über die Pflanze stülpen
  • das Gerüst mithilfe von Heringen im Boden befestigen

Kann man ein Überwinterungszelt für Pflanzen selber bauen?

Generell spricht nichts gegen den Eigenbau eines Überwinterungszelts, denn Sie können das Zelt auch in Einzelteilen erwerben.

Kaufen Sie hierzu die folgenden Materialien:

  • Metallstangen
  • PVC-Folie
  • Heringe
  • Kleber oder Kabelbinder

Verbinden Sie die einzelnen Metallstangen zu einem Tipi und befestigen Sie diese mithilfe von Heringen im Boden. Verkleiden Sie das Metallgestänge mit der PVC-Folie und kleben Sie diese mithilfe von Kleber oder Kabelbinder an das Zelt. Zuletzt befestigen Sie das Zelt über der Pflanze und mit den Heringen im Boden.

Welche Alternativen gibt es?

Die Alternativen zur Überwinterung der Pflanzen sind vielfältig. Folgende Alternativen bieten sich Ihnen an:

Gewächshaus

Haben Sie in Ihrem Garten ein Gewächshaus stehen, können die Pflanzen auch in ihm überwintern. Sie müssen jedoch einen Frostwächter aufstellen, der das Gewächshaus beheizt, denn dieses ist nicht zum Schutz vor Kälte konzipiert. Zudem kommt es auf die Größe des Gewächshauses an, denn ist dieses zu klein für Ihre Bäume, können sie dort nicht überwintern.

Pflanzenvlies

Pflanzenvlies ist eine besondere Form des Vlieses und ist bedingt luft- als auch lichtdurchlässig. Es eignet sich auch nur für gewisse Pflanzen, denn Sie stülpen das Pflanzenvlies über die Pflanze. Das ähnelt einer Jacke, mit der sich die Pflanze selbstständig wärmt. Dies ist nur für kleinere Rosensträucher zu empfehlen, die annähernd frostsicher sind. Mediterrane oder exotische Pflanzen gehen bei deutschen Wintern in einem Pflanzenvlies ein.

Keller

Der ideale Lebensraum für mediterrane und exotische Pflanzen ist der unbewohnte Keller im Wohnhaus. Dieser ist kalt, aber nicht so kalt wie die Außentemperatur, aber auch gleichzeitig warm und nicht so warm wie der Wohnraum. Ideal für exotische und mediterrane Pflanzen, die überwintern möchten.

Fazit

Überwinterungszelte für Pflanzen können nicht die natürlichen Lebensbedingungen von Pflanzen aus mediterranen oder sogar exotischen Gegenden in Deutschland schaffen. Dafür ist der deutsche Winter zu kalt und das Überwinterungszelt isoliert nur ungenügend.

Sollten Sie jedoch Pflanzen, die auch etwas niedrigere Temperaturen überleben, mit einem Überwinterungszelt ausstatten, können Sie sie vor harten Wintern retten. Notfalls müssen Sie einen Frostwächter zuschalten, der die Pflanzen wärmt.

 

4/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 24.09.2022 /Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum zutreffend und können sich jederzeit ändern./Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *