Skip to main content

Mähroboter sollen in Zukunft per Drohne gesteuert und geliefert werden

rasenroboter per drohne solea

Mähroboter werden per Drohne transportiert (Quelle: Husquvarna)

Der Rasenroboterhersteller Husquvarna hat mit Solea ein neues Programm vorgestellt, das die Rasenpflege in Städten deutlich vereinfachen soll. Dabei besteht der Plan darin, dass bis zu neun Mähroboter mit einer Drohne geliefert werden, die dann flexibel auf verschiedenen Rasenflächen absetzt werden können. Da die Roboter effizient zusammenarbeiten würden, könnten so täglich zahlreiche Flächen in kurzer Zeit gemäht werden. Laut Husquvarna könnte das Projekt Solea schon im Jahr 2030 Realität werden und in ausgewählten Städten zum Einsatz kommen.

Die Drohnen und Mähroboter würden vermutlich per Satellit und GPS gesteuert werden, sodass keine Begrenzungsdrähte mehr notwendig sind. Ein großer Vorteil dieser Technologie wäre vermutlich, dass die Rasenpflege hierdurch deutlich umweltfreundlicher und die Verpestung der Luft durch Benzinrasenmäher und Rasentraktoren deutlich reduziert wird.

Das komplette Konzept von Solea hat Husquvarna in einem Video vorgestellt. Dieses können Sie hier ansehen:

 

Ausführliche Informationen zu dem Programm finden Sie unter diesem Link auf der Webseite von Husquvarna.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *