Skip to main content

iRobot plant Produktion eines drahtlosen Rasenroboters

Der weltgrößte Roboterhersteller iRobot plant laut den Informationen einiger englischer Portale die Herstellung eines eigenen Mähroboters, der komplett ohne Begrenzungskabel funktionieren soll. Bisher war iRobot vor allem für die Herstellung zahlreicher Saugrobotermodelle bekannt.

Das Portal Robotictrends.com berichtet darüber, dass auch schon der Name des Rasenroboters feststehe. Dieser solle “Terra” lauten und die Planung habe schon im Jahr 2014 angefangen.

Da Mähroboter ohne Begrenzungskabel bisher noch zahlreiche Probleme haben und es teilweise zu Beschwerden von Kunden kommt, dass diese sogar unbeabsichtigt Blumenbeete abmähten, könnte iRobot mit dem “Terra” Roboter den kompletten Mährobotermarkt revolutionieren.

Gegenwind von Astronomen

Probleme könnte iRobot bei diesem Vorhaben außgerechnet durch Sternenforscher bekommen. Schon im Jahr 2015 hat das Magazin Chip.de davon berichtet, dass diese die Produktion eines solchen Rasenroboters verhindern wollten.

Dies liege vor allem daran, dass die erzeugten Radiowellen für die Steuerung der Rasenmäherroboter für eine Störung von empfindlichen Teleskopen führen könnten. Momentan warte iRobot noch auf eine Zulassung des Steuerungssystem für den geplanten “Terra” Mähroboter.

Wichtig sei den Forschern vor allem, dass die Frequenzwellen in einem anderen Bereich liegen, als diejenigen der Teleskope. Außerdem sollte so ein Mähroboter nicht in einem Umkreis von etwa 90 Kilometern um ein Teleskop herum eingesetzt werden dürfen.

Fazit

Dass es tatsächlich zu einem Verbot von Mährobotern kommt, halten wir für sehr unwahrscheinlich. Es könnte allerdings zu einigen Auflagen für den Einsatz kommen. Um dies zu verhindern, wäre es von großem Vorteil für iRobot, wenn eine Lösung gefunden wird, bei der Teleskope nicht gestört werden.

Insgesamt sind wir sehr zuversichtlich, dass es langfristig auch einwandfrei funktionierende Rasenroboter ohne Begrenzungskabel geben wird. Dies würde vor allem die Erstinstallation stark vereinfachen und auch den Einsatz in unterschiedlichen Gärten ermöglichen. Darüber hinaus wird es im Zusammenspiel mit fallenden Preisen mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer weiterhin stark ansteigenden Beliebtheit von Mährobotern führen.

Verwendete Quellen:


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *